Stock Image

Conrads Impressionistische Erzahlweise Am Beispiel Von Lord Jim

Johannes Klaas

ISBN 10: 3640778472 / ISBN 13: 9783640778478
Published by Grin Verlag
New Condition: New Soft cover
From BuySomeBooks (Las Vegas, NV, U.S.A.)

AbeBooks Seller Since May 21, 2012

Quantity Available: > 20

Buy New
List Price: US$ 10.50
Price: US$ 14.96 Convert Currency
Shipping: Free Within U.S.A. Destination, Rates & Speeds
Add to basket

30 Day Return Policy

About this Item

28 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 1, 7, Universitt zu Kln (Englisches Seminar der Universitt zu Kln), 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Vowort zu Conrads The Nigger of the Narcissus gilt als verllichste, eigenhndig verfate Abhandlung ber seinen schriftstellerischen Ansatz und hat programmatischen Charakter fr Conrads literarisches Schaffen. 1 Zusammen mit Ford Madox Ford hat Conrad in der Tradition Lockes und Newtons empiristischer Erkenntnistheorie eine Schreibweise entwickelt, die ihm den Ruf eingebracht hat, einer der ersten modernen Autoren Englands gewesen zu sein. 2 Zentral fr Conrads Kunstverstndnis ist seine Auseinandersetzung mit der Frage nach der Beschaffenheit des menschlichen Bewutseins. Conrad sieht Introspektion als hallmark of artistic creation. Er glaubt nicht daran, da es in der Welt objektiv zu erkennende Wahrheiten gibt und erklrt somit die persnliche Erfahrung, das individuelle Bewutsein zum einzig mglichen Ausgangspunkt knstlerischen Schaffens. 3 Trotz dieser stark subjektivistischen Einstellung zum knstlerischen Schaffensproze ist Conrad jedoch davon berzeugt, da diese private vision kommunizierbar sein mu. 4 Locke hat in seinem 1670 entstanden Werk Ein Versuch ber den menschlichen Verstand das menschlichen Bewutsein als tabula rasa formuliert, das erst durch Erfahrungen seine individuellen Zge annimmt und das dann assoziativ auf dieselben zurckgreift. Conrad bernimmt Lockes Annahme von der strukturellen hnlichkeit der Funktionsweise menschlicher Gehirne und geht davon aus, da die assoziative Wiedergabe von Impressionen und Gedanken die einzige Mglichkeit darstellt, die potentiellen Rezipienten seiner literarischen Werke zu erreichen. . . . 1 Vgl. Watt, Ian (1974: 74) 2 Vgl. Ebd. sowie Bradbury, Malcolm (1993: 94) 3 Pettersson (1982: 43) 4 Ebd. 44. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Bookseller Inventory # 9783640778478

Ask Seller a Question

Bibliographic Details

Title: Conrads Impressionistische Erzahlweise Am ...

Publisher: Grin Verlag

Binding: Paperback

Book Condition:New

Book Type: Paperback

About this title

Synopsis:

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 1,7, Universität zu Köln (Englisches Seminar der Universität zu Köln), 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Vowort zu Conrads The Nigger of the 'Narcissus' gilt als verläßlichste, eigenhändig verfaßte Abhandlung über seinen schriftstellerischen Ansatz und hat programmatischen Charakter für Conrads literarisches Schaffen. 1 Zusammen mit Ford Madox Ford hat Conrad in der Tradition Lockes und Newtons empiristischer Erkenntnistheorie eine Schreibweise entwickelt, die ihm den Ruf eingebracht hat, einer der ersten modernen Autoren Englands gewesen zu sein.2 Zentral für Conrads Kunstverständnis ist seine Auseinandersetzung mit der Frage nach der Beschaffenheit des menschlichen Bewußtseins. Conrad sieht Introspektion als "hallmark of artistic creation". Er glaubt nicht daran, daß es in der Welt objektiv zu erkennende Wahrheiten gibt und erklärt somit die persönliche Erfahrung, das individuelle Bewußtsein zum einzig möglichen Ausgangspunkt künstlerischen Schaffens.3 Trotz dieser stark subjektivistischen Einstellung zum künstlerischen Schaffensprozeß ist Conrad jedoch davon überzeugt, daß diese "private vision" kommunizierbar sein muß.4 Locke hat in seinem 1670 entstanden Werk Ein Versuch über den menschlichen Verstand das menschlichen Bewußtsein als tabula rasa formuliert, das erst durch Erfahrungen seine individuellen Züge annimmt und das dann assoziativ auf dieselben zurückgreift. Conrad übernimmt Lockes Annahme von der strukturellen Ähnlichkeit der Funktionsweise menschlicher Gehirne und geht davon aus, daß die assoziative Wiedergabe von Impressionen und Gedanken die einzige Möglichkeit darstellt, die potentiellen Rezipienten seiner literarischen Werke zu erreichen. [...] 1 Vgl. Watt, Ian (1974: 74) 2 Vgl. Ebd. sowie Bradbury, Malcolm (1993: 94) 3 Pettersson (1982: 43) 4 Ebd. 44.

"About this title" may belong to another edition of this title.

Store Description

BuySomeBooks is great place to get your books online. With over eight million titles available we're sure to have what you're looking for. Despite having a large selection of new books available for immediate shipment and excellent customer service, people still tell us they prefer us because of our prices.

Visit Seller's Storefront

Terms of Sale:

We guarantee the condition of every book as it's described on the Abebooks web
sites. If you're dissatisfied with your purchase (Incorrect Book/Not as
Described/Damaged) or if the order hasn't arrived, you're eligible for a refund
within 30 days of the estimated delivery date. If you've changed your mind about a book that you've ordered, please use the Ask bookseller a question link to contact us and we'll respond within 2 business days.

BuySomeBooks is operated by Drive-On-In, Inc., a Nevada co...

More Information
Shipping Terms:

Orders usually ship within 1-2 business days. Books are shipped from multiple locations so your order may arrive from Las Vegas,NV, Roseburg,OR, La Vergne,TN, Momence,IL, or Commerce,GA.

List this Seller's Books

Payment Methods
accepted by seller

Visa Mastercard American Express