Edward M. Podvoll Aus entrückten Welten

ISBN 13: 9783720525602

Aus entrückten Welten

 
9783720525602: Aus entrückten Welten

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Podvoll, Edward M.
ISBN 10: 3720525600 ISBN 13: 9783720525602
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller:
Antiquariat Weiner
(Friedenweiler, Germany)
Rating
[?]

Book Description Kreuzlingen ; München : Hugendubel 2004, 505 Seiten, Illustr., graph. Darst., 22 cm, gebunden, illustriertes Hardcover ; guter bis sehr guter Zustand. Bookseller Inventory # sa-s25-1707-5600

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 164.42
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 11.68
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Edward M. Podvoll (Autor)
Published by Ariston (2004)
ISBN 10: 3720525600 ISBN 13: 9783720525602
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller:
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Germany)
Rating
[?]

Book Description Ariston, 2004. Hardcover. Book Condition: gut. 2004. Psychosen sind heilbar. Auf dieser Kernaussage beruht dieses Buch, das sich als Standardwerk der psychotherapeutischen Praxis etabliert hat. Anhand authentischer Berichte von vier psychotisch Erkrankten analysiert Edward M. Podvoll die Vorgänge, die zu Psychosen führen, die Phasen der Psychose selbst und die Prozesse der Heilung. Im zweiten Teil entwickelt er mit wissenschaftlicher Gründlichkeit seinen Heilansatz der "therapeutischen Wohngemeinschaft". Darin verbindet er alte Heilweisheiten westlicher und östlicher Kulturen sowie mitmenschliche Zuwendung zum Kranken zu einer ganzheitlichen Methode, die für jeden praktizierbar ist. Erfahrungsberichte von der Anwendung dieser Methode und Anregungen für ihre praktische Umsetzung runden das Buch ab. Autor: Edward M. Podvoll (1936 - 2003) war Psychiater und Psychoanalytiker. Gründung der Abteilung 'Kontemplative Psychotherapie' an der Naropa Universität in Boulder/Colorado. Außerdem Gründer und medizinischer Direktor des Windhorse Projekts - einer experimentellen pyschiatrischen Gemeinschaft - die das Selbstheilungspotential des Patienten in den Vordergrund stellt. Edward Podvolls "Aus entrückten Welten" - eine um zwei Kapitel erweiterte Neuauflage von "Verlockung des Wahnsinns" - ist ein echtes Highlight in der Literatur über Psychosen. Der 2003 verstorbene Psychiater, Psychoanalytiker und Buddhist Podvoll hat sich zu Lebzeiten wie kaum ein anderer in schizophrene Menschen eingefühlt. Auch sein in dem Buch beschriebenes Konzept einer therapeutischen Wohngemeinschaft ("Windhorse"), das in den USA umgesetzt wurde und Ableger in Deutschland und Österreich hat, baut voll auf Mitgefühl. In den Windhorse-Wohngemeinschaften wurde für Psychotiker ein gesundes Umfeld geschaffen - in Kontrast zur üblichen Psychiatrie mit ihrer "Anstaltsmentalität". In den ersten Kapiteln berichtet Podvoll von vier Menschen, die den Wahn erlebt haben. Besonders beeindruckend sind die Geschichten von dem englischen Adeligen John Thomas Perceval (1803 - 1876) und dem 1984 verstorbenen französischen Dichter Herni Michaux. Perceval genas trotz meschenunwürdiger Behandlung in einer Anstalt von seiner Psychose und setzte sich anschließend mutig für die Belange der Betroffenen ein. Michaux experimentierte mit LSD sowie anderen Drogen und zeichnete akribisch seine Wahn-Erfahungen auf. Auf Grundlage der Forschung Michaux' prägt Podvoll den Begriff der "Mikrokooperationen", die im Wahn hervortreten. Podvoll: "Man könte das eine Offenbarung des 'Unbewussten' nennen, des Mikrounbewussten, von wo aus ein kontinuierlicher Strom einzelner Mikro-Stromstöße unaufhörlich unsere bewusste Welt formt und gestaltet. 'Unter jedem Gedanken - welch Reichtum an Plankton!', sagte Michaux." Doch wie entsteht eine Psychose? Podvoll beschreibt einen "Cocktail" aus fünf Faktoren: Grenzsituation, Intention (Freiheitsdrang), Aktivität, chemische Substanz und Geistesabwesenheit. Es ist einigermaßen überraschend zu lesen, dass der Autor nur eine Grenzsituation beschreibt: enttäuschte Liebe. "Mehr Männer und Frauen und vor allem Jugendliche sind infolge unglücklicher Liebesbeziehungen wahnsinnig geworden als durch Gifte, defekte Gene oder andere Störungen zusammengenommen", meint Podvoll. Der Betreffende habe ein 'Ich' konstruiert, das nur in Gegenwart des anderen existieren könne. Edward Podvolls bedeutendste Entdeckung sind die sogenannten Inseln der Klarheit. Jeder Psychotiker hat demnach in seinem Wahn Momente, in denen er klar reflektieren kann. Diese Momente gelte es, durch Betreuer wahrzunehmen und zu pflegen. Doch bei aller Hilfe von außen, letztendlich sei das Bemühen des Betroffenen für eine vollständige Heilung entscheidend. Heilung ist laut Podvoll also möglich. Dies scheint die wichtigste Botschaft des Buches zu sein. Der Autor berichtet sogar von Menschen, denen es nach überwundener Psychose besser ging als vorher. Dies scheinen mir freilich genau die Menschen zu sein, die ausgetretene Pfade der konventionellen Psychiatrie, die f. Bookseller Inventory # BN19821

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 193.32
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 23.46
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Edward M. Podvoll
ISBN 10: 3720525600 ISBN 13: 9783720525602
Used Quantity Available: 1
Seller:
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Germany)
Rating
[?]

Book Description Book Condition: neuwertig. Rechnung mit MwSt - Versand aus Deutschland pages. Bookseller Inventory # EO-BKV4-O33T

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 210.61
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 23.42
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds