«Mein Drama findet nicht mehr statt»: Deutschsprachige Theater-Texte im 20. Jahrhundert (German Edition)

0 avg rating
( 0 ratings by Goodreads )
 
9783631541159: «Mein Drama findet nicht mehr statt»: Deutschsprachige Theater-Texte im 20. Jahrhundert (German Edition)
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Mein Drama findet nicht mehr statt – dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als «nach-» oder «nicht mehr» dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

About the Author:

Die Herausgeber: Benedikt Descourvières ist Lehrer für Deutsch und Geschichte an der Universität Mainz und wissenschaftlicher Publizist.
Peter W. Marx ist Juniorprofessor für Theaterwissenschaft an der Universität Mainz.
Ralf Rättig ist Redakteur beim 3SAT-Magazin Kulturzeit und promoviert über die «Ästhetik des Interviews».

"About this title" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Quantity Available: 2
Seller:
GreatBookPrices
(Columbia, MD, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Condition: New. Seller Inventory # 26293498-n

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 55.34
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 2.64
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Descourvières, Benedikt / Marx, Peter / Rättig, Ralf Hrsg.
Published by Frankfurt, 2006. 294 pp. (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Softcover Quantity Available: 10
Seller:
Peter Lang Publishing Group
(Bern, Switzerland)
Rating
[?]

Book Description Frankfurt, 2006. 294 pp., 2006. Condition: New. Mein Drama findet nicht mehr statt ? dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als «nach-» oder «nicht mehr» dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf. Seller Inventory # 54115

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 69.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.74
From Switzerland to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Benedikt Descourvières (editor), Ralf Rättig (editor), Peter W Marx (editor)
Published by Lang, Peter, GmbH, Internationaler Verlag der Wiss 2006-05-23, Frankfurt am Main (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New paperback Quantity Available: 1
Seller:
Blackwell's
(Oxford, OX, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Lang, Peter, GmbH, Internationaler Verlag der Wiss 2006-05-23, Frankfurt am Main, 2006. paperback. Condition: New. Seller Inventory # 9783631541159

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 67.04
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 8.40
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Benedikt Descourvières
Published by Peter Gmbh Lang Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Peter Gmbh Lang Mai 2006, 2006. Taschenbuch. Condition: Neu. Neuware - Mein Drama findet nicht mehr statt - dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als 'nach-' oder 'nicht mehr' dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf. 294 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783631541159

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 69.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 14.88
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Published by Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Paperback Quantity Available: 2
Seller:
Revaluation Books
(Exeter, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften, 2006. Paperback. Condition: Brand New. 1st edition. 294 pages. German language. 8.23x5.75x0.75 inches. In Stock. Seller Inventory # __3631541155

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 79.54
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 8.40
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Benedikt Descourvières
Published by Peter Gmbh Lang Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller:
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Germany)
Rating
[?]

Book Description Peter Gmbh Lang Mai 2006, 2006. Taschenbuch. Condition: Neu. Neuware - Mein Drama findet nicht mehr statt - dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als 'nach-' oder 'nicht mehr' dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf. 294 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783631541159

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 69.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 21.23
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

7.

Benedikt Descourvières
Published by Peter Gmbh Lang Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller:
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Germany)
Rating
[?]

Book Description Peter Gmbh Lang Mai 2006, 2006. Taschenbuch. Condition: Neu. Neuware - Mein Drama findet nicht mehr statt - dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als 'nach-' oder 'nicht mehr' dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf. 294 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783631541159

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 69.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 21.23
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

8.

Benedikt Descourvières
Published by Peter Gmbh Lang Mai 2006 (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Taschenbuch Quantity Available: 2
Seller:
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Peter Gmbh Lang Mai 2006, 2006. Taschenbuch. Condition: Neu. Neuware - Mein Drama findet nicht mehr statt - dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als «nach-» oder «nicht mehr» dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf. 294 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783631541159

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 69.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 36.31
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

9.

Published by Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften, Germany (2006)
ISBN 10: 3631541155 ISBN 13: 9783631541159
New Paperback Quantity Available: 1
Seller:
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften, Germany, 2006. Paperback. Condition: New. Language: German . Brand New Book. Mein Drama findet nicht mehr statt - dieser Ausspruch in Heiner Mullers Hamletmaschine steht stellvertretend fur die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als nach- oder nicht mehr dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten fur das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Muller oder Thomas Brasch, Friedrich Durrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklarung, fuhrten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veranderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Buhne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf. Seller Inventory # LIB9783631541159

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 104.50
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.19
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds