Marias Mondscheingasse (German Edition)

5 avg rating
( 1 ratings by Goodreads )
 
9783837094770: Marias Mondscheingasse (German Edition)
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Griechenland vor fast 100 Jahren. Eine Geschichte einer Griechin, die sie nie zu Ende schreiben konnte, weil eine schwere Krankheit ihrem jungen Leben ein Ende setzte. Der Roman blieb unvollendet und unveröffentlicht... bis...eine kleine Gruppe des Griechenlandforums www.myhellas.de sich eine fixe Idee in den Kopf setzt: sie wollen ein Buch gemeinsam übersetzen. Es begann als lustige Idee, völlig unrealistisch, zwanglos. Aus der Liebe zur griechischen Sprache geboren, in der Wiege des Zusammenhalts und der Hilfe zueinander, wurde aus dem anfänglich absurden Ziel, das, was Sie gerade in den Händen halten. Die Übersetzer dieser Gruppe, sind keine Profi-Übersetzer, es sind einfache Griechisch-Lernende, die über sich hinaus gewachsen sind, die sich leiten ließen von der Schönheit und der Magie der griechischen Sprache, vom Gefühl des Miteinander-etwas-Schönes-zu-schaffen. Sie schafften die Brücke zu schlagen zwischen Griechenland der Jahre 1920 - 1930 und der Gegenwart, zwischen Griechenland und Deutschland, zwischen Liebe und Tod, zwischen Lernen und Können! Lassen Sie sich verführen in die Welt der Maria Polydouri in Griechisch und/oder in deutscher Übersetzung. Werden Sie Teil des "großen Projekts", wie es in www.myhellas.de genannt wurde! Erleben Sie das Wunder der Sprache, das aus einfachen Lernenden vollwertige Übersetzer schuf!

"synopsis" may belong to another edition of this title.

About the Author:

Maria Polydouri 01.04.1902 - 29.04.1930 Maria Polydouri wurde in Kalamata (auf dem Südpeloponnes) geboren. Ihr Vater Eugenios Polydouris war Philologe. Ihre Mutter war Kyriaki Markatou, die bereits frühe feministische Gedanken hatte. Maria beendete ihre schulische Ausbildung in Kalamata (die ersten Jahre war sie in Gythion und Fyliatra). 1916 arbeitet sie bereits als Beamtin (ausgewählt durch ein Auswahlverfahren / Prüfungen) in der Präfektur von Messinia (Hauptstadt der Präfektur und Sitz des Amtes in Kalamata). 1920 sterben ihre Eltern im Abstand von 40 Tagen und 1921 wird sie zur Präfektur Athen versetzt. Gleichzeitig studiert sie in der Juristischen Fakultät von Athen. In der Präfektur von Athen lernt sie im Januar 1922 den Dichter Kostas Karyotakis kennen, der ihr übriges Leben und auch Werk stark beeinflusst, obwohl ihre Liebesbeziehung bereits im Sommer 1922 endet. Damals erklärt ihr Karyotakis, dass er an Syphilis leidet und trennt sich von ihr. Sie aber, verliebt bis über beide Ohren, macht ihm sogar einen Heiratsantrag und ist bereit sogar auf Kinder zu verzichten, wenn er nur bei ihr bliebe. Er willigt aber nicht ein. Trotz der Trennung bleiben sie in Kontakt bis zum Freitod des Dichters am 21. Juli 1928. 1924 lernt sie den jungen, schönen und reichen Rechtsanwalt Aristotelis Georgiou kennen, der gerade aus Paris kam. Obwohl sie immer noch in Karyotakis verliebt ist, verlobt sie sich mit Aristotelis Anfang 1925. Ihr Verlobter kümmert sich rührend um sie, doch sie kann sich für nichts mehr begeistern oder sich auf irgendwas konzentrieren. So verliert sie ihre Arbeitsstelle, weil sie ständig fehlte, gibt das Jura-Studium auf und fängt an Theaterwissenschaft zu studieren. Sie ist sogar ein einziges Mal als Schauspielerin aufgetreten. Im Sommer 1926 löst sie ihre Verlobung mit Aristotelis und fährt nach Paris, um dort die Nähkunst zu erlernen (bei Ecole Pigier) und schließt diese Ausbildung ab. Sie erkrankt an Tuberkolose und musss nach Griechenland zurück kehren. Im Krankenhaus "Sotiria" (=Rettung) in Athen erfährt sie dann 1928 vom Freitod von Karyotakis. Im gleichen Jahr erscheint ihre erste Gedichtsammlung und 1 Jahr später die zweite. Sie fing bereits mit 14 an zu schreiben und einzelne Gedichte von ihr erschienen in verschiedenen Zeitschriften dieser Zeit. Mittlerweile in der Klinik Christomanou erliegt sie am 29.04.1930, im Alter von gerade 28 Jahren, ihrem Leiden. Sie gehört zur Literatur-Generation der 20er Jahre, die neuromantisch bezeichnet wird und als Hauptthemen die Liebe und den Tod hatte. Außer ihren zwei Gedichtsbänden hinterließ sie zwei Prosa-Texte: ihr Tagebuch und den nicht fertig gewordenen Roman; beides bisher nicht in Buchform erschienen. Den Roman schrieb sie nach Studienabbruch (Jura) im Sommer 1926 und nach der Auflösung der Verlobung. Sie war in dieser Zeit in Fteri bei Aigion (Nord-Peloponnes).

"About this title" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Maria Polydouri, Konstadinos Arabatjis (Editor)
Published by Books On Demand (2009)
ISBN 10: 3837094774 ISBN 13: 9783837094770
Used Paperback Quantity Available: 1
Seller:
Ergodebooks
(RICHMOND, TX, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Books On Demand, 2009. Paperback. Condition: Used: Good. Seller Inventory # SONG3837094774

More information about this seller | Contact this seller

Buy Used
US$ 57.10
Convert currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.99
Within U.S.A.
Destination, rates & speeds