Codex 121 of the Monastery Library Einsiedeln: Commentary Volume: Oldest Complete Document of Gregorian Chant

 
9783527177783: Codex 121 of the Monastery Library Einsiedeln: Commentary Volume: Oldest Complete Document of Gregorian Chant
View all copies of this ISBN edition:
 
 

This commentary describes the neumes and the text of manuscript 121 of the monastery library Einsiedeln and also offers a musicological description of the Gregorian chants contained in it. Manuscript 121 is the oldest complete document of Gregorian chant in existence and is allied to the St Gallen manuscripts. The manuscript is a calligraphic treasure. This publication can also be found as an accompanying volume to the facsimile edition of codex 121.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Buy Used View Book

Shipping: US$ 10.23
From Germany to U.S.A.

Destination, rates & speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Lang, Odo (Hrsg.):
Published by VCH Verlagsges. ; Weinheim, (1991)
ISBN 10: 3527177787 ISBN 13: 9783527177783
Used Quantity Available: 1
Rating
[?]

Book Description VCH Verlagsges. ; Weinheim, 1991. Condition: Sehr gut. Acta humaniora.. XIX; 483 S.; Abbildungen; Noten; 8°. Sehr gutes Exemplar. - Nur Kommentar-Band. - INHALT : Zum Geleit -- Abt Georg Holzherr -- Einführung -- Odo Lang -- Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur Odo Lang -- Beschaffenheit und künstlerische Ausstattung der Handschrift -- Anton von Euw -- Das Graduale des Codex 121 der Stiftsbibliothek Einsiedeln -- Rupert Fischer -- Die rhetorische Komponente in der Notation des Codex 121 von Einsiedeln -- Godehard Joppich -- Notker Balbulus, Schöpfer der Sequenzen -- Johannes Duft -- Der Sequentiarteil des Codex Einsiedeln 121 -- Andreas Haug -- Liturgische Dichtung im Codex Einsiedeln 121 I: Notkers Sequenzen und ihre Voraussetzungen Ritva Jacobsson -- Liturgische Dichtung im Codex Einsiedeln 121 II: Die für Einsiedeln speziellen Texte -- Gunilla Björkvall -- Inventar und Register -- Odo Lang. // Der Codex Einsidlensis 121 aus der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts enthält das älteste vorhandene und noch praktisch vollständige Messantiphonar, auch als Graduale bezeichnet. Die im Jahresablauf wechselnden Elemente des Gottesdienstes, die Propria missae, sind geordnet aufgeführt, wodurch der Codex für die Liturgiewissenschaft von grossem Wert ist. Von herausragender Bedeutung ist die beinahe durchgehende Notation der Texte; aus diesem Grund bildet der Codex musikgeschichtlich eine wichtige Stütze für die Erforschung des Gregorianischen Chorals. In einem zweiten Teil sind die ebenfalls mit einer Notation versehenen Sequenzen des Mönches Notker von St. Gallen, der Liber Ymnorum, aufgeführt. Die beiden Teile bilden eine zusammengehörige Einheit und wurden wahrscheinlich für Gregor, den dritten Abt des Klosters Einsiedeln, zum persönlichen Gebrauch geschrieben.Das Manuskript umfasst 600 Pergamentseiten, welche sich heute in einem Format von 105 × 160 mm präsentieren; allerdings waren diese wohl ursprünglich grösser und wurden bei einer Neueinbindung zurechtgeschnitten. Im Zuge von Restaurationsarbeiten wurde der Einband bei mehreren Gelegenheiten erneuert; das letzte Mal im Jahre 2010, wo ein spezieller Konservierungseinband angebracht wurde, um den Codex für die Digitalisierung auf E-codices weiter öffnen zu können. Anhaltspunkte dafür, wie der Codex zur Entstehungszeit äusserlich ausgesehen haben könnte, sind keine mehr vorhanden. Die Handschrift weist bloss geringe Schäden auf; nur einige wenige Seiten fehlen. An manchen Stellen sind jedoch aufgrund der häufigen Konsultierung des Codex gerade in der jüngeren Vergangenheit die Schriftzüge verblasst. Der Text ist mit bräunlicher Tinte in einer karolingischen Minuskel geschrieben; sowohl das Graduale wie auch die Sequenzen wurden von je einem Schreiber abgefasst und anschliessend zusammengefügt. Vor der Niederschrift wurden die Seiten sorgfältig eingerichtet, wovon die noch sichtbare Linierung Zeugnis ablegt. Im ersten Teil, dem Graduale, erfolgte die Notation in Form von für das 10. Jahrhundert charakteristischen Neumen und Litterae significativae oberhalb der Zeilen, während sie bei den Sequenzen jeweils am Rand vorgenommen wurde. Die Verwendung dieser bereits weit entwickelten Form der Notenschrift ermöglichte es, auch blosse Nuancen in der Tonhöhe adäquat wiederzugeben. ISBN 3527177787 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2550 Fadengehefteter Originalpappband. Seller Inventory # 1048529

More information about this seller | Contact this seller

Buy Used
US$ 174.52
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 10.23
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds