Abgrenzung Von Wirtschaftlichem Eigentum Nach HgbSteuerrecht Und IASIfrs Am Beispiel Von Options- Und Pensionsgeschaften

Martin Kubosch

Published by Grin Verlag
ISBN 10: 3838691393 / ISBN 13: 9783838691398
Used / Paperback / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. AbeBooks has millions of books. We've listed similar copies below.

Description:

Paperback. 90 pages. Dimensions: 10.3in. x 7.3in. x 0.3in.Diplomarbeit, die am 30. 09. 2005 erfolgreich an einer Universitt in Deutschland im Fachbereich Fakultt fr Wirtschafts- und Sozialwissenschaften eingereicht wurde. Einleitung: Da zur Gewhrleistung einer gleichmigen, gerechten und mglichst einfachen Besteuerung im deutschen Steuerrecht die sog. wirtschaftliche Betrachtungsweise bei der Beurteilung von Tatbestnden mageblich ist, knnen Sachverhalte auftreten, bei denen Wirtschaftsgter nicht dem (zivil-) rechtlichen Eigentmer, sondern dem sog. wirtschaftlichen Eigentmer zugerechnet werden. Die Abgrenzung des wirtschaftlichen Eigentums bildet dabei einen Problembereich, welcher bis zum heutigen Tage diskutiert wird. Die steuerbilanzielle Erfassung von Wertpapierpensionsgeschften oder die Zurechnung von Leasinggegenstnden sind zwei Beispiele aus der aktuellen Diskussion. Diese Geschfte werden berwiegend von Steuerpflichtigen gettigt, die zur Einknfteermittlung im Bereich der Einkommensteuer oder Krperschaftsteuer als Gewerbebetreibende eine Steuerbilanz erstellen und somit ihren Gewinn durch Betriebsvermgensvergleich - als Regelfall im geltenden Recht - ermitteln. Dabei bestimmt sich der Periodengewinn des Unternehmens aus der Differenz des Reinvermgens am Ende und am Anfang der Periode. Aufgrund der gebotenen Krze konzentriert sich diese Arbeit auf diese Gewinnermittlungsmethode, bei welcher die steuerbilanzielle Zurechnung von Wirtschaftsgtern ber eine etwaige Realisierung von Bewertungsreserven entscheidet. Gem dem Realisationsprinzip sind Gewinne am Abschlussstichtag nur dann zu bercksichtigen, wenn diese als realisiert anzusehen sind, was generell das Vorliegen eines Umsatzaktes am Markt erfordert. Fr die Realisierung eines steuerlichen Veruerungsgewinns ist z. B. nicht der Vertragsabschlu (z. B. eines Kaufvertrages), sondern die Vertragserfllung durch die bertragung des wirtschaftlichen Eigentums auf den Kufer mageblich. Insbesondere bei komplexen Geschftsvorfllen, an d. . . This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Abgrenzung Von Wirtschaftlichem Eigentum ...
Publisher: Grin Verlag

Binding: Paperback
Book Condition: New

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Kubosch, Martin
Published by Diplom.De (2005)
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Softcover Quantity Available: 15
Print on Demand
Seller
Rating
[?]

Book Description Diplom.De, 2005. Book Condition: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Bookseller Inventory # LP9783838691398

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 163.40
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.29
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Martin Kubosch
Published by Diplom.De Dez 2005 (2005)
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Taschenbuch Quantity Available: 1
Print on Demand
Seller
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Germany)
Rating
[?]

Book Description Diplom.De Dez 2005, 2005. Taschenbuch. Book Condition: Neu. 210x148x6 mm. This item is printed on demand - Print on Demand Titel. Neuware - Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität zu Köln (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Da zur Gewährleistung einer gleichmäßigen, gerechten und möglichst einfachen Besteuerung im deutschen Steuerrecht die sog. wirtschaftliche Betrachtungsweise bei der Beurteilung von Tatbeständen maßgeblich ist, können Sachverhalte auftreten, bei denen Wirtschaftsgüter nicht dem (zivil-) rechtlichen Eigentümer, sondern dem sog. wirtschaftlichen Eigentümer zugerechnet werden. Die Abgrenzung des wirtschaftlichen Eigentums bildet dabei einen Problembereich, welcher bis zum heutigen Tage diskutiert wird. Die steuerbilanzielle Erfassung von Wertpapierpensionsgeschäften oder die Zurechnung von Leasinggegenständen sind zwei Beispiele aus der aktuellen Diskussion. Diese Geschäfte werden überwiegend von Steuerpflichtigen getätigt, die zur Einkünfteermittlung im Bereich der Einkommensteuer oder Körperschaftsteuer als Gewerbebetreibende eine Steuerbilanz erstellen und somit ihren Gewinn durch Betriebsvermögensvergleich - als Regelfall im geltenden Recht - ermitteln. Dabei bestimmt sich der Periodengewinn des Unternehmens aus der Differenz des Reinvermögens am Ende und am Anfang der Periode. Aufgrund der gebotenen Kürze konzentriert sich diese Arbeit auf diese Gewinnermittlungsmethode, bei welcher die steuerbilanzielle Zurechnung von Wirtschaftsgütern über eine etwaige Realisierung von Bewertungsreserven entscheidet. Gemäß dem Realisationsprinzip sind Gewinne am Abschlussstichtag nur dann zu berücksichtigen, wenn diese als realisiert anzusehen sind, was generell das Vorliegen eines Umsatzaktes am Markt erfordert. Für die Realisierung eines steuerlichen Veräußerungsgewinns ist z.B. nicht der Vertragsabschluß (z.B. eines Kaufvertrages), sondern die Vertragserfüllung durch die Übertragung des wirtschaftlichen Eigentums auf den Käufer maßgeblich. Insbesondere bei komplexen Geschäftsvorfällen, an denen mehrere Parteien beteiligt sind, kann es durch individuelle Vertragsgestaltung zu Problemen bei der Zurechnung von Wirtschaftsgütern kommen. Im Entwurf einer Stellungnahme zur Rechnungslegung vom 01.07.2004 befasst sich das Institut Deutscher Wirtschaftsprüfer (IDW) mit Einzelfragen zum Übergang des wirtschaftlichen Eigentums und dessen Konsequenzen für die Gewinnrealisierung nach HGB. Da für eine Gewinnrealisierung bei Veräußerungsvorgängen prinzipiell der Übergang des wirtschaftlichen Eigentums vorausgesetzt wird, zeigt dieser Entwurf exemplarisch Problemfelder beim Übergang des wirtschaftlichen Eigentums auf und entwickelt Lösungsvorschläge für ausgewählte Geschäftsvorfälle. Darauf aufbauend werden im Folgenden Options- und Pensionsgeschäfte im Fokus der Untersuchung stehen, bei welchen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten existieren, die eine eindeutige Zurechnung von Wirtschaftsgütern erschweren. Gang der Untersuchung: Diese Arbeit verfolgt insbesondere das Ziel, in Anlehnung an das Forschungsgutachten IAS/IFRS und steuerliche Gewinnermittlung von Herzig, die Internationalisierung der Rechnungslegung und deren Konsequenzen für die steuerliche Gewinnermittlung mit der Frage nach der Abgrenzung des wirtschaftlichen Eigentums zu verknüpfen. Daher werden in Kapitel B vorab die wesentlichen Erkenntnisse des o.g. Gutachtens zusammenfassend dargestellt. Das darauf folgende Kapitel C schafft zudem durch eine Gegenüberstellung des allgemeinen Zurechnungsverständnisses von Wirtschaftsgütern nach HGB/Steuerrecht und IAS/IFRS die Basis für die weitere Untersuchung. Ebenso werden dort grundsätzliche Gestaltungen und wirtschaftliche Motive für den Abschluss von Options- und Pensionsgeschäften dargestellt. Bei der Analyse in den Kapiteln D und E stehen diese beiden Geschäftstypen im Fokus und werden . 96 pp. Deutsch. Bookseller Inventory # 9783838691398

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 163.40
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 31.62
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Martin Kubosch
Published by Diplom.de (2005)
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
Books2Anywhere
(Fairford, GLOS, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Diplom.de, 2005. PAP. Book Condition: New. New Book. Delivered from our UK warehouse in 3 to 5 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Bookseller Inventory # LQ-9783838691398

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 167.73
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 11.40
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Kubosch, Martin
Published by diplom.de (2016)
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Paperback Quantity Available: 1
Print on Demand
Seller
Ria Christie Collections
(Uxbridge, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description diplom.de, 2016. Paperback. Book Condition: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Bookseller Inventory # ria9783838691398_lsuk

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 194.57
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.61
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Martin Kubosch
Published by Diplom.de (2005)
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
PBShop
(Secaucus, NJ, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Diplom.de, 2005. PAP. Book Condition: New. New Book.Shipped from US within 10 to 14 business days.THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Bookseller Inventory # IP-9783838691398

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 194.07
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.99
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Martin Kubosch
Published by Diplomarbeiten Agentur diplom.de
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Paperback Quantity Available: 1
Seller
Revaluation Books
(Exeter, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description Diplomarbeiten Agentur diplom.de. Paperback. Book Condition: Brand New. In Stock. Bookseller Inventory # __3838691393

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 292.67
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 7.60
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

7.

Martin Kubosch
Published by diplom.de, United States (2005)
ISBN 10: 3838691393 ISBN 13: 9783838691398
New Paperback Quantity Available: > 20
Print on Demand
Seller
The Book Depository EURO
(London, United Kingdom)
Rating
[?]

Book Description diplom.de, United States, 2005. Paperback. Book Condition: New. 262 x 186 mm. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universitat zu Koln (Fakultat fur Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Da zur Gewahrleistung einer gleichmassigen, gerechten und moglichst einfachen Besteuerung im deutschen Steuerrecht die sog. wirtschaftliche Betrachtungsweise bei der Beurteilung von Tatbestanden massgeblich ist, konnen Sachverhalte auftreten, bei denen Wirtschaftsguter nicht dem (zivil-) rechtlichen Eigentumer, sondern dem sog. wirtschaftlichen Eigentumer zugerechnet werden. Die Abgrenzung des wirtschaftlichen Eigentums bildet dabei einen Problembereich, welcher bis zum heutigen Tage diskutiert wird. Die steuerbilanzielle Erfassung von Wertpapierpensionsgeschaften oder die Zurechnung von Leasinggegenstanden sind zwei Beispiele aus der aktuellen Diskussion. Diese Geschafte werden uberwiegend von Steuerpflichtigen getatigt, die zur Einkunfteermittlung im Bereich der Einkommensteuer oder Korperschaftsteuer als Gewerbebetreibende eine Steuerbilanz erstellen und somit ihren Gewinn durch Betriebsvermogensvergleich - als Regelfall im geltenden Recht - ermitteln. Dabei bestimmt sich der Periodengewinn des Unternehmens aus der Differenz des Reinvermogens am Ende und am Anfang der Periode. Aufgrund der gebotenen Kurze konzentriert sich diese Arbeit auf diese Gewinnermittlungsmethode, bei welcher die steuerbilanzielle Zurechnung von Wirtschaftsgutern uber eine etwaige Realisierung von Bewertungsreserven entscheidet. Gemass dem Realisationsprinzip sind Gewinne am Abschlussstichtag nur dann zu berucksichtigen, wenn diese als realisiert anzusehen sind, was generell das Vorliegen eines Umsatzaktes am Markt erfordert. Fur die Realisierung eines steuerlichen Verausserungsgewinns ist z.B. nicht der Vertragsabschluss (z.B. eines Kaufvertrages), sondern die Vertragserfullung durch die Ubertragung des wirtschaftlichen Eigentums auf den Kaufer massgeblich. Insb. Bookseller Inventory # APC9783838691398

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy New
US$ 306.15
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 3.81
From United Kingdom to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds