Das althochdeutsche Georgslied (German Edition)

 
9783638668286: Das althochdeutsche Georgslied (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: gut, Universität Basel (Deutsches Seminar), Veranstaltung: S Althochdeutsch, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wissenschaft beschäftigte und beschäftigt sich noch heute sehr intensiv mit diesem Lied der Heiligenverehrung. Schon die Rekonstruktion der Textform ist äußerst schwierig und teilweise nicht mehr realisierbar, da Teile des Textes so schwer geschädigt sind, dass eine sichere Entzifferung nicht mehr möglich ist. Haubrichs spricht in seinen Ausführungen „über einen der schwierigsten, am schlechtesten überlieferten, durch äußere Einwirkungen ebenso wie durch Unverständnis des Kopisten nachhaltig zerstörten und zudem Fragment gebliebenen Text(e) der althochdeutschen Zeit, ja des gesamten Mittelalters [...]" Bei vielen anderen Texten würden wir uns eine weniger zahlreiche Überlieferung wünschen, um Einheitlichkeit herstellen zu können. Anders beim Georgslied. Hier wäre der Variantenreichtum für die Wissenschaft sehr hilfreich. Leider ist dies aber nicht der Fall und so muss die Untersuchung ausgehend von der einzigen Textgrundlage erfolgen, was zahlreiche Schwierigkeiten mit sich bringt. Einige dieser möchte ich auf den folgenden Seiten näher erläutern. Dabei beginne ich mit der Analyse des Sachgegenstandes, indem ich einige Informationen zur Person des heiligen Georgs und der Geschichte seiner Verehrung anführe. Im Folgenden möchte ich mich dem Thema der Überlieferung zuwenden und in diesem Zusammenhang auch die, für die Erforschung des Textes, überaus wertvolle Fassung Rostgards kurz ansprechen. Im Anschluss daran wende ich mich dem Lied an sich zu. Zu Beginn werde ich einige kurze Aussagen zu Gestalt und Aufbau des Textes geben und versuchen darzustellen, welche Hinweise uns diese z.B. in Bezug auf die Adressaten geben. Nachdem ich am Beginn meiner Arbeit auf die Georgsverehrung an sich eingegangen bin, versuche ich an spät

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Buy New View Book
List Price: US$ 15.50
US$ 14.55

Convert Currency

Shipping: US$ 3.52
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Marika Ziron
Published by GRIN Verlag (2007)
ISBN 10: 3638668282 ISBN 13: 9783638668286
New Softcover Quantity Available: 15
Print on Demand
Seller:
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, 2007. Book Condition: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Bookseller Inventory # LP9783638668286

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 14.55
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.52
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Marika Ziron
Published by Grin Verlag
ISBN 10: 3638668282 ISBN 13: 9783638668286
New Paperback Quantity Available: > 20
Seller:
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag. Paperback. Book Condition: New. Paperback. 52 pages. Dimensions: 8.0in. x 5.8in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - ltere Deutsche Literatur, Medivistik, Note: gut, Universitt Basel (Deutsches Seminar), Veranstaltung: S Althochdeutsch, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wissenschaft beschftigte und beschftigt sich noch heute sehr intensiv mit diesem Lied der Heiligenverehrung. Schon die Rekonstruktion der Textform ist uerst schwierig und teilweise nicht mehr realisierbar, da Teile des Textes so schwer geschdigt sind, dass eine sichere Entzifferung nicht mehr mglich ist. Haubrichs spricht in seinen Ausfhrungen ber einen der schwierigsten, am schlechtesten berlieferten, durch uere Einwirkungen ebenso wie durch Unverstndnis des Kopisten nachhaltig zerstrten und zudem Fragment gebliebenen Text(e) der althochdeutschen Zeit, ja des gesamten Mittelalters . . . Bei vielen anderen Texten wrden wir uns eine weniger zahlreiche berlieferung wnschen, um Einheitlichkeit herstellen zu knnen. Anders beim Georgslied. Hier wre der Variantenreichtum fr die Wissenschaft sehr hilfreich. Leider ist dies aber nicht der Fall und so muss die Untersuchung ausgehend von der einzigen Textgrundlage erfolgen, was zahlreiche Schwierigkeiten mit sich bringt. Einige dieser mchte ich auf den folgenden Seiten nher erlutern. Dabei beginne ich mit der Analyse des Sachgegenstandes, indem ich einige Informationen zur Person des heiligen Georgs und der Geschichte seiner Verehrung anfhre. Im Folgenden mchte ich mich dem Thema der berlieferung zuwenden und in diesem Zusammenhang auch die, fr die Erforschung des Textes, beraus wertvolle Fassung Rostgards kurz ansprechen. Im Anschluss daran wende ich mich dem Lied an sich zu. Zu Beginn werde ich einige kurze Aussagen zu Gestalt und Aufbau des Textes geben und versuchen darzustellen, welche Hinweise uns diese z. B. in Bezug auf die Adressaten geben. Nachdem ich am Beginn meiner Arbeit auf die Georgsverehrung an sich eingegangen bin, versuche ich an spt This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Bookseller Inventory # 9783638668286

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 20.32
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: FREE
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Marika Ziron
Published by GRIN Publishing, Germany (2007)
ISBN 10: 3638668282 ISBN 13: 9783638668286
New Paperback Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller:
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Publishing, Germany, 2007. Paperback. Book Condition: New. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: gut, Universitat Basel (Deutsches Seminar), Veranstaltung: S Althochdeutsch, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wissenschaft beschaftigte und beschaftigt sich noch heute sehr intensiv mit diesem Lied der Heiligenverehrung. Schon die Rekonstruktion der Textform ist auerst schwierig und teilweise nicht mehr realisierbar, da Teile des Textes so schwer geschadigt sind, dass eine sichere Entzifferung nicht mehr moglich ist. Haubrichs spricht in seinen Ausfuhrungen uber einen der schwierigsten, am schlechtesten uberlieferten, durch auere Einwirkungen ebenso wie durch Unverstandnis des Kopisten nachhaltig zerstorten und zudem Fragment gebliebenen Text(e) der althochdeutschen Zeit, ja des gesamten Mittelalters [.] Bei vielen anderen Texten wurden wir uns eine weniger zahlreiche Uberlieferung wunschen, um Einheitlichkeit herstellen zu konnen. Anders beim Georgslied. Hier ware der Variantenreichtum fur die Wissenschaft sehr hilfreich. Leider ist dies aber nicht der Fall und so muss die Untersuchung ausgehend von der einzigen Textgrundlage erfolgen, was zahlreiche Schwierigkeiten mit sich bringt. Einige dieser mochte ich auf den folgenden Seiten naher erlautern. Dabei beginne ich mit der Analyse des Sachgegenstandes, indem ich einige Informationen zur Person des heiligen Georgs und der Geschichte seiner Verehrung anfuhre. Im Folgenden mochte ich mich dem Thema der Uberlieferung zuwenden und in diesem Zusammenhang auch die, fur die Erforschung des Textes, uberaus wertvolle Fassung Rostgards kurz ansprechen. Im Anschluss daran wende ich mich dem Lied an sich zu. Zu Beginn werde ich einige kurze Aussagen zu Gestalt und Aufbau des Textes geben und versuchen darzustellen, welche Hinweise uns diese z.B. in Bezug auf die Adressaten geben. Nachdem ich am Beginn meiner Arbeit auf die Georgsverehrung an sich eingegangen bin, versuche ich an spat. Bookseller Inventory # APC9783638668286

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 26.25
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.96
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds