Ist „Der Welt Lohn" von Konrad von Würzburg eine Erzählung, ein Mære oder ein Bîspel? (German Edition)

 
9783640610044: Ist „Der Welt Lohn" von Konrad von Würzburg eine Erzählung, ein Mære oder ein Bîspel? (German Edition)
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2, Universität Wien (Germanistik), Veranstaltung: Ältere deutsche Literatur: Konrad von Würzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Konrad von Würzburg, der zwischen 1220 und 1230 in Würzburg geboren wurde und am 31. August 1287 in Basel starb, ist der Dichter von Der Welt Lohn. Es gibt für dieses Werk (nach wie vor) keine exakte Datierung, die als gesichert gelten kann, sowie es keine Verortung eines damit in Zusammenhang stehenden Kreuzzugs gibt. Konrads Schaffensort war auf jeden Fall die Stadt Basel. Eine Widmung, die Aufschluss über das Entstehungsdatum gibt, fehlt. Nach einer stilkritischen Einordnung (ohne den Originaltext), bleiben nur spekulative Ergebnisse. Blecks Jahresangabe 1266 (oder 1275?) entspricht Vertretern der frühen Datierungszeit, im Gegensatz zur Spätdatierung von Meyer um 1280. Eine primäre Editionsform der Einzelausgabe, mit dem möglichen Titel „Ditz bvchel heizet der werlt lon ...", ist nicht erhalten. Folgende neun Handschriften sind von der kurzen Erzählung tradiert: M - München, B - Berlin, S - Nürnberg, D - Donaueschingen, C - Karlsruhe, G - Gotha, P - Heidelberg, K - Cologny-Genève, W - Wien. Eine synoptische Darstellung der stark voneinander abweichenden Hss. bietet Bleck in seiner Monographie zu Der Welt Lohn. Bleck entwickelte einen Archetyp von der Welt Lohn, der eine sichere Grundlage für weitere Untersuchungen bietet. Für die Bestimmung der Gattung von Der Welt Lohn bringt die Eingliederung in die genannten Hss. durchaus Aufschluss. So befinden sich die Hss. M, B und W in einer Reihe von Kleindichtungen geistlichen Inhalts bzw. bei B sogar neben Bußpsalmen. Die restlichen sechs Hss. sind Teile von Märensammlungen, deren Repertoire allerdings von didaktisch-erbaulicher bis derb-erotischer Dichtung reicht, die womöglich der Kürze wegen ausgewählt wurden. Im Mittelalter galt

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Monika Slunsky
Published by Grin Verlag
ISBN 10: 3640610040 ISBN 13: 9783640610044
New Paperback Quantity Available: > 20
Seller:
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag. Paperback. Condition: New. 28 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - ltere Deutsche Literatur, Medivistik, Note: 2, Universitt Wien (Germanistik), Veranstaltung: ltere deutsche Literatur: Konrad von Wrzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Konrad von Wrzburg, der zwischen 1220 und 1230 in Wrzburg geboren wurde und am 31. August 1287 in Basel starb, ist der Dichter von Der Welt Lohn. Es gibt fr dieses Werk (nach wie vor) keine exakte Datierung, die als gesichert gelten kann, sowie es keine Verortung eines damit in Zusammenhang stehenden Kreuzzugs gibt. Konrads Schaffensort war auf jeden Fall die Stadt Basel. Eine Widmung, die Aufschluss ber das Entstehungsdatum gibt, fehlt. Nach einer stilkritischen Einordnung (ohne den Originaltext), bleiben nur spekulative Ergebnisse. Blecks Jahresangabe 1266 (oder 1275) entspricht Vertretern der frhen Datierungszeit, im Gegensatz zur Sptdatierung von Meyer um 1280. Eine primre Editionsform der Einzelausgabe, mit dem mglichen Titel Ditz bvchel heizet der werlt lon . . . , ist nicht erhalten. Folgende neun Handschriften sind von der kurzen Erzhlung tradiert: M - Mnchen, B - Berlin, S - Nrnberg, D - Donaueschingen, C - Karlsruhe, G - Gotha, P - Heidelberg, K - Cologny-Genve, W - Wien. Eine synoptische Darstellung der stark voneinander abweichenden Hss. bietet Bleck in seiner Monographie zu Der Welt Lohn. Bleck entwickelte einen Archetyp von der Welt Lohn, der eine sichere Grundlage fr weitere Untersuchungen bietet. Fr die Bestimmung der Gattung von Der Welt Lohn bringt die Eingliederung in die genannten Hss. durchaus Aufschluss. So befinden sich die Hss. M, B und W in einer Reihe von Kleindichtungen geistlichen Inhalts bzw. bei B sogar neben Bupsalmen. Die restlichen sechs Hss. sind Teile von Mrensammlungen, deren Repertoire allerdings von didaktisch-erbaulicher bis derb-erotischer Dichtung reicht, die womglich der Krze wegen ausgewhlt wurden. Im Mittelalter galten Mren als moderne Kurzerzhlungen, worunter heu This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Seller Inventory # 9783640610044

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 17.40
Convert currency

Add to Basket

Shipping: FREE
Within U.S.A.
Destination, rates & speeds

2.

Slunsky, Monika
Published by GRIN Verlag (2016)
ISBN 10: 3640610040 ISBN 13: 9783640610044
New Paperback Quantity Available: 1
Print on Demand
Seller:
Ria Christie Collections
(Uxbridge, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, 2016. Paperback. Condition: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Seller Inventory # ria9783640610044_lsuk

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 14.39
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.98
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, rates & speeds

3.

Monika Slunsky
Published by GRIN Verlag, Germany (2010)
ISBN 10: 3640610040 ISBN 13: 9783640610044
New Paperback First Edition Quantity Available: 10
Print on Demand
Seller:
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, Germany, 2010. Paperback. Condition: New. 1. Auflage. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2, Universitat Wien (Germanistik), Veranstaltung: Altere deutsche Literatur: Konrad von Wurzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Konrad von Wurzburg, der zwischen 1220 und 1230 in Wurzburg geboren wurde und am 31. August 1287 in Basel starb, ist der Dichter von Der Welt Lohn. Es gibt fur dieses Werk (nach wie vor) keine exakte Datierung, die als gesichert gelten kann, sowie es keine Verortung eines damit in Zusammenhang stehenden Kreuzzugs gibt. Konrads Schaffensort war auf jeden Fall die Stadt Basel. Eine Widmung, die Aufschluss uber das Entstehungsdatum gibt, fehlt. Nach einer stilkritischen Einordnung (ohne den Originaltext), bleiben nur spekulative Ergebnisse. Blecks Jahresangabe 1266 (oder 1275?) entspricht Vertretern der fruhen Datierungszeit, im Gegensatz zur Spatdatierung von Meyer um 1280. Eine primare Editionsform der Einzelausgabe, mit dem moglichen Titel Ditz bvchel heizet der werlt lon ., ist nicht erhalten. Folgende neun Handschriften sind von der kurzen Erzahlung tradiert: M - Munchen, B - Berlin, S - Nurnberg, D - Donaueschingen, C - Karlsruhe, G - Gotha, P - Heidelberg, K - Cologny-Geneve, W - Wien. Eine synoptische Darstellung der stark voneinander abweichenden Hss. bietet Bleck in seiner Monographie zu Der Welt Lohn. Bleck entwickelte einen Archetyp von der Welt Lohn, der eine sichere Grundlage fur weitere Untersuchungen bietet. Fur die Bestimmung der Gattung von Der Welt Lohn bringt die Eingliederung in die genannten Hss. durchaus Aufschluss. So befinden sich die Hss. M, B und W in einer Reihe von Kleindichtungen geistlichen Inhalts bzw. bei B sogar neben Bupsalmen. Die restlichen sechs Hss. sind Teile von Marensammlungen, deren Repertoire allerdings von didaktisch-erbaulicher bis derb-erotischer Dichtung reicht, die womoglich der Kurze wegen ausgewahlt wurden. Im Mittelalter galt. Seller Inventory # APC9783640610044

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 21.33
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.87
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, rates & speeds