Bild - Sprachbild - Weltbild - Phantasiebild. Zur Natur des Bildes und seiner Beziehung zu Wort, Idee und Begriff

 
9783487127262: Bild - Sprachbild - Weltbild - Phantasiebild. Zur Natur des Bildes und seiner Beziehung zu Wort, Idee und Begriff

European Book

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Buy New View Book

Shipping: US$ 11.74
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Schemann, Hans
Published by Olms Verlag, . (2005)
ISBN 10: 3487127261 ISBN 13: 9783487127262
New Broschur Quantity Available: 15
Seller:
Georg Olms Verlagsbuchhandlung
(Hildesheim, Germany)
Rating
[?]

Book Description Olms Verlag, ., 2005. Broschur. Book Condition: Neubuch. 284 S. GERMANISTISCHE LINGUISTIK - MONOGRAPHIEN Band 16 Schemanns philosophische Betrachtungen zur Natur des Bildes und seiner Beziehung zu Idee, Wort und Begriff sind in sich sehr komplex und dicht, und doch ist die Lektüre für all jene, die sich eingehender mit dem Verhältnis von Sprache und Bild beschäftigen, jegliche Mühe wert [ ] INFO DAF April/Juni 2007 Die Untersuchungen zum „Bild" reichen inzwischen ins Uferlose: das „Bild" in der Kunst, das „Bild" anthropologisch, das „Bild" als Klischee – die Bezüge nehmen kein Ende. Die Auseinandersetzung mit dem „Sprach-Bild" in der vorliegenden Studie geschieht vor allem aus folgenden Überlegungen: 1. „Bild", „Idee", „Begriff" und „Wort" werden sowohl in der Forschung als auch in vorwissenschaftlichen Betrachtungen nur unzureichend gegeneinander abgegrenzt, verlangen aber nach einer Klärung, will man sich über die Natur der Sprache ernsthaft Rechenschaft geben. 2. Durch die zunehmend schärfere Trennung von philosophischen und sprachwissenschaftlichen Fragestellungen wird nicht selten gerade das ausgeklammert, worum es heute geht. 3. Die sich momentan einer großen Beliebtheit erfreuende Kognitionslinguistik unter-sucht zwar weitgehend gleiche oder ähnliche Problematiken, doch durchweg von psychologischen oder physiologischen Ansätzen aus, die zu kurz greifen. Die Arbeit beabsichtigt also das auszufüllen, was man „eine als schmerzlich empfundene Lücke" nennt. Der Autor: Studium der Philosophie, Romanistik und Geschichte in München und Bonn. Promotion in Bonn (1970): „Die «débauche» bei Musset, Balzac, Gautier und Baudelaire". Habilitation in Hamburg (1980): „Das idiomatische Sprachzeichen. Untersuchung der Idiomatizitätsfaktoren anhand der Analyse portugiesischer Idioms und ihrer deutschen Entsprechungen", Tübingen 1981. Von 1993 bis 2001 Leiter der portugiesischen Abteilung des „Instituts für Übersetzen und Dolmetschen" der Universität Heidelberg. Zahlreiche Publikationen besonders zur Idiomatik – Idiomatische Großwörterbücher: Deutsche Idiomatik, Deutsch-englische/englisch-deutsche Idiomatik, Deutsch-französische Idiomatik, Deutsch-portugiesische Idiomatik; vor dem Abschluss: Deutsch-italienische Idiomatik. Hans Schemann unternimmt zur Zeit eine systematische linguistische und sprachphilo-sophische Auswertung des reichen Materials von ca. 130.000 Redewendungen aus den angegebenen Sprachen und dem Spanischen. Essay: „Wo das Land aufhört und das Meer beginnt – Portugal und die Portugiesen" (Darmstadt 1995). Seit 2001 arbeitet er als Gastprofessor an der „Universidade do Minho" in Braga, Nordportugal. Buch. Bookseller Inventory # 2000134

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 36.20
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 11.74
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds