Vertrauenskonstitution im Internet - Institutionalisierung von Vertrauen am Beispiel von Hospitality-Club.org und Couchsurfing.com (German Edition)

 
9783640863457: Vertrauenskonstitution im Internet - Institutionalisierung von Vertrauen am Beispiel von Hospitality-Club.org und Couchsurfing.com (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Soziologie), Veranstaltung: Soziologie des Internets, Sprache: Deutsch, Abstract: In jüngster Zeit tauchen im Internet immer mehr Plattformen auf, die unter dem Motto „Web 2.0" das Internet revolutionieren sollen. „Social Software" werden solche Plattformen genannt, auf denen hauptsächlich die Nutzer, weniger die Betreiber der Seite aktiv sind. Ausgetauschte und veröffentlichte Inhalte reichen von Fachwissen, Meinungen bis hin zu persönliche Informationen. Natürlich gibt es Diskussionsforen oder Chatrooms schon seit Beginn des Internets, die neuen „Blogs" und „Wikis" werden jedoch mit immer mehr Identität angereichert. Auf Studentenverzeichnissen wie „studiVZ", Partner- oder Jobbörsen sowie auch in den beiden Clubs der Gastfreundschaft finden sich immer mehr detailiert aufgeschlüsselte Nutzerprofile. Die Kommunikation im Internet wird nicht mehr von Computerfreaks bestimmt, die sich mit einem Spitznahmen eine geheimnisvolle Identität aufbauen. Die Verfügbarkeit von breitbandigem Internet zu Flatrate-Preisen ist für jedermann gegeben. Die Unmengen neuer Nutzer wollen sich im Internet präsentieren, um teilzuhaben am „Social Networking". Ein Artikel der Zeitschrift Technology sagt: "Es macht keinen Sinn mehr, zwischen Online- und Offline-Welt zu unterscheiden." StudiVZ und andere verheißen uns die Erschließung informeller Kontakte, ob in der Heimat oder Weltweit. Wer hier nicht mit macht, muss auf immer mehr Vorteile verzichten. So zeigte zum Beispiel eine Umfrage des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB): „..., dass Netzwerke bei der informellen Suche nach Mitarbeitern den Vermittlern vom Arbeitsamt und Stellenanzeigen den Rang abgelaufen haben. Ein Drittel aller Neueinstellungen kommt über Kontakte zustande. Das Internet als Plattform könnte dabei immer wichtiger werden." Auch wenn „Web 2.0" als Schlagwort viele an den Hype

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Sander, Norbert
Published by GRIN Verlag GmbH (2011)
ISBN 10: 3640863453 ISBN 13: 9783640863457
New Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
Pbshop
(Wood Dale, IL, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag GmbH, 2011. PAP. Book Condition: New. New Book.Shipped from US within 10 to 14 business days.THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Bookseller Inventory # IP-9783640863457

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 10.07
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.99
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Norbert Sander
Published by GRIN Verlag (2011)
ISBN 10: 3640863453 ISBN 13: 9783640863457
New Softcover Quantity Available: 15
Print on Demand
Seller
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, 2011. Book Condition: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Bookseller Inventory # LP9783640863457

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 14.97
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 2.23
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Norbert Sander
Published by Grin Verlag
ISBN 10: 3640863453 ISBN 13: 9783640863457
New Paperback Quantity Available: 20
Seller
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag. Paperback. Book Condition: New. Paperback. 60 pages. Dimensions: 8.0in. x 5.8in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1, 3, Friedrich-Schiller-Universitt Jena (Soziologie), Veranstaltung: Soziologie des Internets, Sprache: Deutsch, Abstract: In jngster Zeit tauchen im Internet immer mehr Plattformen auf, die unter dem Motto Web 2. 0 das Internet revolutionieren sollen. Social Software werden solche Plattformen genannt, auf denen hauptschlich die Nutzer, weniger die Betreiber der Seite aktiv sind. Ausgetauschte und verffentlichte Inhalte reichen von Fachwissen, Meinungen bis hin zu persnliche Informationen. Natrlich gibt es Diskussionsforen oder Chatrooms schon seit Beginn des Internets, die neuen Blogs und Wikis werden jedoch mit immer mehr Identitt angereichert. Auf Studentenverzeichnissen wie studiVZ, Partner- oder Jobbrsen sowie auch in den beiden Clubs der Gastfreundschaft finden sich immer mehr detailiert aufgeschlsselte Nutzerprofile. Die Kommunikation im Internet wird nicht mehr von Computerfreaks bestimmt, die sich mit einem Spitznahmen eine geheimnisvolle Identitt aufbauen. Die Verfgbarkeit von breitbandigem Internet zu Flatrate-Preisen ist fr jedermann gegeben. Die Unmengen neuer Nutzer wollen sich im Internet prsentieren, um teilzuhaben am Social Networking. Ein Artikel der Zeitschrift Technology sagt: Es macht keinen Sinn mehr, zwischen Online- und Offline-Welt zu unterscheiden. StudiVZ und andere verheien uns die Erschlieung informeller Kontakte, ob in der Heimat oder Weltweit. Wer hier nicht mit macht, muss auf immer mehr Vorteile verzichten. So zeigte zum Beispiel eine Umfrage des Instituts fr Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB): . . . , dass Netzwerke bei der informellen Suche nach Mitarbeitern den Vermittlern vom Arbeitsamt und Stellenanzeigen den Rang abgelaufen haben. Ein Drittel aller Neueinstellungen kommt ber Kontakte zustande. Das Internet als Plattform knnte dabei immer wichtiger werden. Auch wenn Web 2. 0 als Schlagwort viele an den Hype This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Bookseller Inventory # 9783640863457

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 15.96
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.95
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Sander, Norbert
Published by GRIN Publishing (2016)
ISBN 10: 3640863453 ISBN 13: 9783640863457
New Paperback Quantity Available: 1
Print on Demand
Seller
Ria Christie Collections
(Uxbridge, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Publishing, 2016. Paperback. Book Condition: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Bookseller Inventory # ria9783640863457_lsuk

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 16.34
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.92
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Sander, Norbert
Published by GRIN Verlag GmbH (2011)
ISBN 10: 3640863453 ISBN 13: 9783640863457
New Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
Books2Anywhere
(Fairford, GLOS, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag GmbH, 2011. PAP. Book Condition: New. New Book. Delivered from our US warehouse in 10 to 14 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND.Established seller since 2000. Bookseller Inventory # IP-9783640863457

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 10.27
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 11.44
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Norbert Sander
Published by GRIN Verlag, Germany (2013)
ISBN 10: 3640863453 ISBN 13: 9783640863457
New Paperback First Edition Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, Germany, 2013. Paperback. Book Condition: New. 1. Auflage.. 210 x 148 mm. Language: German,English . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Soziologie), Veranstaltung: Soziologie des Internets, Sprache: Deutsch, Abstract: In jungster Zeit tauchen im Internet immer mehr Plattformen auf, die unter dem Motto Web 2.0 das Internet revolutionieren sollen. Social Software werden solche Plattformen genannt, auf denen hauptsachlich die Nutzer, weniger die Betreiber der Seite aktiv sind. Ausgetauschte und veroffentlichte Inhalte reichen von Fachwissen, Meinungen bis hin zu personliche Informationen. Naturlich gibt es Diskussionsforen oder Chatrooms schon seit Beginn des Internets, die neuen Blogs und Wikis werden jedoch mit immer mehr Identitat angereichert. Auf Studentenverzeichnissen wie studiVZ, Partner- oder Jobborsen sowie auch in den beiden Clubs der Gastfreundschaft finden sich immer mehr detailiert aufgeschlusselte Nutzerprofile. Die Kommunikation im Internet wird nicht mehr von Computerfreaks bestimmt, die sich mit einem Spitznahmen eine geheimnisvolle Identitat aufbauen. Die Verfugbarkeit von breitbandigem Internet zu Flatrate-Preisen ist fur jedermann gegeben. Die Unmengen neuer Nutzer wollen sich im Internet prasentieren, um teilzuhaben am Social Networking. Ein Artikel der Zeitschrift Technology sagt: Es macht keinen Sinn mehr, zwischen Online- und Offline-Welt zu unterscheiden. StudiVZ und andere verheien uns die Erschlieung informeller Kontakte, ob in der Heimat oder Weltweit. Wer hier nicht mit macht, muss auf immer mehr Vorteile verzichten. So zeigte zum Beispiel eine Umfrage des Instituts fur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB): . ., dass Netzwerke bei der informellen Suche nach Mitarbeitern den Vermittlern vom Arbeitsamt und Stellenanzeigen den Rang abgelaufen haben. Ein Drittel aller Neueinstellungen kommt uber Kontakte zustande. Das Internet als Plattform konnte dabei immer wichtiger werden. Auch wenn Web 2.0 als Schlagwort viele an den Hype. Bookseller Inventory # APC9783640863457

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 25.68
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.82
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds