Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : Kunstwerk und Zerrbild als Spiegel der ... Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : Kunstwerk und Zerrbild als Spiegel der ... Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : Kunstwerk und Zerrbild als Spiegel der ... Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : Kunstwerk und Zerrbild als Spiegel der ...

Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : Kunstwerk und Zerrbild als Spiegel der Weltanschauung

Dresler, Adolf (ed.)

Published by Deutscher Volksverlag, 1938
Used / Hardcover / Quantity Available: 0
Available From More Booksellers
View all  copies of this book

About the Book

We're sorry; this specific copy is no longer available. Here are our closest matches for Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : Kunstwerk und Zerrbild als Spiegel der Weltanschauung.

Description:

Octavo. 79 (1)pp. Original gray cloth with red lettering on cover. Publisher's device on title page. Nazi diatribe juxtaposing politically correct German art with expressionist and abstract works by German artists. The selection of works is based on the infamous exhibition "Entartete Kunst (Degenerate Art)" in München. Illustrated with intricate b/w reproductions of artwork on 46 pages. The catalog juxtaposes "degenerate" art with politically acceptable works with vilifying text accompanying the "degenerate" work, e.g. Ernst Ludwig Kirchner's expressionist "Männer (Men)" is described as "praised by the Jewish conspiracy" and juxtaposed with Paul Roloff's realistic, politically correct painting of P. Defregger, or Paul Klee's "Die geschändete Landschaft (The Disgraced Landscape)" is questioned "but what does the German landscape mean to the Jewish desert people and their lackeys" and juxtaposed with Heinrich von Richthofen's "Abendlandschaft (Evening Landscape)." Dresler conjures the unity of a people and its art defaming expressionist and abstract art as an alarming rendering of an uprooted and excessive intellectual life. Text in German, Gothic script. Binding rubbed along edges with light soiling at lower right corner of front cover. Very light foxing of endpapers. Binding in overall good-, interior in very good condition. Bookseller Inventory #

Bibliographic Details

Title: Deutsche Kunst und entartete "Kunst" : ...
Publisher: Deutscher Volksverlag
Publication Date: 1938
Binding: Hardcover
Book Condition: g- to vg
Edition: Fifth edition.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Dresler, Adolf.
Published by München Deutscher Volksverlag (1938)
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller
Libelle mit H & B
(Basel, Switzerland)
Rating
[?]

Book Description München Deutscher Volksverlag, 1938. 80 S:, mit vielen Abbildungen. Orig.-Leinen. Adolf Dresler, 1898-1971. - Dresler stellt jeweils auf einer Doppelseite ein 'entartetes' Beispiel (von Klee, Kirchner, Schwitters und anderen) einem 'deutschen' (von Hinz, Kunz u. a.) mit verwandtem Motiv gegenüber. - Der Einband etwas staubig und unfrisch. Name auf Vorsatz. Bookseller Inventory # Nr.: 65538 [schnabel kasse ]

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 64.03
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 17.08
From Switzerland to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Dresler, Adolf:
Published by München, Deutscher Volksverlag, (1938)
Used Softcover Quantity Available: 1
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description München, Deutscher Volksverlag, 1938. Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Broschur / Steifumschalg im Format 15 x 21 cm) mit fotoillustriertem Deckeltitel. 80 Seiten (32 Text- und 48 Bildseiten ) mit vielen Fotoabbildungen von Erika Schmauß auf Kunstdruckpapier, Schrift: Fraktur. Mit Abbildungen von Werken von Otto Dix, Elk Eber, George Groß, Ferdinand Spiegel, Walther Hoeck, Hermann Tiebert, Adolf Ziegler, Schmidt-Rottluff, Franz Eichhorst, Paul Roloff, Hans Jakob Mann ("Abt Albanus Schachleiter"), Oskar Kokoschka, Thomas Baumgartner, Adolf Wissel, Max Beckmann, Josef DambergerPaul KleeKurt Schwitters, Rudolf G.Werner, Heinrich von Richthofen, Emil Nolde, Eduard Schloemann, Hugo Hodiener, Rudolf Sieck, H.Kampendonk, Herbert Molwitz, Hermann Paul Simon, Max Betzner, Georg Kolbe und Fritz Klimsch. Eine Gegenüberstellung von 56 Originalausnahmen aus dem "Haus der Deutschen Kunst" und der Ausstellung "Entartete Kunst", mit Bildunterschriften wie: "Plastik des liberalen Zeitalters. Genauso entartet wie die Malerei war auch die Plastik. Nur mißgestaltete Idioten wurden dem Volk als "Kunstwerke vorgesetzt" / "Was diese beiden Bilder von Rohlfs und Kerkovius darstellen sollen, ist nicht zu erraten . . .Man sagt aber, es seien Landschaften. Der Snob, der es als Bild kaufte fand sich stets - vom Schieber bis zum Museumsleiter und Reichskunstwart" / "Zu allen Zeiten war das Lob der Heimat eine der schönsten Aufgaben des schaffenden Künstlers. Doch was bedeutete dem jüdischen Wüstenvolk und seinen perversen Nachläufern die deutsche Landschaft? So wurde auch das Landschaftsbild zu einem üblen Zerrbild" / Hans Schwitters. März Bildpunkt von der Dresdner Galerie für 14.000 DM aus den Mitteln deutscher Steuerzahler angekauft. - Mit zeittypischen Ausführungen wie z.B.: "Gleichzeitig mit der Wiederauferstehung des deutschen Volkes erleben wir die Neugeburt der deutschen Kunst. Beide sind nicht voneinander zu trennen, denn die Kunst ist der lebendigen Bestandteil eines Volkes und das wahre Spiegelbild seines Innenlebens. In der Vorkriegszeit hatte die deutsche Kunst begonnen, sich vom Volk zu lösen. Die Künstler vergaßen die ewige Wahrheit, daß keine Kunst ohne die lebendige Verbindung mit dem Volk leben kann. Und als in der Nachkriegszeit das deutsche Volk politisch zerrissen war und dem moralischen Verfall entgegen ging, da wurde die Kunst das Zerrbild dieses Krankheitsvorganges, sie artete in eine oftmals erschreckende Wiedergabe entwurzelten Geisteslebens und überspitzten Intellektualismus aus. Aber nicht genug damit, daß überhaupt Erzeugnisse eines verzerrten Kunstempfindens entstehen konnten, fanden sich auch jüdisch-bolschewistische Kunstliteraten, die solche Machwerke als künstlerische Ausdrucksform eines neues Menschentums erklärten und einen jeden zum Banausen stempelten, dessen gesundes Empfinden eine solche Kunstentartung ablehnte. Dem Abgleiten der Politik zum Bolschewismus entsprach die Bolschewisierung unseres Kulturlebens. So konnte es kommen, daß die Produkte einer entarteten Kunst mit Hilfe des in Judenhänden befindlichen Kunsthandels und mit Unterstützung staatlicher Gelder von öffentlichen Kunstsammlungen angekauft wurden. Freilich beschränkte sich diese Entartung des Kunstgeschmacks auf die Kreise der Intellektuellen und Literaten, während die breiten Schichten des Volkes mit ihrem gesunden Sinn sich von einer solchen geistigen Vergewaltigung nicht beeinflussen ließen . . . Erst als der Führer zugleich mit der Übernahme der politischen Macht daran ging, die gesamte Lebensgrundlage des deutschen Volkes durch die nationalsozialistische Weltanschauung neu zu gestalten, begann auch in der deutschen Kunst ein gewaltiger Umschwung. Adolf Hitler hat wieder die zeitlose Bewertung wahrer Kunst zur Geltung gebracht und ist der bisher herrschenden Ansicht mit Nachdruck entgegengetreten, daß die Kunst nicht zeitbedingt, d.h. modern oder unmodern sein könne oder daß sie sogar nur für sich selber da sei. Damit hat für das deutsche Kunstschaffen eine neue Zeit be. Bookseller Inventory # 18217

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 143.22
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 22.26
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

3.

Dresler, A.
Published by 0
Used Quantity Available: 1
Seller
Rating
[?]

Book Description 0. Nationalsozialistisches Pamphlet gegen die "Entartete Kunst" mit Gegenüberstellung von "Deutschen Kunstwerken" aus der grossen Deutschen Kunstausstellung im Haus der Kunst in München. Werke von Beckmann, Dix, Grosz, Kirchner, Klee, Nolde, Schwitters u.a. werden mit Werken der Nazikunst konfrontiert. Seltene Veröffentlichung. Bookseller Inventory # 3702AB

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 181.91
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 14.14
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

4.

Dresler, Adolf:
Published by München, Deutscher Volksverlag, (1938)
Used Hardcover First Edition Quantity Available: 1
Seller
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Germany)
Rating
[?]

Book Description München, Deutscher Volksverlag, 1938. Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Ganzleinen / Leinen / OLn / Ln 15,3 x 22,7 cm) mit Deckeltitel sowie dem fotoillustrierten Original-Schutzumschlag OSU. 79 Seiten (32 Text- und 48 Bildseiten ) mit vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier, Schrift: Fraktur. Mit Abbildungen von Werken von Otto Dix, Elk Eber, George Groß, Ferdinand Spiegel, Walther Hoeck, Hermann Tiebert, Adolf Ziegler, Schmidt-Rottluff, Franz Eichhorst, Paul Roloff, Hans Jakob Mann ("Abt Albanus Schachleiter"), Oskar Kokoschka, Thomas Baumgartner, Adolf Wissel, Max Beckmann, Josef DambergerPaul KleeKurt Schwitters, Rudolf G.Werner, Heinrich von Richthofen, Emil Nolde, Eduard Schloemann, Hugo Hodiener, Rudolf Sieck, H.Kampendonk, Herbert Molwitz, Hermann Paul Simon, Max Betzner, Georg Kolbe und Fritz Klimsch. Eine Gegenüberstellung von 56 Originalausnahmen aus dem "Haus der Deutschen Kunst" und der Ausstellung "Entartete Kunst", mit Bildunterschriften wie: "Plastik des liberalen Zeitalters. Genauso entartet wie die Malerei war auch die Plastik. Nur mißgestaltete Idioten wurden dem Volk als "Kunstwerke vorgesetzt" / "Was diese beiden Bilder von Rohlfs und Kerkovius darstellen sollen, ist nicht zu erraten . . .Man sagt aber, es seien Landschaften. Der Snob, der es als Bild kaufte fand sich stets - vom Schieber bis zum Museumsleiter und Reichskunstwart" / "Zu allen Zeiten war das Lob der Heimat eine der schönsten Aufgaben des schaffenden Künstlers. Doch was bedeutete dem jüdischen Wüstenvolk und seinen perversen Nachläufern die deutsche Landschaft? So wurde auch das Landschaftsbild zu einem üblen Zerrbild" / Hans Schwitters. März Bildpunkt von der Dresdner Galerie für 14.000 DM aus den Mitteln deutscher Steuerzahler angekauft. - Mit zeittypischen Ausführungen wie z.B.: "Gleichzeitig mit der Wiederauferstehung des deutschen Volkes erleben wir die Neugeburt der deutschen Kunst. Beide sind nicht voneinander zu trennen, denn die Kunst ist der lebendigen Bestandteil eines Volkes und das wahre Spiegelbild seines Innenlebens. In der Vorkriegszeit hatte die deutsche Kunst begonnen, sich vom Volk zu lösen. Die Künstler vergaßen die ewige Wahrheit, daß keine Kunst ohne die lebendige Verbindung mit dem Volk leben kann. Und als in der Nachkriegszeit das deutsche Volk politisch zerrissen war und dem moralischen Verfall entgegen ging, da wurde die Kunst das Zerrbild dieses Krankheitsvorganges, sie artete in eine oftmals erschreckende Wiedergabe entwurzelten Geisteslebens und überspitzten Intellektualismus aus. Aber nicht genug damit, daß überhaupt Erzeugnisse eines verzerrten Kunstempfindens entstehen konnten, fanden sich auch jüdisch-bolschewistische Kunstliteraten, die solche Machwerke als künstlerische Ausdrucksform eines neues Menschentums erklärten und einen jeden zum Banausen stempelten, dessen gesundes Empfinden eine solche Kunstentartung ablehnte. Dem Abgleiten der Politik zum Bolschewismus entsprach die Bolschewisierung unseres Kulturlebens. So konnte es kommen, daß die Produkte einer entarteten Kunst mit Hilfe des in Judenhänden befindlichen Kunsthandels und mit Unterstützung staatlicher Gelder von öffentlichen Kunstsammlungen angekauft wurden. Freilich beschränkte sich diese Entartung des Kunstgeschmacks auf die Kreise der Intellektuellen und Literaten, während die breiten Schichten des Volkes mit ihrem gesunden Sinn sich von einer solchen geistigen Vergewaltigung nicht beeinflussen ließen . . . Erst als der Führer zugleich mit der Übernahme der politischen Macht daran ging, die gesamte Lebensgrundlage des deutschen Volkes durch die nationalsozialistische Weltanschauung neu zu gestalten, begann auch in der deutschen Kunst ein gewaltiger Umschwung. Adolf Hitler hat wieder die zeitlose Bewertung wahrer Kunst zur Geltung gebracht und ist der bisher herrschenden Ansicht mit Nachdruck entgegengetreten, daß die Kunst nicht zeitbedingt, d.h. modern oder unmodern sein könne oder daß sie sogar nur für sich selber da sei. Damit hat für das deutsche Kunstschaff. Bookseller Inventory # 18194

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 184.33
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 22.26
From Germany to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

5.

Dresler, Adolf:
Published by München, Deutscher Volksverlag. (1938)
Used Softcover First Edition Quantity Available: 1
Seller
Antiquariat Weinek
(Salzburg, Austria)
Rating
[?]

Book Description München, Deutscher Volksverlag., 1938. 8°. 80 S. OBrosch. Erste Ausgabe. - Besitzsign. u. hds. Notiz a. T., Gbrsp. - Mit zahlreichen Fotos "entarteter Kunst" und einer Gegenüberstellung "deutscher Kunst". - Kleine Knickfalte auf Broschur. Bookseller Inventory # 4738AB

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 218.29
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 14.13
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

6.

Dresler, Adolf.
Published by Deutsche Volksverlag,, München (1938)
Used Original Wraps Quantity Available: 1
Seller
R.W. Smith Bookseller
(New Haven, CT, U.S.A.)
Rating
[?]

Book Description Deutsche Volksverlag,, München, 1938. Original Wraps. Book Condition: Good. 80 p. 57 ill. Nazi diatribe against modern art, with expressionist and abstract works by German modernists juxtaposed with politically correct German ("Deutsche") works deemed acceptable, including comments on the juxtaposed works. Works condemned by the author were selected from the infamous "Entartete Kunst" exhibition of so-called degenerate art. The pairings are scandalous: an abstract Klee opposite a dreamlike landscape by von Richthofen; a Schmidt-Rottluff expressionist portrait of peasants working in the fields opposite a sentimental interpretation of the same subject by Josef Damberger; a scathing Grosz satire opposite an idealized military portrait by Eber; other works by Kirchner, Nolde, Schwitters, Otto Dix, etc. Text in German. Contents considerably foxed. Scarce. Bookseller Inventory # 001998

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 300.00
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 4.50
Within U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

7.

Dresler, Adolf:
Published by Munich, Deutscher Voklsverlag. (1938)
Used Hardcover First Edition Quantity Available: 1
Seller
Rating
[?]

Book Description Munich, Deutscher Voklsverlag., 1938. 21,5 : 15 cm. 80 pages With many illustrations. Illustrated original boards. An important Nazi diatribe against so-called "degenerated art", published one year after the celebrated Entartete Kunst exhibition in Munich. The cover shows the 'Haus der Kunst' photographed by Heinrich Hoffmann,itler's photographer. - Edges a bit rubbed, ca. 1,5 cm. of top spine missing. Bookseller Inventory # 12936AB

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 424.45
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 22.96
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds