Sponsoring im Sport (German Edition)

 
9783656197546: Sponsoring im Sport (German Edition)

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommerzialisierung überschwemmt den Fußball. Kaum em Profiverein hat heute noch ein Stadion ohne Namen oder ein Trikot ohne Sponsor auf der Brust. Selbst die kleinen Dorfvereine in den tiefsten Klassen spielen um den Krombacher-Kreispokal oder um die KIA-Kreismeisterschaft. Warum ist das so? Vor 1950 hing es noch vom Kartenverkauf ab, wie stabil der Verein finanziell aufgestellt war. Es spielten auch im Profigeschäft meistens noch Spieler aus der eigenen Jugend. Wenn man einen Transfer tätigte, dann zahlte man ihn aus den Eintrittserlösen. 1954 kam mit der WM der große Einstieg des Fernsehens in den damals schon sehr populären Sport und damit konnte man über die Plattform Fußball sehr viele Menschen bundesweit erreichen. Die Werber sahen ihre Chance. Im Laufe der Zeit brauchten die Vereine Talente und gestandene Fußballlegionäre um den sportlichen Erfolg zu sichern. Die gab die eigene Jugend nicht her. Zusätzlich werden die Transfersummen immer höher. Diese Spirale, Transfers werden sportlich immer notwendiger und finanziell sehr viel teurer, ist irgendwann nicht mehr ausschließlich aus den Zuschauereinnahmen zu tragen. Es muss folglich zusätzliches Geld aufgebracht werden. Sponsoring wird zu einem wichtigen Bestandteil im Fußball.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Buy New View Book
List Price: US$ 21.90
US$ 16.66

Convert Currency

Shipping: US$ 5.40
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Leicht, Luca
Published by Grin Verlag (2013)
ISBN 10: 3656197547 ISBN 13: 9783656197546
New Softcover Quantity Available: 1
Seller
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag, 2013. Book Condition: New. Bookseller Inventory # UA9783656197546

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 16.66
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 5.40
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Leicht, Luca
Published by GRIN Verlag (2016)
ISBN 10: 3656197547 ISBN 13: 9783656197546
New Paperback Quantity Available: 1
Print on Demand
Seller
Ria Christie Collections
(Uxbridge, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, 2016. Paperback. Book Condition: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Bookseller Inventory # ria9783656197546_lsuk

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 18.59
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.17
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Luca Leicht
Published by Grin Verlag
ISBN 10: 3656197547 ISBN 13: 9783656197546
New Paperback Quantity Available: 20
Seller
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag. Paperback. Book Condition: New. Paperback. 34 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.8in. x 0.2in.Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportkonomie, Sportmanagement, Note: 1, 0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommerzialisierung berschwemmt den Fuball. Kaum em Profiverein hat heute noch ein Stadion ohne Namen oder ein Trikot ohne Sponsor auf der Brust. Selbst die kleinen Dorfvereine in den tiefsten Klassen spielen um den Krombacher-Kreispokal oder um die KIA-Kreismeisterschaft. Warum ist das so Vor 1950 hing es noch vom Kartenverkauf ab, wie stabil der Verein finanziell aufgestellt war. Es spielten auch im Profigeschft meistens noch Spieler aus der eigenen Jugend. Wenn man einen Transfer ttigte, dann zahlte man ihn aus den Eintrittserlsen. 1954 kam mit der WM der groe Einstieg des Fernsehens in den damals schon sehr populren Sport und damit konnte man ber die Plattform Fuball sehr viele Menschen bundesweit erreichen. Die Werber sahen ihre Chance. Im Laufe der Zeit brauchten die Vereine Talente und gestandene Fuballlegionre um den sportlichen Erfolg zu sichern. Die gab die eigene Jugend nicht her. Zustzlich werden die Transfersummen immer hher. Diese Spirale, Transfers werden sportlich immer notwendiger und finanziell sehr viel teurer, ist irgendwann nicht mehr ausschlielich aus den Zuschauereinnahmen zu tragen. Es muss folglich zustzliches Geld aufgebracht werden. Sponsoring wird zu einem wichtigen Bestandteil im Fuball. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Bookseller Inventory # 9783656197546

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 21.96
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.95
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Luca Leicht
Published by GRIN Verlag, United States (2013)
ISBN 10: 3656197547 ISBN 13: 9783656197546
New Paperback First Edition Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag, United States, 2013. Paperback. Book Condition: New. 1. Auflage.. 210 x 148 mm. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportokonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommerzialisierung uberschwemmt den Fussball. Kaum em Profiverein hat heute noch ein Stadion ohne Namen oder ein Trikot ohne Sponsor auf der Brust. Selbst die kleinen Dorfvereine in den tiefsten Klassen spielen um den Krombacher-Kreispokal oder um die KIA-Kreismeisterschaft. Warum ist das so? Vor 1950 hing es noch vom Kartenverkauf ab, wie stabil der Verein finanziell aufgestellt war. Es spielten auch im Profigeschaft meistens noch Spieler aus der eigenen Jugend. Wenn man einen Transfer tatigte, dann zahlte man ihn aus den Eintrittserlosen. 1954 kam mit der WM der grosse Einstieg des Fernsehens in den damals schon sehr popularen Sport und damit konnte man uber die Plattform Fussball sehr viele Menschen bundesweit erreichen. Die Werber sahen ihre Chance. Im Laufe der Zeit brauchten die Vereine Talente und gestandene Fussballlegionare um den sportlichen Erfolg zu sichern. Die gab die eigene Jugend nicht her. Zusatzlich werden die Transfersummen immer hoher. Diese Spirale, Transfers werden sportlich immer notwendiger und finanziell sehr viel teurer, ist irgendwann nicht mehr ausschliesslich aus den Zuschauereinnahmen zu tragen. Es muss folglich zusatzliches Geld aufgebracht werden. Sponsoring wird zu einem wichtigen Bestandteil im Fus. Bookseller Inventory # AAV9783656197546

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 32.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.74
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Luca Leicht
Published by GRIN Publishing Mai 2012 (2012)
ISBN 10: 3656197547 ISBN 13: 9783656197546
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Germany)
Rating
[?]

Book Description GRIN Publishing Mai 2012, 2012. Taschenbuch. Book Condition: Neu. 218x151x2 mm. Neuware - Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommerzialisierung überschwemmt den Fußball. Kaum em Profiverein hat heute noch ein Stadion ohne Namen oder ein Trikot ohne Sponsor auf der Brust. Selbst die kleinen Dorfvereine in den tiefsten Klassen spielen um den Krombacher-Kreispokal oderum die KIA-Kreismeisterschaft. Warum ist das so Vor 1950 hing es noch vom Kartenverkauf ab, wie stabil der Verein finanziell aufgestellt war. Es spielten auch im Profigeschäft meistens noch Spieler aus der eigenen Jugend. Wenn man einen Transfer tätigte, dann zahlte man ihn aus den Eintrittserlösen. 1954 kam mit der WM der große Einstieg des Fernsehens in den damals schon sehr populären Sport und damit konnte man über die Plattform Fußball sehr viele Menschen bundesweit erreichen. Die Werber sahen ihre Chance. Im Laufe der Zeit brauchten die Vereine Talente und gestandene Fußballlegionäre um den sportlichen Erfolg zu sichern. Die gab die eigene Jugend nicht her. Zusätzlich werden die Transfersummen immer höher. Diese Spirale, Transfers werden sportlich immer notwendiger und finanziell sehr viel teurer, ist irgendwann nicht mehr ausschließlich aus den Zuschauereinnahmen zu tragen. Es muss folglich zusätzliches Geld aufgebracht werden. Sponsoring wird zu einem wichtigen Bestandteil im Fußball. 32 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783656197546

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 16.66
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 31.83
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Luca Leicht
Published by GRIN Publishing Mai 2012 (2012)
ISBN 10: 3656197547 ISBN 13: 9783656197546
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Seller
buchversandmimpf2000
(Emtmannsberg, BAYE, Germany)
Rating
[?]

Book Description GRIN Publishing Mai 2012, 2012. Taschenbuch. Book Condition: Neu. 218x151x2 mm. Neuware - Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommerzialisierung überschwemmt den Fußball. Kaum em Profiverein hat heute noch ein Stadion ohne Namen oder ein Trikot ohne Sponsor auf der Brust. Selbst die kleinen Dorfvereine in den tiefsten Klassen spielen um den Krombacher-Kreispokal oderum die KIA-Kreismeisterschaft. Warum ist das so Vor 1950 hing es noch vom Kartenverkauf ab, wie stabil der Verein finanziell aufgestellt war. Es spielten auch im Profigeschäft meistens noch Spieler aus der eigenen Jugend. Wenn man einen Transfer tätigte, dann zahlte man ihn aus den Eintrittserlösen. 1954 kam mit der WM der große Einstieg des Fernsehens in den damals schon sehr populären Sport und damit konnte man über die Plattform Fußball sehr viele Menschen bundesweit erreichen. Die Werber sahen ihre Chance. Im Laufe der Zeit brauchten die Vereine Talente und gestandene Fußballlegionäre um den sportlichen Erfolg zu sichern. Die gab die eigene Jugend nicht her. Zusätzlich werden die Transfersummen immer höher. Diese Spirale, Transfers werden sportlich immer notwendiger und finanziell sehr viel teurer, ist irgendwann nicht mehr ausschließlich aus den Zuschauereinnahmen zu tragen. Es muss folglich zusätzliches Geld aufgebracht werden. Sponsoring wird zu einem wichtigen Bestandteil im Fußball. 32 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783656197546

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 16.66
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 37.77
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds