Der Kampf des Hauses Habsburg gegen die Niederlande & ihre Verbündeten: Quellen zur Geschichte des Pfälzisch-Niederländisch-Ungarischen Krieges, 1621-1625 [Sources on History of the Palatine-Dutch-Hungarian War, 1621-1625] (Documenta Bohemica Bellum Tricennale Illustrantia, Tomus III)

 
9783205005223: Der Kampf des Hauses Habsburg gegen die Niederlande & ihre Verbündeten: Quellen zur Geschichte des Pfälzisch-Niederländisch-Ungarischen Krieges, 1621-1625 [Sources on History of the Palatine-Dutch-Hungarian War, 1621-1625] (Documenta Bohemica Bellum Tricennale Illustrantia, Tomus III)

Der dritte Editionsband enthält fast 900 Dokumente aus den Jahren 1621 bis Mitte 1625 und reicht somit bis zur Zeit vor dem ersten Generalat Albrecht von Wallensteins. Das Kernstück des Bandes bildet die Korrespondenz Kardinal Dietrichsteins, jenes echten Repräsentanten der spanischen Politik in Mitteleuropa. Die Erschließung der Korrespondenz von Eggenbergs Vertrauensmann Georg Ludwig Schwarzenberg 1622-23 gestattet einen Einblick in die Kluft zwischen den politischen Plänen der Madrider und der Wiener Habsburger. Die Wallensteinische Autographensammlung läßt die Gründe für die von Maximilian von Bayern und seinem Bruder, dem Kurfürsten und Erzbischof von Köln, eingeschlagene eigene Richtung erkennen. Ferner berichtigt der Editionsband die heute noch verbreitete traditionelle Ansicht, Spanien habe erst 1624 erstmals in den Dreßigjährigen Krieg eingegriffen. Aus G.L. Schwarzenbergs Relationen aus Brüssel, London und Madrid erfährt man Neues und Beachtliches sowohl über die Politik der spanischen Diplomaten, vor allem Bedmars, Colomas und der Infantin Isabella Clara, als auch über die Haltung Buckinghams. Die Dokumente aus Althanschen Mission nach Ofen zeigen die Hintergründe von Bethlens Unternehmungen der Jahre 1625-26 auf. Wenn auch die Feindschaft eines Slavata, Collalto oder Martinic gegen A. von Wallenstein erst zu Beginn des Jahres 1625, als alles versucht wurde, um Wallenstein an der Anwerbung eines allzu großen Heeres und damit an einer Stärkung seiner Macht zu hindern, voll zum Durchbruch kommt, läßt sich eine gewiße Animosität zwischen Wallenstein und Marradas bereits seit ihren Bemühungen um den Oberbefehl in Böhmen verfolgen.[...] Die Dokumente beziehen sich auf den Raum von Livland über Krakau nach Ofen und Konstantinopel, Italien, Spanien (mit interessanten Berichten über die amerikanische Flotte und die Kämpfe in Brasilien), über Frankreich bis London und Stockholm, betreffen also den ganzen europäischen Raum.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Milos Kouril
Published by Academia; Wien, Etc.: Verlag Hermann Böhlaus Nachf., Prag (1976)
ISBN 10: 3205005228 ISBN 13: 9783205005223
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller:
Hackenberg Booksellers ABAA
(El Cerrito, CA, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Academia; Wien, Etc.: Verlag Hermann Böhlaus Nachf., Prag, 1976. 309 [2]p., b/w illus., dj (Documenta bohemica bellum tricennale illustrantia, 3). Bookseller Inventory # 043886

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 51.75
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.00
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Milos Kouril
Published by Academia, Prague (1976)
ISBN 10: 3205005228 ISBN 13: 9783205005223
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller:
killarneybooks
(Kenmare, Ireland)
Rating
[?]

Book Description Academia, Prague, 1976. Hardcover. Book Condition: Good. Dust Jacket Condition: Fair. Limited academic edition of 1200 copies. Cloth hardcover, 309pp + 17 b&w plates on glossy paper (portraits, coins, 17th-century maps with battle scenes, facsimiles of documents), NOT ex-library. Primarily in German, with some sources in Latin, Spanish, Italian, French, Hungarian and Czech. Gently used copy in good+ condition, in a worn jacket. Pages are clean, untanned, with very mild age-toning, few small marks from reading, a dark circular mark to rear pastedown. Text unmarked, no writing, no highlighting of any kind. Outer page edges are clean, upper edges appear very mildly storage-dusty. Good secure binding. Dust jacket looks grubby, with noticeably worn rear panel and edges: fraying, scuffing, scratches, dark grubby and shelfworn marks, creases; a small area of loss to rear bottom spine. --- Most of the documents in this volume are presented in calendar form and consist of correspondence, principally, but not exclusively, from within the Habsburg camp. There are also other interesting pieces featured here, for example, a captured letter from someone in Frederick V's entourage to a Huguenot friend, which has been reproduced in extenso. -- Der dritte Editionsband enthält fast 900 Dokumente aus den Jahren 1621 bis Mitte 1625 und reicht somit bis zur Zeit vor dem ersten Generalat Albrecht von Wallensteins. Das Kernstück des Bandes bildet die Korrespondenz Kardinal Dietrichsteins, jenes echten Repräsentanten der spanischen Politik in Mitteleuropa. Die Erschließung der Korrespondenz von Eggenbergs Vertrauensmann Georg Ludwig Schwarzenberg 1622-23 gestattet einen Einblick in die Kluft zwischen den politischen Plänen der Madrider und der Wiener Habsburger. Die Wallensteinische Autographensammlung läßt die Gründe für die von Maximilian von Bayern und seinem Bruder, dem Kurfürsten und Erzbischof von Köln, eingeschlagene eigene Richtung erkennen. Ferner berichtigt der Editionsband die heute noch verbreitete traditionelle Ansicht, Spanien habe erst 1624 erstmals in den Dreßigjährigen Krieg eingegriffen. Aus G.L. Schwarzenbergs Relationen aus Brüssel, London und Madrid erfährt man Neues und Beachtliches sowohl über die Politik der spanischen Diplomaten, vor allem Bedmars, Colomas und der Infantin Isabella Clara, als auch über die Haltung Buckinghams. Die Dokumente aus Althanschen Mission nach Ofen zeigen die Hintergründe von Bethlens Unternehmungen der Jahre 1625-26 auf. Wenn auch die Feindschaft eines Slavata, Collalto oder Martinic gegen A. von Wallenstein erst zu Beginn des Jahres 1625, als alles versucht wurde, um Wallenstein an der Anwerbung eines allzu großen Heeres und damit an einer Stärkung seiner Macht zu hindern, voll zum Durchbruch kommt, läßt sich eine gewiße Animosität zwischen Wallenstein und Marradas bereits seit ihren Bemühungen um den Oberbefehl in Böhmen verfolgen.[.] Die Dokumente beziehen sich auf den Raum von Livland über Krakau nach Ofen und Konstantinopel, Italien, Spanien (mit interessanten Berichten über die amerikanische Flotte und die Kämpfe in Brasilien), über Frankreich bis London und Stockholm, betreffen also den ganzen europäischen Raum. Bookseller Inventory # 003106

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 58.90
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: FREE
From Ireland to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds