Vergleich der Elektra des Sophokles mit Hofmannsthals Adaption (German Edition)

 
9783656941279: Vergleich der Elektra des Sophokles mit Hofmannsthals Adaption (German Edition)
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 3,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Institut für Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Einführungsseminar: Antigone, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist nicht bekannt, wer als erster Aischylos Orestie zu einer Tragödie mit weiblicher Protagonistin umfunktioniere: Sophokles oder Euripides. Fakt ist, dass Hofmannsthal im Jahr 1903 in Berlin die Uraufführung seiner Adaption der „Elektra" des Sophokles feierte. Im Folgenden werden die „Elektra" des Sophokles und die des Hofmannsthals zuerst generell analysiert um dann die Rolle der Elektra zu vergleichen. Sophokles schrieb seine „Elektra" zwischen 422 und 416 vor Christus zu Kriegszeiten. Die Elektra ist vom Leiden um ihren toten Vater, Agamemnon, geprägt. Im Gegensatz dazu, ist in Hofmannsthals Version, die das erste Mal 1903 in Berlin aufgeführt wurde, der Einfluss der Psychoanalyse nach Freud vorzufinden. Seine Elektra ist nicht vom Leid, sondern viel mehr von der Sehnsucht nach Rache geprägt. Hier ist schon der erste Unterschied zwischen den beiden Stücken zu finden. Hofmannsthal hat zwar die groben inhaltlichen Strukturen übernommen, aber seine Interessen an der von Freud neu entdeckten Art der Psychotherapie mit einbezogen und somit den Aktualitätsbezug. Hierdurch ergibt sich das Ziel dieser Arbeit: herauszufinden in wie fern sich die Adaption vom Original inhaltlich unterscheidet. Aristoteles, Rhetorica ad Alexandrum 1422a 36 ff. Xenophon, Memorabilia 2, 6, 35.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Marie H
Published by Grin Verlag Gmbh (2015)
ISBN 10: 3656941270 ISBN 13: 9783656941279
New Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller:
Paperbackshop-US
(Wood Dale, IL, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag Gmbh, 2015. PAP. Condition: New. New Book. Shipped from US within 10 to 14 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Seller Inventory # IQ-9783656941279

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 13.80
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.99
Within U.S.A.
Destination, rates & speeds

2.

Marie H.
Published by GRIN Publishing (2015)
ISBN 10: 3656941270 ISBN 13: 9783656941279
New Softcover Quantity Available: 15
Print on Demand
Seller:
Rating
[?]

Book Description GRIN Publishing, 2015. Condition: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Seller Inventory # LP9783656941279

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 16.41
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.32
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds

3.

Marie H.
Published by GRIN Verlag GmbH
ISBN 10: 3656941270 ISBN 13: 9783656941279
New Paperback Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller:
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description GRIN Verlag GmbH. Paperback. Condition: New. This item is printed on demand. 20 pages. Dimensions: 10.0in. x 7.0in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 3, 0, Rheinisch-Westflische Technische Hochschule Aachen (Institut fr Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Einfhrungsseminar: Antigone, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist nicht bekannt, wer als erster Aischylos Orestie zu einer Tragdie mit weiblicher Protagonistin umfunktioniere: Sophokles oder Euripides. Fakt ist, dass Hofmannsthal im Jahr 1903 in Berlin die Urauffhrung seiner Adaption der Elektra des Sophokles feierte. Im Folgenden werden die Elektra des Sophokles und die des Hofmannsthals zuerst generell analysiert um dann die Rolle der Elektra zu vergleichen. Sophokles schrieb seine Elektra zwischen 422 und 416 vor Christus zu Kriegszeiten. Die Elektra ist vom Leiden um ihren toten Vater, Agamemnon, geprgt. Im Gegensatz dazu, ist in Hofmannsthals Version, die das erste Mal 1903 in Berlin aufgefhrt wurde, der Einfluss der Psychoanalyse nach Freud vorzufinden. Seine Elektra ist nicht vom Leid, sondern viel mehr von der Sehnsucht nach Rache geprgt. Hier ist schon der erste Unterschied zwischen den beiden Stcken zu finden. Hofmannsthal hat zwar die groben inhaltlichen Strukturen bernommen, aber seine Interessen an der von Freud neu entdeckten Art der Psychotherapie mit einbezogen und somit den Aktualittsbezug. Hierdurch ergibt sich das Ziel dieser Arbeit: herauszufinden in wie fern sich die Adaption vom Original inhaltlich unterscheidet. Aristoteles, Rhetorica ad Alexandrum 1422a 36 ff. Xenophon, Memorabilia 2, 6, 35. This item ships from La Vergne,TN. Paperback. Seller Inventory # 9783656941279

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 25.96
Convert currency

Add to Basket

Shipping: FREE
Within U.S.A.
Destination, rates & speeds

4.

H. , Marie
Published by Grin Verlag Gmbh (2015)
ISBN 10: 3656941270 ISBN 13: 9783656941279
New Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller:
Books2Anywhere
(Fairford, GLOS, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Grin Verlag Gmbh, 2015. PAP. Condition: New. New Book. Delivered from our UK warehouse in 4 to 14 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Seller Inventory # LQ-9783656941279

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 16.58
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 11.46
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, rates & speeds

5.

Marie H
Published by GRIN Publishing (2015)
ISBN 10: 3656941270 ISBN 13: 9783656941279
New Paperback First Edition Quantity Available: 10
Print on Demand
Seller:
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description GRIN Publishing, 2015. Paperback. Condition: New. 1. Auflage. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 3,0, Rheinisch-Westfalische Technische Hochschule Aachen (Institut fur Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Einfuhrungsseminar: Antigone, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist nicht bekannt, wer als erster Aischylos Orestie zu einer Tragodie mit weiblicher Protagonistin umfunktioniere: Sophokles oder Euripides. Fakt ist, dass Hofmannsthal im Jahr 1903 in Berlin die Urauffuhrung seiner Adaption der Elektra des Sophokles feierte. Im Folgenden werden die Elektra des Sophokles und die des Hofmannsthals zuerst generell analysiert um dann die Rolle der Elektra zu vergleichen. Sophokles schrieb seine Elektra zwischen 422 und 416 vor Christus zu Kriegszeiten. Die Elektra ist vom Leiden um ihren toten Vater, Agamemnon, gepragt. Im Gegensatz dazu, ist in Hofmannsthals Version, die das erste Mal 1903 in Berlin aufgefuhrt wurde, der Einfluss der Psychoanalyse nach Freud vorzufinden. Seine Elektra ist nicht vom Leid, sondern viel mehr von der Sehnsucht nach Rache gepragt. Hier ist schon der erste Unterschied zwischen den beiden Stucken zu finden. Hofmannsthal hat zwar die groben inhaltlichen Strukturen ubernommen, aber seine Interessen an der von Freud neu entdeckten Art der Psychotherapie mit einbezogen und somit den Aktualitatsbezug. Hierdurch ergibt sich das Ziel dieser Arbeit: herauszufinden in wie fern sich die Adaption vom Original inhaltlich unterscheidet. Aristoteles, Rhetorica ad Alexandrum 1422a 36 ff. Xenophon, Memorabilia 2, 6, 35. Seller Inventory # APC9783656941279

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 29.04
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.82
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, rates & speeds