Results (1 - 9) of 9

Show results for

Product Type

  • All Product Types
  • Books (9)
  • Magazines & Periodicals
  • Comics
  • Sheet Music
  • Art, Prints & Posters
  • Photographs
  • Maps
  • Manuscripts &
    Paper Collectibles

Refine by

Condition

Binding

Collectible Attributes

Seller Location

  • All Locations

Seller Rating

Stulpe, Alexander

Published by Duncker & Humblot GmbH

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New Hardcover

Quantity Available: 1

From: Blackwell's (Oxford, OX, United Kingdom)

Seller Rating: 5-star rating

Add to Basket
Price: US$ 153.15
Convert Currency
Shipping: US$ 8.42
From United Kingdom to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot GmbH. hardback. Condition: New. Seller Inventory # 9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 1.

Alexander Stulpe

Published by Duncker & Humblot Gmbh 2010-04 (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New

Quantity Available: 3

From: Chiron Media (Wallingford, United Kingdom)

Seller Rating: 4-star rating

Add to Basket
Price: US$ 156.02
Convert Currency
Shipping: US$ 5.60
From United Kingdom to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot Gmbh 2010-04, 2010. Condition: New. Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 24-48 hours from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Seller Inventory # NU-LBR-00622445

More information about this seller | Contact this seller 2.

Alexander Stulpe

Published by Duncker & Humblot Gmbh (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New Hardcover

Quantity Available: 1

Add to Basket
Price: US$ 163.61
Convert Currency
Shipping: US$ 3.71
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot Gmbh, 2010. Condition: New. Seller Inventory # L9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 3.

Alexander Stulpe

Published by Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010 (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New

Quantity Available: 1

Add to Basket
Price: US$ 163.61
Convert Currency
Shipping: US$ 15.00
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010, 2010. Buch. Condition: Neu. Neuware - 'Mir geht nichts über Mich!', lautet das 'egoistische' Credo der Titelfigur in Max Stirners (1806 - 1856) Werk 'Der Einzige und sein Eigentum' von 1844. Das Buch wurde zunächst vor allem von anderen Junghegelianern wahrgenommen, nicht zuletzt von Marx und Engels, in den 1890er Jahren aber schlug es diskursiv ein wie die Bomben der anarchistischen 'Dynamiteurs', die zeitgleich die Öffentlichkeit in Entsetzen und Verzückung versetzten. In der 'Stirner-Renaissance' wurde der Einzige, oft verbunden mit Nietzsches Übermenschen, zur kontrovers diskutierten Lieblingsfigur des Zeitgeistes, zum Synonym eines Individualismus, der ebenso für Emanzipation und kulturelle Erneuerung wie für Exzesse und sittlichen Verfall stand. Vom Fin de siècle bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts erschien er rezeptionsgeschichtlich in den unterschiedlichsten Gestalten, etwa als Anarchist, Psychopath, Sozialist, Kleinbürger, Genie, Paranoiker, Bohemien, Satanist, Liberaler, Existentialist, Terrorist, Aristokrat, Achtundsechziger, Faschist oder als Totalitarismuskritiker. 980 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 4.

Alexander Stulpe

Published by Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010 (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New

Quantity Available: 1

From: Rheinberg-Buch (Bergisch Gladbach, Germany)

Seller Rating: 5-star rating

Add to Basket
Price: US$ 163.61
Convert Currency
Shipping: US$ 21.41
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010, 2010. Buch. Condition: Neu. Neuware - 'Mir geht nichts über Mich!', lautet das 'egoistische' Credo der Titelfigur in Max Stirners (1806 - 1856) Werk 'Der Einzige und sein Eigentum' von 1844. Das Buch wurde zunächst vor allem von anderen Junghegelianern wahrgenommen, nicht zuletzt von Marx und Engels, in den 1890er Jahren aber schlug es diskursiv ein wie die Bomben der anarchistischen 'Dynamiteurs', die zeitgleich die Öffentlichkeit in Entsetzen und Verzückung versetzten. In der 'Stirner-Renaissance' wurde der Einzige, oft verbunden mit Nietzsches Übermenschen, zur kontrovers diskutierten Lieblingsfigur des Zeitgeistes, zum Synonym eines Individualismus, der ebenso für Emanzipation und kulturelle Erneuerung wie für Exzesse und sittlichen Verfall stand. Vom Fin de siècle bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts erschien er rezeptionsgeschichtlich in den unterschiedlichsten Gestalten, etwa als Anarchist, Psychopath, Sozialist, Kleinbürger, Genie, Paranoiker, Bohemien, Satanist, Liberaler, Existentialist, Terrorist, Aristokrat, Achtundsechziger, Faschist oder als Totalitarismuskritiker. 980 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 5.

Alexander Stulpe

Published by Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010 (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New

Quantity Available: 1

From: BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K. (Bergisch Gladbach, Germany)

Seller Rating: 5-star rating

Add to Basket
Price: US$ 163.61
Convert Currency
Shipping: US$ 21.41
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010, 2010. Buch. Condition: Neu. Neuware - 'Mir geht nichts über Mich!', lautet das 'egoistische' Credo der Titelfigur in Max Stirners (1806 - 1856) Werk 'Der Einzige und sein Eigentum' von 1844. Das Buch wurde zunächst vor allem von anderen Junghegelianern wahrgenommen, nicht zuletzt von Marx und Engels, in den 1890er Jahren aber schlug es diskursiv ein wie die Bomben der anarchistischen 'Dynamiteurs', die zeitgleich die Öffentlichkeit in Entsetzen und Verzückung versetzten. In der 'Stirner-Renaissance' wurde der Einzige, oft verbunden mit Nietzsches Übermenschen, zur kontrovers diskutierten Lieblingsfigur des Zeitgeistes, zum Synonym eines Individualismus, der ebenso für Emanzipation und kulturelle Erneuerung wie für Exzesse und sittlichen Verfall stand. Vom Fin de siècle bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts erschien er rezeptionsgeschichtlich in den unterschiedlichsten Gestalten, etwa als Anarchist, Psychopath, Sozialist, Kleinbürger, Genie, Paranoiker, Bohemien, Satanist, Liberaler, Existentialist, Terrorist, Aristokrat, Achtundsechziger, Faschist oder als Totalitarismuskritiker. 980 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 6.

Stulpe, Alexander; Stulpe, Alexander

Published by Duncker & Humblot (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New Paperback

Quantity Available: 2

From: Revaluation Books (Exeter, United Kingdom)

Seller Rating: 4-star rating

Add to Basket
Price: US$ 178.97
Convert Currency
Shipping: US$ 8.42
From United Kingdom to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot, 2010. Paperback. Condition: Brand New. 980 pages. German language. 9.30x6.20x2.10 inches. In Stock. Seller Inventory # __3428128850

More information about this seller | Contact this seller 7.

Alexander Stulpe

Published by Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010 (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New

Quantity Available: 1

From: AHA-BUCH GmbH (Einbeck, Germany)

Seller Rating: 5-star rating

Add to Basket
Price: US$ 163.61
Convert Currency
Shipping: US$ 36.87
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker & Humblot Gmbh Apr 2010, 2010. Buch. Condition: Neu. Neuware - 'Mir geht nichts über Mich!', lautet das 'egoistische' Credo der Titelfigur in Max Stirners (1806 - 1856) Werk 'Der Einzige und sein Eigentum' von 1844. Das Buch wurde zunächst vor allem von anderen Junghegelianern wahrgenommen, nicht zuletzt von Marx und Engels, in den 1890er Jahren aber schlug es diskursiv ein wie die Bomben der anarchistischen 'Dynamiteurs', die zeitgleich die Öffentlichkeit in Entsetzen und Verzückung versetzten. In der 'Stirner-Renaissance' wurde der Einzige, oft verbunden mit Nietzsches Übermenschen, zur kontrovers diskutierten Lieblingsfigur des Zeitgeistes, zum Synonym eines Individualismus, der ebenso für Emanzipation und kulturelle Erneuerung wie für Exzesse und sittlichen Verfall stand. Vom Fin de siècle bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts erschien er rezeptionsgeschichtlich in den unterschiedlichsten Gestalten, etwa als Anarchist, Psychopath, Sozialist, Kleinbürger, Genie, Paranoiker, Bohemien, Satanist, Liberaler, Existentialist, Terrorist, Aristokrat, Achtundsechziger, Faschist oder als Totalitarismuskritiker.Alexander Stulpe thematisiert die widersprüchliche Vielgestaltigkeit des Einzigen in ihrem jeweiligen historisch-diskursiven Kontext. Im Anschluß an Luhmann beobachtet er den Einzigen wissenssoziologisch als Bezugspunkt für die semantische Reflexion und Konstruktion von Individualität in einer Gesellschaft, der ihre Modernität zum Problem und mitunter ihre eigene Überwindung zum Anliegen wurde. Ausgehend von aufklärungs- und modernitätstheoretischen Überlegungen werden realistische und eskapistische Formen der Individualitätssemantik profiliert. Diese untersucht der Autor im Lichte eines neuen, charismasoziologisch und narzißmuspsychologisch instruierten, konstruktivistisch-kommunikationstheoretischen Deutungsangebots und analysiert sie in den Interpretationen des Einzigen bezüglich sozialdiagnostischer, politisch-ideologischer und moralphilosophischer Implikationen. Max Stirner ist heute nahezu vergessen - vielleicht, weil der Einzige inzwischen selbstverständlich geworden ist Die ideengeschichtlich angelegte Studie erweist sich somit auch als eine aufschlußreiche Diagnose der Gegenwart. 980 pp. Deutsch. Seller Inventory # 9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 8.

Alexander Stulpe

Published by Duncker Humblot GmbH (2010)

ISBN 10: 3428128850 ISBN 13: 9783428128853

New Hardcover

Quantity Available: 1

From: The Book Depository EURO (London, United Kingdom)

Seller Rating: 3-star rating

Add to Basket
Price: US$ 245.42
Convert Currency
Shipping: US$ 4.19
From United Kingdom to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Duncker Humblot GmbH, 2010. Hardback. Condition: New. Language: German . Brand New Book. Mir geht nichts über Mich! , lautet das egoistische Credo der Titelfigur in Max Stirners (1806 - 1856) Werk Der Einzige und sein Eigentum von 1844. Das Buch wurde zunächst vor allem von anderen Junghegelianern wahrgenommen, nicht zuletzt von Marx und Engels, in den 1890er Jahren aber schlug es diskursiv ein wie die Bomben der anarchistischen Dynamiteurs , die zeitgleich die Öffentlichkeit in Entsetzen und Verzückung versetzten. In der Stirner-Renaissance wurde der Einzige, oft verbunden mit Nietzsches Übermenschen, zur kontrovers diskutierten Lieblingsfigur des Zeitgeistes, zum Synonym eines Individualismus, der ebenso für Emanzipation und kulturelle Erneuerung wie für Exzesse und sittlichen Verfall stand. Vom Fin de siècle bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts erschien er rezeptionsgeschichtlich in den unterschiedlichsten Gestalten, etwa als Anarchist, Psychopath, Sozialist, Kleinbürger, Genie, Paranoiker, Bohemien, Satanist, Liberaler, Existentialist, Terrorist, Aristokrat, Achtundsechziger, Faschist oder als Totalitarismuskritiker. Alexander Stulpe thematisiert die widersprüchliche Vielgestaltigkeit des Einzigen in ihrem jeweiligen historisch-diskursiven Kontext. Im Anschluß an Luhmann beobachtet er den Einzigen wissenssoziologisch als Bezugspunkt für die semantische Reflexion und Konstruktion von Individualität in einer Gesellschaft, der ihre Modernität zum Problem und mitunter ihre eigene Überwindung zum Anliegen wurde. Ausgehend von aufklärungs- und modernitätstheoretischen Überlegungen werden realistische und eskapistische Formen der Individualitätssemantik profiliert. Diese untersucht der Autor im Lichte eines neuen, charismasoziologisch und narzißmuspsychologisch instruierten, konstruktivistisch-kommunikationstheoretischen Deutungsangebots und analysiert sie in den Interpretationen des Einzigen bezüglich sozialdiagnostischer, politisch-ideologischer und moralphilosophischer Implikationen. Max Stirner ist heute nahezu vergessen - vielleicht, weil der Einzige inzwischen selbstverständlich geworden ist? Die ideengeschichtlich angelegte Studie erweist sich somit auch als eine aufschlußreiche Diagnose der Gegenwart. Seller Inventory # LIB9783428128853

More information about this seller | Contact this seller 9.

Results (1 - 9) of 9