Rationalitat: Philosophische Beitrage (Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft) (German Edition)

 
9783518280492: Rationalitat: Philosophische Beitrage (Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft) (German Edition)
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Hard to find book

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Language Notes:

Text: German

"About this title" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Quantity Available: 2
Seller:
GreatBookPrices
(Columbia, MD, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Condition: New. Seller Inventory # 26518637-n

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 16.73
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 2.64
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Herbert Schnadelbach
Published by Suhrkamp Verlag Gmbh 1984-02-21 (1984)
ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Quantity Available: 2
Seller:
Chiron Media
(Wallingford, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Suhrkamp Verlag Gmbh 1984-02-21, 1984. Condition: New. Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 24-48 hours from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Seller Inventory # NU-LBR-01842721

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 15.26
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.12
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Published by Suhrkamp Verlag Ag (1984)
ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Softcover Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Suhrkamp Verlag Ag, 1984. Condition: New. Seller Inventory # L9783518280492

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 20.22
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.67
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Published by Suhrkamp Verlag Ag (1984)
ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Paperback Quantity Available: 2
Seller:
Revaluation Books
(Exeter, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Suhrkamp Verlag Ag, 1984. Paperback. Condition: Brand New. German language. 6.90x4.50x0.70 inches. In Stock. Seller Inventory # __351828049X

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 21.13
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 8.28
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Published by Suhrkamp Verlag AG (1984)
ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Paperback Quantity Available: 1
Seller:
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Suhrkamp Verlag AG, 1984. Paperback. Condition: New. 2. Auflage, Nachdruck.. Language: German . Brand New Book. Trotz gemeinsamer Wortgeschichte fällt es heute schwer, in der Theorie der Rationalität die alte Philosophie der Vernunft wiederzuerkennen. Während in der neuzeitlichen Philosophie von Descartes bis Hegel die Vernunft als Medium, Organon und Gegenstand der Philosophie schlechthin galt, muß eine Theorie der Rationalität heute auf handlungstheoretische, kulturanthropologische und wissenschaftstheoretische Diskussionen reagieren, die nicht im Kernbereich der Philosophie stattfanden. Eine entscheidende Rolle spielte dabei die wissenschaftshistorische Erfahrung, wie wenig rational die Wissenschaftsentwicklung selbst zu verlaufen pflegt; sie stellte den Rationalitätsanspruch der Wissenschaft insgesamt in Frage.§In diesem Kontext einer Krise des abendländischen Fundamentalrationalismus stehen die Beiträge des vorliegenden Bandes. Im ersten Teil geht es darum, durch eine innere Differenzierung des Vernunftbegriffs nach Rationalitätstypen die globale Kritik an der instrumentellen Vernunft bzw. der Vernunft als Herrschaftsmittel zurückzuweisen und die Vernunftkritik im Bereich der Vernunft selbst anzusiedeln. Im zweiten Teil wird die Diskussion um Rekonstruktion und Begründung von Wissenschaft fortgeführt. Die Autoren des dritten Teils fragen danach, wie sich in einer von Zweckrationalität dominierten Kultur eine weitgehende Handlungsrationalität rational begründen läßt. In der Kontroverse zwischen Bubner und Habermas geht es schließlich darum, ob sich universell anwendbare Kriterien für die Rationalität oder Irrationalität historischer Lebensformen angeben lassen. Seller Inventory # LIB9783518280492

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 30.31
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.13
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Herbert Schnädelbach
Published by Suhrkamp Verlag AG Feb 1984 (1984)
ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Suhrkamp Verlag AG Feb 1984, 1984. Taschenbuch. Condition: Neu. Neuware - Trotz gemeinsamer Wortgeschichte fällt es heute schwer, in der 'Theorie der Rationalität' die alte Philosophie der Vernunft wiederzuerkennen. Während in der neuzeitlichen Philosophie von Descartes bis Hegel die Vernunft als Medium, Organon und Gegenstand der Philosophie schlechthin galt, muß eine Theorie der Rationalität heute auf handlungstheoretische, kulturanthropologische und wissenschaftstheoretische Diskussionen reagieren, die nicht im Kernbereich der Philosophie stattfanden. Eine entscheidende Rolle spielte dabei die wissenschaftshistorische Erfahrung, wie wenig 'rational' die Wissenschaftsentwicklung selbst zu verlaufen pflegt; sie stellte den Rationalitätsanspruch der Wissenschaft insgesamt in Frage. In diesem Kontext einer Krise des abendländischen Fundamentalrationalismus stehen die Beiträge des vorliegenden Bandes. Im ersten Teil geht es darum, durch eine innere Differenzierung des Vernunftbegriffs nach Rationalitätstypen die globale Kritik an der 'instrumentellen Vernunft' bzw. der 'Vernunft als Herrschaftsmittel' zurückzuweisen und die Vernunftkritik im Bereich der Vernunft selbst anzusiedeln. Im zweiten Teil wird die Diskussion um Rekonstruktion und Begründung von Wissenschaft fortgeführt. Die Autoren des dritten Teils fragen danach, wie sich in einer von Zweckrationalität dominierten Kultur eine weitgehende Handlungsrationalität rational begründen läßt. In der Kontroverse zwischen Bubner und Habermas geht es schließlich darum, ob sich universell anwendbare Kriterien für die Rationalität oder Irrationalität historischer Lebensformen angeben lassen. 238 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783518280492

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 20.22
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 14.72
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

7.

Herbert Schnädelbach
Published by Suhrkamp Verlag AG Feb 1984 (1984)
ISBN 10: 351828049X ISBN 13: 9783518280492
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller:
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Suhrkamp Verlag AG Feb 1984, 1984. Taschenbuch. Condition: Neu. Neuware - Trotz gemeinsamer Wortgeschichte fällt es heute schwer, in der 'Theorie der Rationalität' die alte Philosophie der Vernunft wiederzuerkennen. Während in der neuzeitlichen Philosophie von Descartes bis Hegel die Vernunft als Medium, Organon und Gegenstand der Philosophie schlechthin galt, muß eine Theorie der Rationalität heute auf handlungstheoretische, kulturanthropologische und wissenschaftstheoretische Diskussionen reagieren, die nicht im Kernbereich der Philosophie stattfanden. Eine entscheidende Rolle spielte dabei die wissenschaftshistorische Erfahrung, wie wenig 'rational' die Wissenschaftsentwicklung selbst zu verlaufen pflegt; sie stellte den Rationalitätsanspruch der Wissenschaft insgesamt in Frage. In diesem Kontext einer Krise des abendländischen Fundamentalrationalismus stehen die Beiträge des vorliegenden Bandes. Im ersten Teil geht es darum, durch eine innere Differenzierung des Vernunftbegriffs nach Rationalitätstypen die globale Kritik an der 'instrumentellen Vernunft' bzw. der 'Vernunft als Herrschaftsmittel' zurückzuweisen und die Vernunftkritik im Bereich der Vernunft selbst anzusiedeln. Im zweiten Teil wird die Diskussion um Rekonstruktion und Begründung von Wissenschaft fortgeführt. Die Autoren des dritten Teils fragen danach, wie sich in einer von Zweckrationalität dominierten Kultur eine weitgehende Handlungsrationalität rational begründen läßt. In der Kontroverse zwischen Bubner und Habermas geht es schließlich darum, ob sich universell anwendbare Kriterien für die Rationalität oder Irrationalität historischer Lebensformen angeben lassen. 238 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783518280492

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy New
US$ 20.22
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 36.19
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds