Die Stadt und Herrlichkeit Crefeld, historisch-topographisch dargestellt; Mit einer Karte von Crefeld a. d. J. 1736

 
9781130951219: Die Stadt und Herrlichkeit Crefeld, historisch-topographisch dargestellt; Mit einer Karte von Crefeld a. d. J. 1736
View all copies of this ISBN edition:
 
 

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1865 Excerpt: ...Verbindung zu derselben gebracht worden. Beide Schulen stehen unter dem unmittelbaren Ressort des Handelsministeriums. Die Frequenz der Schule, anfangs wenig ermuthigend, ist in den letzten Jahren immer stärker geworden, so daß sie eine der blühendsten in der Provinz geworden ist. Direktor der Gewerbcfchule ist seit der Gründung derselben Herr vr. Nauck, Dirigent der Webcschule der erste ordentliche Lehrer an der Gewerbeschule Herr vr. Beyssell. Außer diesen Lehrern fungiren an der Anstalt die Herren Architekt Hilbig Kaplan Joseph Müller fungiiteills Lehrer der Mathematik von Ostern 1856 bis zum Herbste 1859. Eugen Hano, Vom 17. Juli 1856 an bis jetzt in Wirksamkeit. Ludwig Stroux, seit Herbst 1356 »ls Rcligionslchrer angestellt. Emil Erich, seit Herbst 1859 als Lehrer berufen. le. Mar Joseph Berchem wurde im Herbste 1860 angestellt. Mar Habermann wurde Ostern 1861 als Mcmentarlehrer und Lehrer für die technischen Fächer an die Schule beruft«. '?, Nußer diesen waren für die technischen Fächer seit Beginn der Schule mehrere Lehrer thätig. In der ersten Zeit des Bestehens leisteten mehrere der Herren Kaplänc dankenswerthe Aushülse. Armann und Leycndecker. Auch für diese Schule hat die Stadt nicht unbedeutende Opfer bringen müssen. Außer den bereits hervorgehobenen Schulen bestehen zum Thcil schon seit einer Reihe von Jahren mehrere höhere Töchterschulen hierorts, die in gleicher Weise für die weitere Ausbildung der weiblichen Jugend Sorge tragen. Am zahlreichsten besucht ist die Töchterschule unter Leitung des Herrn Nr. Buchner und die katholische, die von Fräulein Schulte geleitet wird. Erstere wurde im Herbste 1848 eröffnet, letztere ...

"synopsis" may belong to another edition of this title.

(No Available Copies)

Search Books:



Create a Want

If you know the book but cannot find it on AbeBooks, we can automatically search for it on your behalf as new inventory is added. If it is added to AbeBooks by one of our member booksellers, we will notify you!

Create a Want