Erfolg durch professionelles Delegieren: So entlasten Sie sich selbst und fördern Ihre Mitarbeiter

3 avg rating
( 2 ratings by Goodreads )
 
9783593372105: Erfolg durch professionelles Delegieren: So entlasten Sie sich selbst und fördern Ihre Mitarbeiter
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Jürgen W. Goldfuss
Published by Campus Verlag GmbH (2003)
ISBN 10: 359337210X ISBN 13: 9783593372105
Used Softcover Quantity Available: 2
Seller:
medimops
(Berlin, Germany)
Rating
[?]

Book Description Campus Verlag GmbH, 2003. Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Seller Inventory # M0359337210X-G

More information about this seller | Contact this seller

Buy Used
US$ 22.48
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 9.34
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds

2.

Jürgen W. Goldfuß
ISBN 10: 359337210X ISBN 13: 9783593372105
Used Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Condition: gut. Rechnung mit MwSt - Versand aus Deutschland pages. Seller Inventory # H1-GQ39-Q7UA

More information about this seller | Contact this seller

Buy Used
US$ 95.58
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 23.29
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds

3.

Jürgen W. Goldfuß Unternehmensberater Trainer für Führungskräfte Projektleiter Produktleiter Schulungsleiter Marketingleiter Unternehmen im In- und Ausland Endlich Chef - was nun? Trouble-Shooting für den ersten Führungsjob
Published by Campus Verlag Auflage: 1 (2003), Campus Verlag (2003)
ISBN 10: 359337210X ISBN 13: 9783593372105
Used Softcover Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Campus Verlag Auflage: 1 (2003), Campus Verlag, 2003. Softcover. Condition: gut. Auflage: 1 (2003). Wer aufsteigt, muss delegieren lernen: Durch richtiges Delegieren schlägt die Führungskraft zwei Fliegen mit einer Klappe: Erstens gewinnt sie Zeit für strategisch wichtige Aufgaben, zweitens werden bessere und schnellere Arbeitsergebnisse durch gezielten Einsatz der Mitarbeiter erreicht. »Was muss ich weiterhin selbst machen, was können andere genauso gut oder sogar besser und schneller erledigen?«, lauten daher die entscheidenden Fragen. Jürgen W. Goldfuß verrät jungen Führungskräften, wie man Mitarbeiter motiviert, Aufgaben zu übernehmen, und wie man den erfolgreichen Abschluss steuern und kontrollieren kann. Denn nur wer die Kunst des Delegierens beherrscht, kann eine erfolgreiche Führungskraft werden. changeX Die Berge von unbeantworteter Post, nicht gelesenen Infos und geheimnisvollen Notizen wachsen zu Montblanc-Höhe und dringende Termine sitzen Ihnen krakengleich im Nacken - willkommen im Hamsterrad! Zu viel Arbeit und zu wenig Zeit sorgen immer noch dafür, dass Führungskräfte schon ausgepowert sind, bevor sich ihr eigentliches Potenzial überhaupt entfalten konnte. Sicher istWer sich ständig im Detail verzettelt und aus falschem Stolz meint, alles selber machen zu müssen, ist auf dem sicheren Weg ins karrieremäßige Aus. Obwohl selbst der Autor einräumt"Ein solcher Chef wirkt nach außen hin dynamisch, viel beschäftigt, fleißig, engagiert, aufopfernd und erfolgreich - zumindest auf den ersten Blick." Wer nicht abgeben kann, übersieht, welche enormen Chancen und Freiräume für Chef und Mitarbeiter auf diese Weise tagtäglich verbaut werden. Nur wer es schafft, eigene Grenzen rechtzeitig zu erkennen, andere zu überzeugen und für die Übernahme neuer Aufgaben zu gewinnen, dem gelingt es auch, Wissen und Know-how auf eine breite Basis zu stellen und durch unterschiedlichste Denkansätze neue Ideen zu fördern. Jürgen W. Goldfuss bietet den grundsätzlich delegierungswilligen Führungskräften mit seinem Ratgeber die Möglichkeit zu einer breit angelegten Bestandsaufnahme. Zahlreiche Checklisten, Analyseinstrumente und Abbildungen sollen dabei helfen, eine kritische Distanz zu eingefahrenen Strukturen und Abläufen zu gewinnen und ein Gewinn bringendes Abgeben der richtigen Aufgaben an den richtigen Mitarbeiter zu ermöglichen. Dabei vergisst er auch nicht, dass im wirklichen Leben die Stolperfallen und Fettnäpfchen schon reihenweise parat stehen, um beim Delegieren nach Plan für unerwartete und unangenehme Überraschungen zu sorgen. Alles in allem präsentiert der Autor des Bestsellers Endlich Chef - was nun? mit diesem weiteren Ratgeber zwar keine Patentrezepte, dafür aber jede Menge Denkanstöße und Beispiele für diejenigen, die interessiert daran sind, individuelle Lösungen zu erarbeiten und erfolgreich auf den Weg zu bringen. (c)changeX – Online-Magazin für Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft Woman, "Sie sind Chefin und machen trotzdem alles selbst? Hier finden Sie Hilfe!" Jürgen W. Goldfuß ist seit 1989 selbstständiger Unternehmensberater und Trainer für Führungskräfte. Davor war er als Projektleiter, Produktleiter, Schulungsleiter und Marketingleiter bei verschiedenen Unternehmen im In- und Ausland tätig. Bei Campus sind bislang Endlich Chef - was nun? (2000) und Trouble-Shooting für den ersten Führungsjob (2002) erschienen. Einleitung: Wenn Fleiß zum Karrierehindernis wird 9 1: Delegieren schafft Zeit - Wer nicht delegiert, hat zu viel Zeit, wer delegiert, hat mehr Zeit - Delegieren zwingt zum Zeit- und Selbstmanagement - Delegieren heißt abgeben, aber wer gibt schon gerne etwas ab? - Die zehn populärsten Ausreden, warum man nicht delegiert - Die zehn besten Gründe, warum man delegieren sollte - Die zehn beliebtesten Ausreden der Mitarbeiter - Delegieren verbessert die Arbeitsabläufe 2: Die Aufgaben eines Chefs - Partner statt Superman - Dirigieren oder mitspielen, Pilot und Fluglotse gleichzeitig? - In welcher Rolle fühle ich mich wohl? - Mitarbeiter richtig einschätzen 3: Mitarbeiter motivieren durch Delegieren - Motivation ist. Seller Inventory # BN0998

More information about this seller | Contact this seller

Buy Used
US$ 108.10
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 23.29
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds