A Couple of Ways of Doing Something

ISBN 13: 9783829602594

A Couple of Ways of Doing Something

 
9783829602594: A Couple of Ways of Doing Something
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Other Popular Editions of the Same Title

9781597110181: Chuck Close: A Couple of Ways of Doing Something

Featured Edition

ISBN 10:  1597110183 ISBN 13:  9781597110181
Publisher: Aperture, 2006
Hardcover

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Close, Chuck / Holman, Bob
ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description Condition: New. Publisher/Verlag: Schirmer/Mosel | Interview by Lyle Rexer | Merciless details, a magically intense light, and a challenge for the model to sit still for two minutes: revered photorealist Chuck Close feels that early 19th-century daguerrotype is the most intimate, least falsified form of dialog. With poet Bob Holman he has created a series of poems cum artist portraits featuring Cindy Sherman, Laurie Anderson, Philip Glass, Robert Wilson, Kiki Smith, and others. English edition. | Format: Hardback | Language/Sprache: german/deutsch | 1153 gr | 16x296x388 mm | 56 pp. Seller Inventory # K9783829602594

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 70.42
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.52
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Quantity Available: 5
Seller:
Blackwell's
(Oxford, OX, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Condition: New. Seller Inventory # 9783829602594

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 69.85
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 8.06
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Chuck Close
Published by Schirmer, Mosel Aug 2006 (2006)
ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Quantity Available: 2
Seller:
Rating
[?]

Book Description Schirmer, Mosel Aug 2006, 2006. Buch. Condition: Neu. Neuware - Daguerreotypien gehören eigentlich ins frühe 19. Jahrhundert, in die Kindertage der Photographie. 1839 stellte Louis Daguerre die Ergebnisse seiner Experimente der französischen Akademie der Wissenschaften vor: kleinformatige, aber brillant scharfe Portraits auf silberbeschichteten Kupferplatten, die wegen ihrer Lichtempfindlichkeit in samtenen Schatullen aufbewahrt werden mußten. Es sind kostbare Unikate, denn eine Daguerreotypie läßt sich nicht vervielfältigen. Einen Künstler wie Chuck Close (geb. 1940), den seit der documenta 1972 bekanntesten und wohl höchstbezahlten Photorealisten Amerikas, mußte dieses Verfahren reizen, das so auratische Bilder hervorbringt. Gnadenlos detailgenau, magisch lichtintensiv und eine Herausforderung für das Modell, das mindestens zwei Minuten stillhalten muß, ist die Daguerreotypie für Chuck Close die intimste, am wenigsten vermittelte oder verfälschte Art eines Dialogs. In enger Zusammenarbeit mit dem Lyriker Bob Holman (geb. 1948) entstand in den letzten Jahren diese Sammlung von Künstlerportraits und Gedichten. Bilder und Worte ergänzen einander zu ungewöhnlich intensiven Charakterstudien gemeinsamer Freunde und prominenter Vertreter der zeitgenössischen Kunstszene, darunter Cindy Sherman, Laurie Anderson, Philip Glass, Kiki Smith, James Turrell und Robert Wilson. 56 pp. Deutsch, Englisch. Seller Inventory # 9783829602594

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 70.42
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 14.15
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Chuck Close
Published by Schirmer, Mosel Aug 2006 (2006)
ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Quantity Available: 2
Seller:
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Germany)
Rating
[?]

Book Description Schirmer, Mosel Aug 2006, 2006. Buch. Condition: Neu. Neuware - Daguerreotypien gehören eigentlich ins frühe 19. Jahrhundert, in die Kindertage der Photographie. 1839 stellte Louis Daguerre die Ergebnisse seiner Experimente der französischen Akademie der Wissenschaften vor: kleinformatige, aber brillant scharfe Portraits auf silberbeschichteten Kupferplatten, die wegen ihrer Lichtempfindlichkeit in samtenen Schatullen aufbewahrt werden mußten. Es sind kostbare Unikate, denn eine Daguerreotypie läßt sich nicht vervielfältigen. Einen Künstler wie Chuck Close (geb. 1940), den seit der documenta 1972 bekanntesten und wohl höchstbezahlten Photorealisten Amerikas, mußte dieses Verfahren reizen, das so auratische Bilder hervorbringt. Gnadenlos detailgenau, magisch lichtintensiv und eine Herausforderung für das Modell, das mindestens zwei Minuten stillhalten muß, ist die Daguerreotypie für Chuck Close die intimste, am wenigsten vermittelte oder verfälschte Art eines Dialogs. In enger Zusammenarbeit mit dem Lyriker Bob Holman (geb. 1948) entstand in den letzten Jahren diese Sammlung von Künstlerportraits und Gedichten. Bilder und Worte ergänzen einander zu ungewöhnlich intensiven Charakterstudien gemeinsamer Freunde und prominenter Vertreter der zeitgenössischen Kunstszene, darunter Cindy Sherman, Laurie Anderson, Philip Glass, Kiki Smith, James Turrell und Robert Wilson. 56 pp. Deutsch, Englisch. Seller Inventory # 9783829602594

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 70.42
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 20.19
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Chuck Close
Published by Schirmer, Mosel Aug 2006 (2006)
ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Quantity Available: 2
Seller:
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Germany)
Rating
[?]

Book Description Schirmer, Mosel Aug 2006, 2006. Buch. Condition: Neu. Neuware - Daguerreotypien gehören eigentlich ins frühe 19. Jahrhundert, in die Kindertage der Photographie. 1839 stellte Louis Daguerre die Ergebnisse seiner Experimente der französischen Akademie der Wissenschaften vor: kleinformatige, aber brillant scharfe Portraits auf silberbeschichteten Kupferplatten, die wegen ihrer Lichtempfindlichkeit in samtenen Schatullen aufbewahrt werden mußten. Es sind kostbare Unikate, denn eine Daguerreotypie läßt sich nicht vervielfältigen. Einen Künstler wie Chuck Close (geb. 1940), den seit der documenta 1972 bekanntesten und wohl höchstbezahlten Photorealisten Amerikas, mußte dieses Verfahren reizen, das so auratische Bilder hervorbringt. Gnadenlos detailgenau, magisch lichtintensiv und eine Herausforderung für das Modell, das mindestens zwei Minuten stillhalten muß, ist die Daguerreotypie für Chuck Close die intimste, am wenigsten vermittelte oder verfälschte Art eines Dialogs. In enger Zusammenarbeit mit dem Lyriker Bob Holman (geb. 1948) entstand in den letzten Jahren diese Sammlung von Künstlerportraits und Gedichten. Bilder und Worte ergänzen einander zu ungewöhnlich intensiven Charakterstudien gemeinsamer Freunde und prominenter Vertreter der zeitgenössischen Kunstszene, darunter Cindy Sherman, Laurie Anderson, Philip Glass, Kiki Smith, James Turrell und Robert Wilson. 56 pp. Deutsch, Englisch. Seller Inventory # 9783829602594

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 70.42
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 20.19
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Published by Schirmer /Mosel Verlag Gm (2006)
ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Hardcover Quantity Available: 10
Seller:
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Schirmer /Mosel Verlag Gm, 2006. Hardback. Condition: New. Language: German,English . Brand New Book. Daguerreotypien gehören eigentlich ins frühe 19. Jahrhundert, in die Kindertage der Photographie. 1839 stellte Louis Daguerre die Ergebnisse seiner Experimente der französischen Akademie der Wissenschaften vor: kleinformatige, aber brillant scharfe Portraits auf silberbeschichteten Kupferplatten, die wegen ihrer Lichtempfindlichkeit in samtenen Schatullen aufbewahrt werden mußten. Es sind kostbare Unikate, denn eine Daguerreotypie läßt sich nicht vervielfältigen. Einen Künstler wie Chuck Close (geb. 1940), den seit der documenta 1972 bekanntesten und wohl höchstbezahlten Photorealisten Amerikas, mußte dieses Verfahren reizen, das so auratische Bilder hervorbringt. Gnadenlos detailgenau, magisch lichtintensiv und eine Herausforderung für das Modell, das mindestens zwei Minuten stillhalten muß, ist die Daguerreotypie für Chuck Close die intimste, am wenigsten vermittelte oder verfälschte Art eines Dialogs. In enger Zusammenarbeit mit dem Lyriker Bob Holman (geb. 1948) entstand in den letzten Jahren diese Sammlung von Künstlerportraits und Gedichten. Bilder und Worte ergänzen einander zu ungewöhnlich intensiven Charakterstudien gemeinsamer Freunde und prominenter Vertreter der zeitgenössischen Kunstszene, darunter Cindy Sherman, Laurie Anderson, Philip Glass, Kiki Smith, James Turrell und Robert Wilson. Seller Inventory # KNV9783829602594

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 105.64
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.03
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

7.

ISBN 10: 3829602596 ISBN 13: 9783829602594
New Hardcover Quantity Available: 3
Seller:
L Books
(EPINAY SUR ORGE, France)
Rating
[?]

Book Description Hardcover. Condition: New. ISBN: . 9783829602594. Publisher : Schirmer/Mosel. Format : HB. Seller Inventory # AM3-Z827

More information about this seller | Contact this seller

Buy New
US$ 101.14
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 14.15
From France to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds