Results (1 - 30) of 86573

Tasso, Torquato, ital. Dichter der Renaissance, Autor des „Gerusalemme liberata", Vorbild für Goethes Schauspiel (1544-1595).

Published by Rom, 15. V. 1593. (1593)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 67,172.98
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Rom, 15. V. 1593., 1593. Folio. 1 p. Mit Siegelspur und Adresse. Leicht fleckig. An den Abate Francesco Polverino in Neapel, dem er zwei Abschriften seiner "Lagrime" für den Erzbischof und für den Fürsten di Conca übersendet. Ferner wegen seines Wunsches, den zweiten Teil seiner "Rime" in Neapel neu drucken zu lassen, da der soeben in Brescia veranstaltete Druck voller Fehler sei; aber er habe keine Hoffnung, selbst bald nach Neapel reisen zu dürfen. ". prego V[ostra] S[ignoria] che voglia procurarmi risposta da Monsignor Illustrissimo Arcivescovo di Napoli, e dal signor principe di Conca. perche da l'uno e da l'altro la desidero ugualmente, e le mando due copie de le mie lagrime le quali si contentarà d'appresentare in mio nome, perche ne manderò poi à V[ostra] S[ignoria] due altre. desiderò di sapere se'l signor Horatio [d. i. Orazio Feltro] sia in Napoli. in Brescia hanno stampata la seconda parte de le mie rime ma piena di molte scorettioni. vorrei che l'una, e l'altra fosse ristampata in Napoli. ma non sò s'io sarò stimato degno di tanto favore. il mio ritorno per questa state è quasi disperato .". - Während seines römischen Aufenthalts 1592-1594 verfaßte Tasso die "Lagrime di Maria Vergine" und die "Lagrime di Gesù Cristo". Der erste Teil seiner "Rime" war bereits 1581 erschienen. In das Jahr des vorliegenden Briefes fällt auch die Fertigstellung des Epos "Gerusalemme conquistata". - Le Lettere di Torquato Tasso, hrsg. von Cesare Guasti, Bd. V, Florenz 1855, Nr 1461. - Leicht gebräunt und etwas fleckig; ansonsten schöner und charakteristischer Brief; von großer Seltenheit. Bookseller Inventory # 62488

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 1.

Goethe, Johann Wolfgang von, poet (1749-1832).

Published by Weimar, 30. III. 1826. (1826)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 52,116.97
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Weimar, 30. III. 1826., 1826. 4to. 1 page. With a hand-coloured mounted engraving. Backed on cardboard. The first verse of a four-verse poem originally dedicated to H. E. G. Paulus: "Auf den Pinsel, auf den Kiel / Muß die Sonne freundlich blicken, / Dann erreichen sie das Ziel / Erdensöhne zu beglücken. / Künstlern auch der Lorber grünt / Wenn sie treulich ihn verdient." Above these six lines Goethe mounted, coloured and embellished an emblematic engraving which provides the subject of the poem. The image of a quill and a brush within a laurel wreath, illuminated by the sun, is derived from one of the emblems affixed to the drawing school on the occasion of Duke Carl August's return from England on September 1, 1814. Goethe repeatedly used these designs for festive decorations. He was wont to give away copies of the originals with little poems elaborating on the images so invoked. - Traces of a horizontal fold. Occasional slight brownstaining. - Sophienausgabe I, p. 138; commentary V.2, p. 98 H415 (departure: "freudig" instead of "treulich"). First published: GWlH 47, 153. Bookseller Inventory # 59928

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 2.

Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1749–1832).

Published by Frankfurt a. M., 13. Januar 1775. (1775)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 40,535.42
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Frankfurt a. M., 13. Januar 1775., 1775. ½ S. 4to. An den in Straßburg (der Ortsname von fremder Hand ergänzt) weilenden „Herrn Hauptmann v. Knebel", der Goethe Mitte Dezember des Vorjahres zusammen mit den Prinzen Carl August und Konstantin von Sachsen-Weimar (dessen Erzieher er war) in Frankfurt besucht hatte: „Lieber Knebel ich bitte Sie gar sehr um ein Wort von Ihnen und um meine Sachen. Wo sind Sie? Bin ich in gutem Andenken unter Ihnen? Addio. Ich hab einige sehr gute produktive Tage gehabt [.]". – Knebel, der sich mit den Prinzen auf Bildungsreise nach Paris befand, war mit diesen nach Straßburg weitergereist, im Gepäck zahlreiche Manuskript-Fragmente Goethes sowie dessen erste Arbeiten zum „Faust". – In dieser Woche war Goethe das erste Mal mit Lili Schönemann zusammengetroffen. Sophien-Ausgabe Band II, Nr. 278. Aus dieser Epoche von größter Seltenheit. – Mit (gebrochenem) Siegel und Adresse; leicht gebräunt und etwas fleckig; größere Ein- und Ausrisse unsachgemäß ausgebessert. Bookseller Inventory # 26178

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 3.

Goethe, Johann Wolfgang von, poet (1749-1832).

Published by [Dornburg castle on the Saale river], 28. VIII. 1828. (1828)

Used

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 40,535.42
Convert Currency
Shipping: US$ 33.73
From Austria to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: [Dornburg castle on the Saale river], 28. VIII. 1828., 1828. 4to. 1 p. Hitherto unknown: "Guten Morgen / zum 28ten Aug. 1828 / Goethe" ("Good morning on the 28th of August 1828 / Goethe"), penned below a faint pencil drawing showing a hilly horizon with clouds - the panorama which the great poet admired every morning at sunrise during his prolonged stay at Dornburg castle between July and September 1828. His fondness for this view, ever constant and yet ever changing with the weather, is evident from the loving detail with which he repeatedly described it in his diary, once even discovering in it a mood invoked by the Odyssey, and he drew upon the image for the poem "Früh, wenn Tal, Gebirg' und Garten Nebelschleiern sich enthüllen", written there. - While the recipient of this curious gift Goethe gave away on his own 79th birthday is not identified, his former servant Paul Götze, who is known to have visited him that morning with cake and wine, must be regarded as a possible candidate. Other visitors of that day included the civil servant Christian Schuchardt and the librarian Ernst Weller with his sister and son, the writer Johann Diederich Gries, the lawyer Wilhelm von Schröter and the theologian Hermann Agathon Niemeyer. Bookseller Inventory # 42211

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 4.

Zur Farbenlehre. Nebst einem Hefte mit sechzehn: Goethe, Johann Wolfgang

Goethe, Johann Wolfgang von.

Published by Tübingen, J. G. Cotta, 1810. (1810)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 28,953.87
Convert Currency
Shipping: US$ 33.73
From Austria to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Tübingen, J. G. Cotta, 1810., 1810. 8vo and 4to. 2 vols. and volume of plates. XLVIII, 654 pp. XXVIII, 757 pp. With 17 plates (12 in colour; with the extra plate after no. II). Contemp. half calf with giltstamped Saxon arms on covers. Edges marbled. First edition of Goethe's principal scientific work, the "Farbenlehre", including the quarto-sized "Erklärung der zur Goethe’s Farbenlehre gehörigen Tafeln". "Goethe's first publication on optics culminated in his 'Zur Farbenlehre', his longest and, in his own view, best work, today known principally as a fierce and unsuccessful attack on Newton's demonstration that white light is composite" (DSB V, 445). The plates are of various sizes, showing this to be the earliest impression of the 17-plate set, but do not have the manuscript corrections present in some copies (cf. Hagen, p. 170). - Bindings somewhat rubbed; occasional brownstaining due to paper. A fine, complete copy in its first binding, originally in the library of the Dukes of Saxe-Weimar-Eisenach: gilt Saxon arms on the marbled covers; armorial stamps to all titles. Most famously, Duke Karl August was Goethe's friend, lord, and benefactor. Hagen 347, 347 d. Goedeke IV 3, 583 (46). Kippenberg I, 386, 389. Hirzel A 288. Speck 2289/90. Schmid 55-58. Brieger 733. WG 79. Bookseller Inventory # 44795

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 5.

Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1839-1832).

Published by Weimar, 11. V. 1805. (1805)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 21,425.87
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Weimar, 11. V. 1805., 1805. 4to. 2 pp. An Hofrat Eichstädt zwei Tage nach Schillers Tod von Goethes Sekretär Riemer aufgesetzter Brief, betreffend die Redaktion der Allgemeinen Literatur Zeitung. „Bey der traurigen Lage, in die uns der Abschied unseres Schillers versetzt erlauben Ew. Wohlgeboren mir nur einen kurzen Willkommen und einen flüchtigen Anfang einer lang unterbrochenen Correspondenz. Ich sende hier erstlich einige Recensionen von Schelver, mit denen ich recht wohl zufrieden bin. 2) die Recension der Aurora, welche, ob ich gleich die Zeitschrift selbst nicht kenne, mir allen Beyfall zu verdienen scheint, [ ] Könnte man von derselbigen Hand eine Recension der vorhandenen Jahrgänge des Freymüthigen und der eleganten Zeitung erhalten, so wäre es ein Gewinn für unser Institut; nur müßte man freylich alle Gerechtigkeit und Mäßigung ermpfehlen. Man könnte dagegen auf ihre schwachen und absurden Seiten desto derselben zuschlagen. 3) Die komische Anpreisung des Athenors kann recht gut, wie sie steht, ohne daß man etwas hinzufügt, [ ]4) Der Brief von Nees ist freylich nicht tröstlich. Ich hätte einen so wackern Mann besonders in der jetzigen Zeit bald nach Jena gewünscht; es ist eine von den gründenden Naturen, die wir jetzt so nöthig brauchen, als irgend eine Academie, die erst entsteht.5) Wollten Sie die Gefälligkeit haben, mir Nr. 75 der diesjährigen A.L.Z. und zwar des geringeren Exemplars zuzusenden. [ ]6) Mögen Sie beyliegenden Brief Lessings an Gerstenberg unter den Strich drucken lassen, so steht er zu Diensten. Man könnte alsdann eine kleine Einleitung, wie ich sie auf dem nächsten Blatte angebe, vordrucken lassen [ ]" - Die Berufung des Botanikers Nees von Esenbeck nach Jena kam nicht zustande. Unterrand leicht angestaubt. - Gedruckt in der Sophien-Ausgabe der Werke, Abt. IV, Briefe Bd. XIX, Nr. 5092. Bookseller Inventory # 61461

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 6.

Manuscript memoranda relating to the accounts of: Goethe, Johann Wolfgang

Goethe, Johann Wolfgang von, German poet (1749-1832).

Published by Weimar, 9. VII. 1803. (1803)

Used Signed

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 20,846.79
Convert Currency
Shipping: US$ 33.73
From Austria to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Weimar, 9. VII. 1803., 1803. Folio (c. 42 x 35 cm). 4 ff. Between 1791 and 1817 Goethe was Director of the Weimar Court Theatre, transforming it during this time from relative insignificance to a position of national importance. Set out on three openings (fols. 1v-2r; 2v-3r; 3v-4r), with title-page on fol. 1r ("Erinnerungen über die Theater Casse Rechnung vom 7 Octob: 1794 bis 28 März 1795"), comprising three columns, the first ("Erinnerungen"), in an apparently scribal hand, enumerating twelve points, the other two ("Beantwortungen" and "Resolutiones") responding to those points and annotated by at least three other hands, including those of Johann Seyfarth and Johann Lindenzweig, signed at the end by Goethe and Franz Kirms in the name of the "F. S. Hoftheater Commission" .9. Laut der Autorisation vom 18 Junii 1794 sind für den Sänger Hn. Müller und dessen Sohn 11 rthl. wöchentlich auszuzahlen, seit dem 5ten October aber für den Vater allein wöchentlich 11 rthl. ausgezahlet worden." - Some spotting and browning, central horizontal fold. Bookseller Inventory # 44885

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 7.

von Goethe, Johann Wolfgang

Published by CreateSpace Independent Publishing Platform (2015)

ISBN 10: 1507547269 ISBN 13: 9781507547267

Used Softcover

Quantity Available: 1

From: Book Deals (Lewiston, NY, U.S.A.)

Bookseller Rating: 4-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 15,072.00
Convert Currency
Shipping: FREE
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: CreateSpace Independent Publishing Platform, 2015. Book Condition: Used. This Book is in Good Condition. Clean Copy With Light Amount of Wear. 100% Guaranteed. Bookseller Inventory # ABE_book_usedgood_1507547269

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 8.

Item Description: Eines von nur 250 Exemplaren dieses monumentalen Werkes mit 521 Orig.-Graphiken von Max Slevogt, hier in der seltenen Vorzugsausstattung in rotem Maroquin. Blatt für Blatt der luxuriösen Ausgabe (jedes der 250 riesigen Folianten kostete 1400 Reichsmark) verbindet eine Orig.-Lithographie Slevogts mit einem längeren oder kürzeren Textabschnitt. Seine Feder umspielt die Textkolumnen mit Faustischen Szenen, Girlanden, Blütenkelchen, Putten und Ornamentenn zu einem einzigartigen Bilderteppich. Tadellos erhalten. - Söhn 814,1-527. - Eyssen, S. 146-147 mit Abb. Bookseller Inventory # 8319AB

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 9.

Goethe, Johann Wolfgang von, German poet (1749-1832).

Published by Weimar, 1819. (1819)

Used

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 13,897.86
Convert Currency
Shipping: US$ 33.73
From Austria to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Weimar, 1819., 1819. 2 pages, 4to, integral address panel, paper seal, crayon numbering to second page ("91."). To Ernst Weller, concerning the Jena Observatory, instructing him to place into the charge of Professor Posselt, as discussed, the Jena observatory, as well the instruments, books, furniture and items contained in the garden house, and to consult Hofmechanikus Körner concerning the instruments, requesting him to give one of the two copies of the agreed inventory to Dr. Posselt, the other to be returned to himself, asking him to confirm Carl Lebrecht Hammer in his duties and to provide Dr. Posselt with a copy of the conditions of the former's employment, and concluding with the request that he prepare an exact report on these matters and that he submit it to [the undersigned], signed in Goethe's capacity as director of the "Großherzogl: S. Ober-Aufsicht über alle unmittelbare Anstalten für Wissenschaft und Kunst". - From 1816 Goethe was a minister of state and head of the supervisory office for culture and education in the Grand Duchy of Weimar. One of his various responsibilities was the observatory at Jena, founded in 1812 and built on the site of Schiller's so-called garden house (mentioned here). Johann Friedrich Posselt (1794-1823) was only the observatory's second director. Goethe's correspondent, the librarian and philologist C. E. F. Weller (1789-1854), was then at the start of his career, having been appointed the previous April an auxiliary official dealing with the supervision of the University of Jena. - Light spotting, small tears, and small damages to edges. Bookseller Inventory # 44951

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 10.

Goethe; von Goethe, Johann Wolfgang

Published by Aegypan (2007)

ISBN 10: 1603129200 ISBN 13: 9781603129206

New Hardcover

Quantity Available: 1

From: Irish Booksellers (Rumford, ME, U.S.A.)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 13,503.98
Convert Currency
Shipping: FREE
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Aegypan, 2007. Hardcover. Book Condition: New. book. Bookseller Inventory # 1603129200

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 11.

Faustus From The German of Goethe [With]: GOETHE, Johann Wolfgang

GOETHE, Johann Wolfgang von

Published by London Boosey and Sons (1821)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

From: Heritage Book Shop, ABAA (Beverly Hills, CA, U.S.A.)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 11,000.00
Convert Currency
Shipping: US$ 10.00
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: London Boosey and Sons, 1821. The First English Edition, Translated by Coleridge. With Rare, Separately Issued Engraved Plates GOETHE, Johann Wolfgang von. [COLERIDGE, Samuel Taylor, translator]. Faustus. From The German of Goethe London: Boosey and Sons, 1821. First English edition, [translated by Coleridge ?]. Octavo (8 3/4 x 5 5/8 inches, 225 x 140 mm). [viii], 86, [1, list of plates], [1, errata] pp. With half-title and frontispiece portrait of Goethe. Uncut in original drab olive green boards. Professionally rebacked using original spine. Original paper spine label, printed in black. Boards rubbed. Corners bumped and extremities of the spine chipped and bumped. Outer hinges cracked but firm. Some light foxing to endpapers, but very clean throughout. Overall a very good copy. [Together with] RETSCH, Moritz. [MOSES, Henry, illustrator]. Retsch's Series of Twenty-Six Outlines illustrative of Goethe's Tragedy of Faust, Engraved from the Originals by Henry Moses. And an Analysis of the Tragedy. London: Printed for Boosey and Sons, 1820 First edition. Quarto (10 7/8 x 8 7/8 inches; 278 x 227 mm). [2], [1, list of plates], [1, blank], 60 [errata on pg 60 with final text], pp. Illustrated with twenty-six engraved plates including frontispiece by Henry Moses. Uncut in quarter paper over original drab brown boards. Paper label on front board, label lettered in black. Professionally rebacked to style. Corners and edges of boards slightly bumped and chipped. Boards a bit rubbed. Some light foxing throughout, but mostly very clean. A very good, rare copy. Both volumes house together in a red morocco clamshell. The 1820 Retsch edition is an outline of Goethe's Faustus which includes twenty-six engraved plates by Henry Moses. These plates were first published the year before the 1821 first English edition of the book and issued separately. The list of plates at the end of the 1821 text correlates with the plates issued in 1820, and the two, because they were issued separately, are rarely found together. Although not stated in the book, it recently has become widely accepted that Coleridge was the translator of this first English edition. A book published in 2007 entitled "Faustus: From the German of Goethe Translated by Samuel Taylor Coleridge" and edited by Coleridge scholars Frederick Burwick and James C. McKusick establishes Coleridge as the translator of Goethe's Faust. The recent discovery of Coleridge's translation of Faustus is considered "A major literary discovery will heat the blood of 19th century Romantic scholars around the world and profoundly change the course of Romantic literature." (Betsy Cohen, Rare Book Review, January 2007) HBS 64888. $11,000. Bookseller Inventory # 64888

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 12.

Faust - Suite of 11 HANDSIGNED &: Johann Goethe

Johann Goethe

Published by Grafik Europa Unstalt, Paris (1959)

Used Hardcover First Edition Signed

Quantity Available: 1

From: Artfever (Paris, France)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 10,423.39
Convert Currency
Shipping: US$ 16.87
From France to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Grafik Europa Unstalt, Paris, 1959. Couverture rigide. Book Condition: Très bon. Salvador DALI (illustrator). Ed. numérotée. - DESCRIPTION : in-4 red linen wrapper with the printed signature of DALI. - MEDIUM : Suite of the 11 full-page etchings handpainted by Salvador DALI. - SIGNATURE : Each etching is handsigned in pencil by DALI and bears its blind stamps. - LIMITED : 145 copies. - EDITION : published by Argillet / Graphik Europa Unstalt, Paris 1969. - SIZE : 12 x 16". - PAPER : Japon Nacre. - REFERENCES : Field 69-1 (p. 50-51) / Michler & Lopsinger 298 to 308. - AUTHENTICITY : Comes with a certificate of the editor Argillet. - CONDITION : Very good, small deffects on the edges of some plates. ASK FOR EXTRA PICTURES. Signé par l'illustrateur. Bookseller Inventory # 000816

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 13.

Goethe, Johann Wolfgang:

Published by Tübingen, Cotta 1810 (Textbde.) und (Wien, Geistinger 1830 / Tafelbd.). (1830)

Used Hardcover

Quantity Available: 1

From: Antiquariat Buechel-Baur (Winnenden, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 10,075.95
Convert Currency
Shipping: US$ 39.34
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Tübingen, Cotta 1810 (Textbde.) und (Wien, Geistinger 1830 / Tafelbd.)., 1830. 8°. (Textbde.) und 4°. (Tafelbd.). XLVIII, 654; XXVIII, 757; 24, 12 Ss. Mit 17 (!) Kup-fertafeln (auf Nr. II folgt II a [hier in umgekehrter Reihenfolge eingebunden], 12 davon handkoloriert. Halbleder d. Zt. (Tafelband abweichend gebunden), etwas berieben und bestoßen, sparsame Rückenvergoldung. Textbände mit je 2 goldgeprägten Rückenschildchen. Erste vollständige Ausgabe, der Tafelband - wie häufig - im Wiener Nachdruck. Lt. W. Hagen bildet der Nachdruck des Tafelbandes die Grundlage für alle Ausgaben ab 1842 einschließlich der Weimarer. Die Cotta-Ausgabe wurde in 750 Exx. gedruckt. Die "Farbenlehre" schließt sich an die 1791 und 92 veröffentlichten "Beiträge zur Optik" an. Der erste - "didaktische" - Teil enthält die Darstellung chromatischer Phänomene, der zweite - "polemische" - setzt sich mit Newtons Theorie auseinander, und der dritte, fragmentarisch gebliebene entwirft eine Wissenschaftsgeschichte von der "Urzeit" bis in die Zeit Goethes. Goethe selbst hat dieses Werk zu seinen wichtigsten Schriften gezählt, und die Kritik daran hat ihn tiefer ge troffen als die an seinem dichterischen Werk. Schon diese Tatsache zeigt, dass es ihm um mehr ging als um einen naturwissenschaftlichen Disput oder eine Polemik gegen Newton; im historischen Teil formuliert er vielmehr Grundpositionen seines Natur- und Wissenschaftsverständnisses. Wissenschaftliches Vorgehen umfasst alle menschlichen Vermögen (sinnliche Empfindung, Phantasie, "Ahnung", aber auch exakte Beobachtung und mathematisch - logisches Denken). Die Welt der Phänomene ist die Wahrheit selbst in ihrer sinnlich fassbaren Erscheinung, und im "Urphänomen" gelingt die Anschauung der Gesetzlichkeit des Seienden. Alle partiellen Phänomene eines auf das zugrundeliegende Urphänomen zurückzuführen, sah Goethe als seine Aufgabe auf dem Gebiet der Naturwissenschaften an. Wenn er Newton vorwirft, dass der "die Natur auf die Folter spannte, um sie zu dem Bekenntnis dessen zu nötigen, was er [der Forscher] schon vorher bei sich festgesetzt hatte", so steckt dahinter der Vorwurf einer einseitig auf Messbarkeit ausgerichteten Naturbetrachtung. Weiß und Schwarz definierte Goethe als die Bereiche von Licht und Finsternis, und Farben entstehen nach seiner Auffassung in den Zwischenbereichen (im "Trüben"). Die Grundfarben Gelb und Blau erweitern sich durch Intensivierung und Mischung, und so ordnen sich alle Farben zu einem Kreis nach ihrer inneren Zu-sammengehörigkeit, ein Symbol für die organische Harmonie zwischen Mensch und Natur. Goethes persönliche Beziehung zu seiner Farbentheorie zeigt sich auch an der Tatsache, daß er verschiedene Zimmer seinen Hauses am Frauenplan in Weimar nach den Grundsätzen der Farbenlehre streichen ließ. Textbände gleichmäßig schwach gebräunt, hin und wieder etwas fleckig, sonst sauber. Tafelband etwas stärker gebräunt, 1. Titel und Ränder leicht stockfleckig, die Tafeln sehr sauber (meist auf bläulichem Papier gedruckt). Hagen 347 und 348 b, c; vgl. Kippenberg I, 386 und 388/9, Fischer (Cotta) 764 sowie Goed. IV, 3, 583, 46) a. Bookseller Inventory # 1073

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 14.

Faustus From The German of Goethe (Faust): Goethe, Johann Wolfgang

Goethe, Johann Wolfgang von

Published by Boosey and Sons, London (1821)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

From: Quintessential Rare Books, LLC (Laguna Hills, CA, U.S.A.)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 10,000.00
Convert Currency
Shipping: US$ 10.00
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Boosey and Sons, London, 1821. Hardcover. Book Condition: Near Fine. 1st Edition. First Edition. This is the First Edition of "Faust" printed in English. The 1790 edition printed in German would be the TRUE FIRST EDITION. This copy is bound in the publisher's ORIGINAL drab boards. The book is in great shape. The binding is tight with NO cocking or leaning with some wear to the boards. The pages are clean but missing the Portrait frontis. There is NO writing, marks or bookplates in the book. Overall, a wonderful copy of this First English Edition, housed in a custom clamshell box in collector's condition. We buy Goethe First Editions. Bookseller Inventory # ABE-14325932137

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 15.

Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1749-1832).

Published by Weimar, 3. XI. 1806. (1806)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 9,844.32
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Weimar, 3. XI. 1806., 1806. Quer-8vo. 1 Seite. Bei dem Schriftstück handelt es sich um eine Weinbestellung: „Zwei Nösel Desertwein erbittet sich [ ] Goethe". – Nösel war eine Maßeinheit, die bei lokalen Unterschieden etwa 1/2 Liter betrug. – Nicht im Goethe-Briefrepertorium. - Etwas fleckig u. gebräunt sowie mit Lichträndern. Bookseller Inventory # 59848

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 16.

Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1749-1832).

Published by Marienbad, 16. VIII. 1823. (1823)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 9,844.32
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Marienbad, 16. VIII. 1823., 1823. Folio. 10 1/2 pp. Aufstellung von Goethes Schreiber John eines „Verzeichniß der am Kammerberg bei Eger vorkommenden Mineralien" betreffend. Bookseller Inventory # 60612

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 17.

Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1749-1832).

Published by [Weimar 1827]. (1827)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 9,844.32
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: [Weimar 1827]., 1827. 1 Bl. Gr.-8vo. Späterer Halblederbd. mit vergold. Rückentitel u. Deckelfilten (W. Collin, Berlin). Dreistrophiges Gedicht ("Sah gemalt, in Gold und Rahmen .") mit typographischer Randbordüre. – Goethe feierte am 7. November 1825 sein 50jähriges Dienstjubiläum. Das vorliegende Gedicht wurde für Goethes Freunde als Dank für ihre Glückwünsche gedruckt u. war bereits 1819 unter anderem Titel anlässlich Goethe‘s 70. Geburtstag erschienen. – Laut Hagen der durch eine Bordüre aus Halbmonden gekennzeichnete Druck von 1827, titel- u. textgleich zu dem Druck von 1826 (beide bei Frommann, Jena).Einbd. etwas bestoßen u. berieben. – Exlibris Carl Bernstein. – Ränder leicht gebräunt, am oberen Rand leicht stockfleckig. Kleiner Randeinriß (außerhalb der Bordüre). Spuren von gelöschter Num. in Blei in der oberen rechten Ecke. – Kippenberg I, 104. – Hagen 412. – Goed. IV, 3, 501, 114. Bookseller Inventory # 59847

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 18.

Item Description: Wien, Geistinger, 1810-1817., 1810. Mit allen Frontkupfern, hierin u.a. die erste Faust-Illustration. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 11000 Aufwendig gebundene Halblederausgabe: Marmoriertes Leder, Lederecken, Rückenschilder, Bandnummerierung, geschmackvolle Rückenvergoldung. Deckel außen und innen mit Buntpapierüberzug. Kleine Bandzählungsetiketten (Papier mit Nummernstempel) auf dem Rücken oben und identisch auf dem Innendeckel. Hier auch Exlibris eines Zweitbesitzers; den Esterhazy-Exlibris folgend, andere Bände nicht. Bände 2-4 von Dichtung und Wahrheit (Gesamtzählung 24-26) in identischer Ausführung von Esterhazy nachgebundene Pappbände. Dieses zeugt davon, dass Esterhazy die Farbenlehre nicht besaß: Das Nachbinden der drei Bände Dichtung und Wahrheit und die durchlaufende interne Nummerierung zeugen von ihrem späteren Erwerb, ohne die Farbenlehre. Lederecken zumeist berieben, Rücken gering berieben. Eindrucksvolle Reihe, die Ausstattung entspricht der Provenienz. Nur noch wenige Geistinger-Ausgaben erhalten; diese dürfte die interessanteste und schönste sein. 22 Bände - 1 - 6: Theater, 7 + 8: Gedichte, 9 - 12: Romane, 13: Kleine prosaische Schriften (u.a. Das Römische Carneval), 14 + 15: Benvenuto Cellini, 16: Rameaus Neffe, 17: Winkelmann und sein Jahrhundert, 18: Philipp Hackert, 19 + 24 - 26: Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit. Bookseller Inventory # 14102

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 19.

Item Description: Eines von 50 römisch numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit 14 signierten Farblithographien. Die bedeutendste Illustrationsfolge zu Goethes Reinecke Fuchs im 20. Jahrhundert. Tadellos erhalten. - Schwarz L 452, I-XXX. Bookseller Inventory # 3278AB

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 20.

Goethe, Johann Wolfgang von:

Published by Darmstadt, Ernst Ludwig-Presse für den Insel Vlg., 1909. (1909)

Used

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 9,844.32
Convert Currency
Shipping: US$ 16.30
From Austria to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Darmstadt, Ernst Ludwig-Presse für den Insel Vlg., 1909., 1909. 58 SS. Illustrierter Titel in Schwarz und Gold. 4°. Signierter Ledereinband mit dreiseitigem Goldschnitt. Rodenberg 74; Stürz - Katalog 2. Zweites Buch der Ernst Ludwig-Presse, eines der 20 Exemplare auf Japanpapier mit neun vergoldeten Initialen und grün gedruckten Einzeltiteln. Der prachtvolle Titel von Kleukens bildete auf lange Zeit eine der Erkennungsmarken der Presse und steht symbolisch für die Aufbruchsstimmung jener Jahre noch heute in hohen bibliophilen Ehren. Der dunkelgrüne Maroquineinband mit dreiseitigem Goldschnitt, Innenkantenvergoldung, Rückenvergoldung und vergoldetem Rückentitel stammt von Josef Hoffmann. Beide Deckel mit jeweils dreizehn stilisierten und goldgeprägten Weintrauben und vergoldeten Punkten dazwischen. Vorsätze und Schuber aus Buntpapier der Wiener Werkstätte. Rückwärtiger Innendeckel signiert mit "Wiener Werkstätte" und dem Monogramm "JH". Der Entwurf zu diesem Einband wird im MAK verwahrt (Ki 12163-51) und die Rechnung für den Einband wurde von Max Morgenstern am 4.Februar 1919 bezahlt. Prachtvolles Exemplar. Wiener Werkstätte. Bookseller Inventory # 24350

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 21.

Faust, ein Fragment: Goethe, Johann Wolfgang

Goethe, Johann Wolfgang von

Published by Leipzig: Georg Joachim Göschen, (1790)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

From: Peter Keisogloff Rare Books, Inc. (Brecksville, OH, U.S.A.)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 9,500.00
Convert Currency
Shipping: US$ 5.50
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Leipzig: Georg Joachim Göschen, 1790. Hardcover. Book Condition: Fine. No Jacket. 1st Edition. Size of binding: 3 7/8 in. x 6 5/8 in. Frontispiece is the engraving of Faust by H. Lips, based on the Rembrandt image. Title page, printed on thick paper, has a vignette by H. Lips; half-title. Pagination: pp. [1]-168. Full red morocco with five raised bands on the spine; gilt titling; gilt borders. With plain blue morocco doublures with a single-line gilt border, and with a binder's stamp: "Popelin." And with facing red-textured silk end-papers. Sewn head banks with a multi-colored silk book marker ribbon bound in. Top-edge gilt. Marbled paper-covered slipcase with brown leather facings. The front outer hinge, spine ends, and spine show some light wear. Light wear to the ends of the slipcase. The text is in German. This is an early edition, with all signatures bearing "Goethe's W. 7. B;" the corrected spellings at pp. 89, 93, 98, and 106; the last lines of p. 144 are not repeated on p. 145. Bookseller Inventory # L-345

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 22.

GOETHE.] REICHARDT, Johann Friedrich.

Published by Leipzig, Breitkopf & Härtel, [1809-11]. (1809)

Used

Quantity Available: 1

From: Bernard Quaritch Ltd ABA ILAB (London, United Kingdom)

Bookseller Rating: 4-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 8,692.31
Convert Currency
Shipping: US$ 24.67
From United Kingdom to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Leipzig, Breitkopf & Härtel, [1809-11]., 1809. 4 parts, oblong folio (325 x 245 mm); pp. [6], 50; [4], 62; [4], 29; [4], 44; plate nos. 1411-1413, 1479; with engraved title-pages and engraved music; early signature to upper margin of title-pages scored through; some spotting throughout, occasionally heavy, a few light stains here and there, but nonetheless a very good copy in the original green illustrated wrappers, lightly spotted, spines professionally restored; in a folding cloth box.Very rare first complete edition of Reichardt's musical settings of Goethe's poetry, comprising 128 settings of which 39 appear here for the first time. The German composer and writer on music Johann Friedrich Reichardt (1752-1814) was master of the royal music in Berlin from 1775 to 1794, when he was dismissed after publishing a book sympathetic to the French Revolution. He left Berlin to settle on a country estate in Giebichenstein, near Halle, which became a 'hostel of Romanticism' for such artists and intellectuals as Goethe, von Arnim, Brentano, E. T. A. Hoffmann, Tieck, the brothers Grimm, Fichte, Jean Paul, Schleiermacher, Novalis, Schlegel and J. H. Voss. It was a centre of Lieder and romantic poetry, folksong and folk art, Singspiel and German opera.'In at least two categories Reichardt's abandonment of the typically limited outlook of the German Kapellmeister proved beneficial: his songs departed from the rigid plainness of the 'Berlin School' odes towards the folk styles and dramatic gestures of early Romanticism; and his stage works, instead of centring on older styles of opera seria, favoured forward-looking Italian opera, French opera (the works of Gluck), Singspiel and other German theatrical forms.'The songs – he composed about 1500 of them, on texts by some 125 poets – cover a range of styles probably unsurpassed until Schubert, whom he influenced considerably. One extreme of this range is represented by the Lieder für Kinder aus Campes Kinderbibliothek, settings of edifying or pious verses by such poets as Gleim, Claudius, Hölty and Kleist At the other extreme are songs known as "declamations", which present free lyrical reflections or dramatic scenes: among his Goethe settings, for instance, Prometheus contains declamations against static harmonies, quick-changing dynamic indications and sudden alterations of tempo; the Monolog des Tasso is through-composed like an operatic scena; the rondo-like form of Johanna Sebus is determined by alternate representations of a flood and a child's attempt to rescue its mother. (Goethe was to write of Reichardt as "the first to make my lyrical works known to the general public through music, in a serious and steady manner".) Reichardt's songs of all sorts show their composer's preference for the song "as a correct, complete whole, its real value consisting in the unity of the song", and for a style of text-setting whose clarity is probably still unsurpassed, a deference to the spirit and structure of the poem, and an idealistic adherence to the dignified simplicity that he admired in folk art' (New Grove).Goedeke IV/3, 74, 22; Hirsch III, 1031; RISM R 856-859. Bookseller Inventory # F1504

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 23.

GOETHE, Johann Wolfgang von (1749-1832).

Used Softcover

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 8,481.73
Convert Currency
Shipping: US$ 44.98
From Switzerland to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: 26 Bde. 8vo (182 x 115 mm). Mit 26 Kupfertiteln mit je einer nach Ludwig Schnorr von Karolsfeld von Carl Rahl gestochenen Vignette, 1 gest. Musikbeilage, 1 Falttafel ('Vergleichungs-Kreis der ital. und teutschen Uhr') in Bd. XXIII. sowie 1 gest. Falttabelle. Original Interims-Pappbände mit Zierrahmen aus Girlanden- und Blütenfeldern, in den Zwickeln Palmetten-Vierpass, darin Schrift: Goethe's Werke', unbeschnitten. In Halblederkassetten mit Goldprägung, Wien, Anton Strauss für Chr. Kaulfuss und C. Armbruster, 1816-22. Schönes, unbeschnittenes Exemplar der Vorzugsausgabe in der seltenen Original-Broschur. Die Werkausgabe fiel hier wesentlich umfassender und kompletter aus als Cottas Stuttgarter Parallelausgabe in zwanzig Bänden. Jeder Band der auf 500 Stück limitierten Vorzugsausgabe auf feinerem Papier - die Gesamtauflage betrug 2500 Exemplare - erhielt nebst dem Drucktitel auch noch einen Kupfertitel, der eigens von Drechsler für diese Ausgabe gestochen wurde, geschmückt mit je einer sehr hübschen, nach Ludwig Ferdinand Schnorr von Karolsfeld von Carl Rahl radierten Vignette, darunter in Bd. XVII auch Joseph Friedrich Raabes feines Portrait des Dichters. Goethes Verleger Cotta hatte hart mit dem Nachdruckwesen in Wien zu kämpfen. Dazu gehörte, dass er mit Billigung seines bedeutendsten Autors, diese Werkausgabe der Schriften in 26 Bänden durch die beiden Wiener Verleger Christian Gottlieb Kaulfuss (1780-1833) und Armbruster veranstalten liess. "Wohl um die Wiener-Ausgabe zu beschleunigen" sandte Cotta nicht seinen eigenen, recht fehlerhaften Neudruck, sondern Goethes Manuskripte bzw. korrigierte Drucke nach Wien. Dies erklärt die gegenüber der Cotta-Ausgabe mit weniger Fehlern und Textabweichungen behaftete Wiener Edition, die "eine für die Kritik der Cotta-Edition verwertbare und wichtige Mittelstufe darstellt" (Bernhard Seuffert). Nur in dieser Wiener-Ausgabe findet sich auch der einzige zu Lebzeiten veröffentlichte Abdruck von Goethes Verdikt: "Sind Könige je zusammengekommen, so hat man immer nur Unheil vernommen" (in Bd. II, S. 243, Z. 7-8). - Drucktitel von Bd. IX etwas bestaubt, Bd. I minim stockfleckig, Kupfertitel der Bde. XVI, XIX und XXVI minimal stockfleckig. Zeitgenössischer Namenseintrag von Josef Schaffner auf Vorderdeckel der Bände II, V, XIV und XXI. Hagen 22; Goedeke IV, 3, 10, B1; Fischer, Der Verleger J. F. Cotta II, Nrn. 1039, 1083, 1144, 1183, 1234, 1297 und 1358; Rabenlechner, Streifzüge eines Bibliophilen (1931), S. 25f.; Seuffert, Goethes Erzählung 'Die guten Weiber', in: Goethe-Jahrbuch XV (1894), S. 166ff.; Unseld, Goethes Verleger (1991), S. 473f. An excellent, completely untrimmed deluxe copy on fine paper and with all engraved and printed title leaves of the scarce Vienna-Edition of Goethe's works. It is much more complete than the Cotta-Edition in twenty volumes published simultaneously at Stuttgart . This is one of the 500 copies printed on finer paper and with an additional copper-engraved title by Drechsler, out of a total edition of 2500. - Decorated original interim boards, untrimmed. In solander box. Bookseller Inventory # B350065

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 24.

Ossian [MacPherson, James]; Goethe, Johann Wolfgang Von

Published by Johann Heinrich Merck, Leipzig (1773)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

From: Arundel Books (seattle, WA, U.S.A.)

Bookseller Rating: 4-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 8,000.00
Convert Currency
Shipping: US$ 3.95
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Johann Heinrich Merck, Leipzig, 1773. Full Leather. Book Condition: Very Good. 2 Engravings By Johann Wolfgang Von Goethe (illustrator). First Edition. 2 volumes, complete as issued. Title page of each volume includes an original engraving by Goethe. This is the first edition, with the engraved titles bearing no imprint. Edited by Johann Wolfgang von Goethe and Johann Heinrich Merck. One of the rarest works in the history of German literature. CONDITION: Near fine in period full brown calf, spines with light brown morocco labels, all edges stained red. An exceptional copy, has only slight wear. Size: 8vo - over 7¾" - 9¾". Bookseller Inventory # 00519965

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 25.

GOETHE, Johann Wolfgang von (1749-1832).

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 7,951.62
Convert Currency
Shipping: US$ 44.98
From Switzerland to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: 8vo (168 x 103 mm). Mit 5 (1 gef.) Umrissradierungen von Carl August Schwerdgeburth sowie 2 gef. Tabellen. [2] Bl., 196 S.; 216 S.; [2] Bl., 188 S.;/ 192 S.; 192 S.; 192 S./ 190 S.; [2]] Bl., 188 S.; [2] Bl., 188 S./ [2] Bl., 188 S.; 192 S.; [2] Bl., 188 S./ 200 SS.; 192 S.; 192 S./ [2] Bl., 216 S.; S. (217-219) 220-432 S.; [6] Bl., S. (433-) 434-672 S. Bedruckte Original-Broschuren, ungeöffnet (Rückenbezüge teilweise etwas beschädigt, die ersten drei Umschläge wenig bestaubt). Stuttgart, [Frommann, Jena für] J. G. Cotta, [März] 1816-32. Erstausgabe. Unaufgeschnittenes Exemplar in allen Original-Umschlägen der in achtzehn Lieferungen veröffentlichten Zeitschrift. Das während sechzehn Jahren und in unterschiedlich langen Abständen erschienene Periodikum entwickelte sich aus einer geplanten Denkschrift heraus, in der Goethe seine im Sommer 1815 im Rhein-Main Gebiet empfangenen Eindrücke vom aufblühenden Verständnis für Kunst und Altertum dieser Gegend publik machen wollte. Als "bedeutsames Zeugnis für Goethes Rezeption der mittelalterlichen Kunst- und Kulturwelt" (P. Raabe) erschien das erste Heft im März 1816. Goethe entwarf auch den illustrierten Vorderumschlag, der von Johann Heinrich Meyer in Kupfer radiert wurde. Unter der hinter einer Wolke hervorstrahlenden Sonne liegen, links und rechts von zwei Heiligenstatuen eingefasst, je ein Schwert und Krummstab, zusammen mit einem Buch, drei Gefässen und einem Grabstein als "Symbole der sterbenden Antike und des weltlichen und geistlichen Mittelalters. So werden Kunst und Altertümer, bedeutsam geschieden angeordnet, sinnbildlich dargestellt" (P. Raabe). Aus Kostengründen und weil diese wie auch die antikisierende Darstellung des Hinterumschlags der sich ändernden Konzeption der Zeitschrift nicht mehr entsprach, wurde ab dem vierten Heft ganz auf eine Bebilderung der Umschläge verzichtet. Weit über die Hälfte der insgesamt 285 Textbeiträge schrieb Goethe, viele Fremdbeiträge sind unsigniert und können deshalb keinem Verfasser zugeordnet werden. Goethes Autorschaft verstand sich als die eines 'être collectif', wie er m Gespräch mit Frédéric-Jacob Soret, dem Uebersetzer seiner botanischen Arbeiten, hervorhob. Ein wichtiger Beiträger war Johann Heinrich Meyer (Goethes 'Kunstmeyer'), der mit dem Kürzel W.K.F. (Weimarischer Kunst Freund) signierte. Die einzelnen Hefte bilden "konzeptionelle Einheiten mit klar erkennbaren Strukturen . und zeigen die unverwechselbare Kontur von Goethes Spätwerken: West-östlicher Divan - Wilhelm Meisters Wanderjahre - Faust II. Die Hefte Ueber Kunst und Altertum waren nicht bloss der Entstehungskontext der Goetheschen Idee der Weltliteratur, sondern wurden selbst zu ihrer literatur- und kunstkritischen Realisationsform" (H. Birus). Auf den in aller Regel nie erhalten gebliebenen Umschlägen finden sich nicht nur die Inhaltsverzeichnisse und Verlagsanzeigen, sondern auch Nachträge und Sprüche. Die zweite Lieferung des sechsten und letzten Bandes wurde aus Ehrbezeugung an den am 14. Juni 1828 auf der Rückreise von Berlin nach Weimar verstorbenen Grossherzog Carl August nur mit einfachem schwarzem Trauerrand gedruckt. In einem Zeitraum von 16 Jahren in zwangloser Folge aufgelegt, sank die Startauflage von ansehnlichen 2'000 Druckexemplaren kontinuierlich auf bescheidene 750 Exemplare. Das achtzehnte und letzte Heft wurde postum von Goethes Freunden ediert. Darin findet sich auch der Abdruck von zwei Briefen Goethes, in denen er den Abschluss seines allerletzen literarischen Werks, 'Faust. Zweiter Teil' vermeldet. Ueber die einzelnen Lieferungen verstreut finden sich noch weitere aufschlussreiche Hinweise zur Entstehungsgeschichte des zweiten Teils von Goethes Lebenswerk. - Hinterumschlag von Heft 1 des VI. Bandes lose; der erste Band ab S. 120 bis zum Schluss im Fusssteg wasserrandig, gelegentliche Stockflecken, das Papier wie üblich minim gebräunt. Exlibris P[ierre?] Joukovsky, mit Engel und dem Schriftzug Adoremus, oben links ein Staurogramm. Fischer, Der Ve. Bookseller Inventory # B351423

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 26.

Baskin, Leonard. (illustrator) &Goethe, W.

Published by The Eremite Press Leeds 1989. Number 25 of 35 copies. (1989)

Used Hardcover First Edition Signed

Quantity Available: 1

From: Peter Keisogloff Rare Books, Inc. (Brecksville, OH, U.S.A.)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 7,900.00
Convert Currency
Shipping: US$ 5.50
Within U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: The Eremite Press Leeds 1989. Number 25 of 35 copies., 1989. [Colophon as printed]: "Thirty-five copies of 'Fancies, Bizarreries & Ornamented Grotesques' were achieved by The Eremite Press in the very early Spring of 1989. The etchings were printed from the original coppers by D. R. Wakefield of Howden, England. The Bembo type was cast at Harold Berliner's Typefoundry & printed by Arthur Larson. The edition is arranged as follows: copies numbered 1-3 have two extra suites, one hand-colored by the artist & the other in different inks & on other papers; copies 4-8 have the second suite of etchings; & copies 9-35 [this copy] comprise the regular edition. This is number 25 [signed] Leonard Baskin". Folio; 10 5/8 x 16", unnumbered pages of text & 24 etchings, each numbered & signed by Baskin, with tissue guards. Maroon morocco spine, fore-edges & arabesque front cover title label with gilt title & inlaid, gray spine label with red points & gilt title, marbled paper boards; bound by Gray Parrot & Co., with their label on back inner cover. In a similarly bound clamshell box featuring black morocco leather spine & fore-edges, with maroon spine label with gilt title & black, cloth-covered boards. With printed announcement inserted. Fine (as new). See: The Gehenna Press The Work of Fifty Years 1942-1992; # 92, pp. 105-106 Weight: 5 lbs. Bookseller Inventory # ABE-155877306

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 27.

Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1749–1832).

Published by O. O. u. D.

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 7,528.01
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: O. O. u. D. 1 S. Qu.-4to. Titelblatt: „Gedichte | Alter und fremder | Sprachen" (Text durchstrichen). In die „Ausgabe letzter Hand" (1827) nahm Goethe verschiedene Gedichtübersetzungen unter dem Titel „Aus fremden Sprachen" auf. – In lateinischer Schrift auf Konzeptpapier; leicht braunfleckig. Bookseller Inventory # 26182

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 28.

Sammlung von 100 Abschriften, Reinschriften, Matrizenabzügen u.: Johann Wolfgang von

Johann Wolfgang von Goethe]. – Friedrich von Müller, weimarischer Kanzler und Freund Goethes (1779–1849).

Published by Verschiedene Orte, 1808–1854. (1854)

Used

Quantity Available: 1

From: Kotte Autographs GmbH (Roßhaupten, Germany)

Bookseller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 7,528.01
Convert Currency
Shipping: US$ 11.19
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Verschiedene Orte, 1808–1854., 1854. Zusammen rund 490 SS. auf 411 Bll. Verschiedene Formate. Wie am Vorderdeckel der marmorierten Halbledermappe (in der die Schriftstücke aufbewahrt werden) auf einem zeitgenossisch montierten Schildchen vermerkt, stammen die vorliegenden Schriftstücke (mehrheitlich) „aus [der] alten Weimarischen Zeit vor 1830" und aus dem Nachlaß von Friedrich von Müller; „einige [Hand]schriften von Goethe", wie weiters notiert ist, sind hingegen nicht darin enthalten. Zweifelsohne aber stammen einige der Abschriften aus Werken Goethes aus der Hand Friedrich Müllers, andere möglicherweise auch a. d. H. der mit Goethe befreundeten Malerin Julie Gräfin von Egloffstein (1792–1869, der Hofdame von Erbherzogin Anna Amalia), der zahlreiche Gedichte gewidmet sind; manche der Widmungen bzw. Gedichte liegen als Faksimile vor, manche als Abschriften. Weitere Widmungsträger sind etwa Prinzessin Zeneide Volkonksky, Marie Szymanowska, Casimira Waldschek, Auguste Gräfin von Egloffstein und Line Gräfin von Egloffstein, Gräfin Rapp, Caecilie von Türkheim sowie eine Jenny und eine Kitty. Manche der Widmungen sind möglicherweise unveröffentlicht. – Beiliegend vier Drucke. – Detaillierte Verlistung auf Anfrage. Bookseller Inventory # 25274

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 29.

Goethe, Johann Wolfgang von, Schriftsteller (1749-1832).

Used

Quantity Available: 1

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 7,528.01
Convert Currency
Shipping: US$ 9.00
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Item Description: Weimar, 8. VI. 1791, Qu.-8°. 1 Seite. Eine sog. "Zubußen-Quittung" zur Kuxe des Ilmenauer Bergwerks: "Ein neuer Louisd'or oder Vier Laubthaler sind wegen des Ilmenauer Kuxes oder Bergtheils No. 75. zu dem in der Vierten Bergwerksnachricht am 24sten Februar d. J. ausgeschriebenen gewerkschaftlichen Nachtrage baar entrichtet worden, worüber hierdurch quittiert wird. Weimar, den 8. Junii 1791. Sr. Hochfürstl. Durchl. zu Sachsen-Weimar und Eisenach gnädigst verordnete Bergwerks-Commission [.]" Unterzeichnet von Goethe und seinem Ministerkollegen und Mitarbeiter in der Direktion des Ilmenauer Bergbaus Christian Gottlob von Voigt (1743-1819). - Ein Kux bezeichnet den Anteil an einem Bergwerk, das als bergrechtliche Gewerkschaft betrieben wird. Ursprünglich waren Kuxe Bodenrechte an einem Bergwerk und wurden in einem Berggrundbuch eingetragen. Später ging man dazu über, Kuxe wie Inhaberaktien frei handelbar zu gestalten. Die Inhaber von Kuxen waren zur Zubuße verpflichtet, wenn die Gewerkschaft Kapital benötigte. - Goethe gründete 1784 eine Bergwerkskommission und die Gewerkschaft des Ilmenauer Kupfer- und Silberbergwerks legte 1000 Kuxe zu je 20 Talern auf, die bei der Plazierung mit 10 Talern anbezahlt und mit zwei Zuzahlungen von 1785 und 1786 ausbezahlt wurden. Bei der Wiedereröffnung des Bergwerks am 24. Februar 1784 hielt Goethe selbst die Festrede. Mangelnde Ausbeute machte die Zahlung hoher Zubussen (zu denen die Inhaber der Kuxe verpflichtet waren) erforderlich, und ein Wassereinbruch des Martinrodaer Stollens sollte dem Unternehmen schließlich durch dessen Folgekosten den Todesstoß versetzen, da die Gewerke nicht mehr bereit waren, weitere Mittel zu investieren. - Die berühmten "Ilmenauer Kuxen" und ihre Zubußen-Quittungen sind wohl die frühesten und bedeutendsten Wertpapiere des deutschen Bergbaus. - Vgl. Slg. Kippenberg 109 f. - Winzige Heftspur am linken Rand, sonst tadellos erhalten. Bookseller Inventory # 47245

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question 30.

Condition

Binding

Collectible Attributes

Free Shipping

Bookseller Location

  • All Locations

Bookseller Rating

Results (1 - 30) of 86573