Zwischen Wien und Lemberg (German and Polish Edition)

 
9788386213252: Zwischen Wien und Lemberg (German and Polish Edition)
View all copies of this ISBN edition:
 
 

Die vorliegende Veröffentlichung der Beiträge zum österreichisch-polnischen Symposium zum 80. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges, welches am 17. November 1994 in Warschau gemeinsam vom Militärhistorischen Institut und dem Österreichischen Kulturinstitut veranstaltet wurde, ist ein weiteres sichtbares Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit und des Gedankenaustausches zwischen österreichischen und polnischen Militärhistorikern. Der Inhalt der Vorträge während der genannten Tagung soll nicht nur die in den Jahren 1908-1914 von der polnischen Unabhängigkeitsbewegung vorgenommene Wahl von Österreich-Ungarn als des Partners - sogar eines Schutzherrn - für die polnische, langfristig auf die Wiedererlangung der Freiheit Polens eingestellte Tätigkeit, vorstellen. Diese Vorträge sollen ebenfalls die innere Evolution Österreich-Ungarns als einer Vielvölkermonarchie analysieren, die bereit war, den polnischen Freiheitsbestrebungen eine gewisse Toleranz entgegenzustellen, da diese Vielvölkermonarchie geneigt war, die Autonomiebestrebungen anderer Völker, die bis 1918 zum Bestand der Monarchie zahlten, im gewissen Maße zu dulden. --- Niniejsze referaty wygloszone na austriacko-polskiej sesji z okazji 80 rocznicy wybuchu I wojny swiatowej zorganizowanej przez Instytut Kultury Austriackiej i Wojskowy Instytut Historyczny, stanowia kolejny wynik dlugoletniej wspolpracy miedzy austriackimi i polskimi historykami wojskowymi. Tresc referatow przedstawia wybor przez polski ruch niepodleglosciowy w latach 1908-14 Austro-Wegier, jako partnera - lub tez protektora - poczynan zmierzajacych do odzyskania niepodleglosci Polski jako celu ostatecznego - jak i wewnetrzna ewolucje Austro-Wegier, jako monarchii wielonarodowej, sklonnej tolerowac polskie dazenia wolnosciowe, gdyz w okreslonych ramach tolerowala je - przynajmniej w sensie dazen do autonomii - rowniez wobec innych narodowosci, wchodzacych do roku 1918 w sklad monarchii naddunajskiej.

"synopsis" may belong to another edition of this title.

Language Notes:

Text: Polish, German

"About this title" may belong to another edition of this title.

Buy Used View Book

Shipping: FREE
From Ireland to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

Add to Basket

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Andrzej Rzepniewski
Published by Militärgeschichtliches Institut Warschau (1996)
ISBN 10: 8386213256 ISBN 13: 9788386213252
Used Soft cover Quantity Available: 1
Seller:
killarneybooks
(Kenmare, Ireland)
Rating
[?]

Book Description Militärgeschichtliches Institut Warschau, 1996. Soft cover. Condition: Good. Scarce paperback, bilingual: German & Polish, 202pp + 5 pages of b&w maps, NOT ex-library. Little worn copy with clean and bright pages and unmarked text, tight binding. Cover shows fingermarks and faint shelfworn marks, gentle scuffing to edges, rubbed tips of corners. Spine sunned; straight, free of vertical creases, showing small indentations to edges. --- Inhaltsverzeichnis: Vorwort der Direktorin des Österreichischen Kulturinstituts Warschau; Vorwort der Direktorin des Militärgeschichtliches Institut; Einleitung; Entfesselung in Wien? - Österreich-Ungarns Beitrag zum Ausbruch der Ersten Weltkriegs - ein Balkanproblem?; Die politische and militärische Rolle Österreichs nach Ansicht der polnischen aufständischen Behörden 1794 und nach Ansicht der Anführer der polnischen paramilitärischen Organisationen 1914 - eine Vergleichsstudie; Die militärische Rolle Österreich-Ungarn nach Ansicht der polnischen politischen Gruppen in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts; Die Habsburger Monarchie am Anfang des 20. Jahrhunderts: Stärke oder Schwäche der nationalen Bewegungen?; Zwischen Revolution und Krieg: das Reifen von Jozef Pilsudski's Aufstandsplänen; Der Anteil der Polnischen Legionen am österreichish-ungarischen Kriegseinsatz 1914-1917; Die Bildung des Polnischen Hilfskorps als ein Hilfeversuch für die polnischen Unabhängigkeitsstrebungen; Das Ende der österreichishen Souveränität in Galizien im Oktober-November 1918; Kurzangaben über die Verfasser; Namenregister; Ortsnamenregister; Sachregister; Karten --- Die vorliegende Veröffentlichung der Beiträge zum österreichisch-polnischen Symposium zum 80. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges, welches am 17. November 1994 in Warschau gemeinsam vom Militärhistorischen Institut und dem Österreichischen Kulturinstitut veranstaltet wurde, ist ein weiteres sichtbares Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit und des Gedankenaustausches zwischen österreichischen und polnischen Militärhistorikern. Der Inhalt der Vorträge während der genannten Tagung soll nicht nur die in den Jahren 1908-1914 von der polnischen Unabhängigkeitsbewegung vorgenommene Wahl von Österreich-Ungarn als des Partners - sogar eines Schutzherrn - für die polnische, langfristig auf die Wiedererlangung der Freiheit Polens eingestellte Tätigkeit, vorstellen. Diese Vorträge sollen ebenfalls die innere Evolution Österreich-Ungarns als einer Vielvölkermonarchie analysieren, die bereit war, den polnischen Freiheitsbestrebungen eine gewisse Toleranz entgegenzustellen, da diese Vielvölkermonarchie geneigt war, die Autonomiebestrebungen anderer Völker, die bis 1918 zum Bestand der Monarchie zahlten, im gewissen Maße zu dulden. --- Niniejsze referaty wygloszone na austriacko-polskiej sesji z okazji 80 rocznicy wybuchu I wojny swiatowej zorganizowanej przez Instytut Kultury Austriackiej i Wojskowy Instytut Historyczny, stanowia kolejny wynik dlugoletniej wspolpracy miedzy austriackimi i polskimi historykami wojskowymi. Tresc referatow przedstawia wybor przez polski ruch niepodleglosciowy w latach 1908-14 Austro-Wegier, jako partnera - lub tez protektora - poczynan zmierzajacych do odzyskania niepodleglosci Polski jako celu ostatecznego - jak i wewnetrzna ewolucje Austro-Wegier, jako monarchii wielonarodowej, sklonnej tolerowac polskie dazenia wolnosciowe, gdyz w okreslonych ramach tolerowala je - przynajmniej w sensie dazen do autonomii - rowniez wobec innych narodowosci, wchodzacych do roku 1918 w sklad monarchii naddunajskiej. Seller Inventory # 003293

More Information About This Seller | Contact this Seller

Buy Used
US$ 58.30
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: FREE
From Ireland to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds