Results (1 - 8) of 8

Show results for

Product Type

  • All Product Types
  • Books (8)
  • Magazines & Periodicals
  • Comics
  • Sheet Music
  • Art, Prints & Posters
  • Photographs
  • Maps
  • Manuscripts &
    Paper Collectibles

Refine by

Condition

Binding

Collectible Attributes

Seller Location

  • All Locations

Seller Rating

HEGI, Gustav

Published by Paul Parey, Berlin (1979)

ISBN 10: 3489840208 ISBN 13: 9783489840206

Used First Edition

Quantity Available: 1

From: Cotswold Internet Books (Cheltenham, United Kingdom)

Seller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 85.12
Convert Currency
Shipping: US$ 9.79
From United Kingdom to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: Paul Parey, Berlin, 1979. 1st ed.. Text in German. A tidy copy in tight binding. This is a heavy book; additional postage may be required for shipment outside UK & USA. Used - Very Good. VG hardback in VG dust jacket. Seller Inventory # BOOKS181784I

More Information About This Seller | Contact this Seller 1.

About this Item: München: J. F. Lehmann, 1935. XXIV, 528 Seiten mit 280 Abbildungen im Text und 41 zumeist chromolithographischen Tafeln, 4 Blätter Verlagsanzeigen, floral gestaltete Vorsätze. 27,5 x 20,5 cm, farbig illustrierter grauer Leinenband mit geprägtem Rücken- und Deckeltitel, dreiseitigem Farbschnitt mit Original-Schutzumschlag in Original-Papp-Schuber mit montiertem Original-Rückentitelschild. Erste Ausgabe. Durch Register erschlossen. Erster Band von sieben (7) Bänden in 13 "Die Illustrierte Flora von Mittel-Europa . . ist eine von Gustav Hegi begründete Flora deutscher Sprache, die den gesamten Bestand der mitteleuropäischen Pflanzenwelt darzustellen sucht. Sie ist bis in die Gegenwart ein bedeutendes Standardwerk. Das Werk wurde nur in der ersten Auflage vollendet, eine nachfolgende zweite Auflage blieb, insbesondere durch mehrere Verlagswechsel bedingt, unvollendet, einzelne Bände allerdings erfuhren bereits eine dritte Neuauflage. Bis heute erfährt der - nach seinem Begründer häufig so genannte - „Hegi" weitere Aktualisierung, derzeit durch den Jenaer Weissdorn-Verlag. Hegi hatte 1905 bereits die erfolgreiche „Alpenflora" verfasst, die bei seinem Verleger, Julius Friedrich Lehmann, den Wunsch nach einem vergleichbaren Werk für die deutsche Flora weckte, 1906 übernahm Hegi den Auftrag dazu. Der Umfang der bearbeiteten Region orientierte sich an einem weitgreifenden Verständnis des deutschen Sprachraums und umfasste Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie das Baltikum, Polen, die Tschechoslowakei, den Nordwesten Jugoslawiens, Nord-Italien und das östliche Frankreich. 1908 legte Hegi den ersten Band des Werkes vor, 1931 den letzten. Das Werk umfasste nach Abschluss 13 Bände mit rund 7000 Seiten. Rund zwei Drittel des gesamten Textes stammten von Hegi, wichtige Ko-Autoren waren Helmut Gams (Bd. 4, Teilbd. 3 sowie Bd. 5, Teilbdd. 1 und 4), Albert Thellung (Bd. 4, Teilbd. 1), aber auch Heinrich Marzell, der in allen Bänden die Volksnamen betreute. Gegen Ende der Arbeit erkrankte Hegi schwer, kurz nach der Veröffentlichung des letzten Bandes starb er 1932. Bereits 1935 erschien, herausgegeben von Karl Suessenguth, mit einem aktualisierten Band 1 der erste Band einer zweiten, geringfügig überarbeiteten Auflage, ein weiterer (der erste Teilband von Band 2) folgte 1939. Während des Zweiten Weltkrieges ruhte die Arbeit an der Flora, der nächste Band, der von Karl Heinz Rechinger herausgegebene Band 3 erschien erst 1958. Bereits ab 1966 erschien eine dritte Auflage. 1975 übernahm der Paul Parey Verlag das Projekt, mit dessen Konkurs übernahm es 1995 der Blackwell Verlag, später wiederum der Weissdorn Verlag in Jena, der das Projekt derzeit betreibt. Mehr oder weniger kontinuierlich wurden der Wechsel ungeachtet weitere Bände veröffentlicht, vielfach allerdings in einzelnen Lieferungen. Die Auflage ist derzeit sehr heterogen: während sich einzelne Bände bereits in der dritten Auflage befinden, sind andere Bände seit der Erstauflage nicht erneut überarbeitet worden. Als Begleitwerk erschien 1970 bzw. in zweiter Auflage 1977 von Ulrich Hamann und Gerhard Wagenitz eine „Bibliographie zur Flora von Mitteleuropa". Ein für die Region vergleichbares Werk gibt es bisher nicht, hier ist es nach wie vor das Standardwerk. Die „Illustrierte Flora von Mittel-Europa" ist ausgesprochen einflussreich gewesen, so war sie eines der fünf Florenwerke, welche die Basis der Flora Europaea bildeten. 1987 resümierte Rudolf Schmid in einer Besprechung eines neuen Bandes, die Flora sei „ bemerkenswert wegen ihrer schönen Illustrationen, ausführlichen Bibliographien sowie der detaillierten Beschreibungen der Morphologie, Anatomie, Taxonomie, Ökologie und der Floristik der behandelten Taxa. Das Werk hat Bedeutung weit über die Grenzen des behandelten Raumes hinaus wegen seiner Behandlung kultivierter und weitverbreiteter Pflanzen sowie seiner detaillierten und aktuellen Darstellung des Wissens in der zuvor erwähnten Gebieten". Der enorme Umfang des „Hegi", der – neben der üblichen, hier all. Seller Inventory # 46896

More Information About This Seller | Contact this Seller 2.

Botanik - Hegi, Gustav.

Published by München, Lehmann, Um. (1915)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

From: Biblion Antiquariat (Zürich, ZH, Switzerland)

Seller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 126.24
Convert Currency
Shipping: US$ 24.51
From Switzerland to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: München, Lehmann, Um., 1915. 4°. 491 S., 17 Tafeln (davon 14 Chromolithographien). OHLn. mit Deckelbild und blauschwarzgepr. Deckel u. Rückenschrift. Exemplar der Ersten Auflage. - (Ecken minim bestossen, gutes Exemplar). Die 13 bändige Erstausgabe Hegis erschien 1906-1931. Seller Inventory # 73915AB

More Information About This Seller | Contact this Seller 3.

Botanik - Hegi, Gustav.

Published by München, Hanser, (1935). (1935)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 1

From: Biblion Antiquariat (Zürich, ZH, Switzerland)

Seller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 151.49
Convert Currency
Shipping: US$ 24.51
From Switzerland to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: München, Hanser, (1935)., 1935. 2. Auflage, neu bearbeitet von Karl Suessenguth. 4°. XXIV S., 528 S. Mit 41 meist chromolithogr. Tafeln und zahlreichen Textabbildungen. OLn. mit Deckel- und Rückenschrift in Schwarz, OU. Die Erstausgabe mit den Chromolithographien erschien 1906-31. Die zweite Auflage bei Hanser mit den Chromolithographien der Ersten Auflage. llustrationen von R. Langner und E. Pfenninger. - Enthält: Monocotyledones, 1. Teil (Pteridophyta bis Gramina). - Umschlag mit kl. Eckknitter, Schönes Exemplar. Seller Inventory # 71693AB

More Information About This Seller | Contact this Seller 4.

About this Item: München: J. F. Lehmann, o. J. um 1920., 1920. Zusammen 1748 Seiten mit 944 Abbildungen im Text (No. 718 - 1661) und 53 zumeist chromolithographischen Tafeln (No.122 - 174, davon No. 174 in Farbfotokopie) floral gestaltete Vorsätze. 27,5 x 20,5 cm, farbig illustrierte graue Leinenbände mit geprägten Rücken- und Deckeltitel, dreiseitigem Farbschnitt. Teile 1 und 2mit Original-Schutzumschlag in Original-Papp-Schuber mit montiertem Original-Rückentitelschild. Erste Ausgabe. Durch Register erschlossen. Dritter Band von sieben (7) Bänden in 13 "Die Illustrierte Flora von Mittel-Europa . . ist eine von Gustav Hegi begründete Flora deutscher Sprache, die den gesamten Bestand der mitteleuropäischen Pflanzenwelt darzustellen sucht. Sie ist bis in die Gegenwart ein bedeutendes Standardwerk. Das Werk wurde nur in der ersten Auflage vollendet, eine nachfolgende zweite Auflage blieb, insbesondere durch mehrere Verlagswechsel bedingt, unvollendet, einzelne Bände allerdings erfuhren bereits eine dritte Neuauflage. Bis heute erfährt der - nach seinem Begründer häufig so genannte - „Hegi" weitere Aktualisierung, derzeit durch den Jenaer Weissdorn-Verlag. Hegi hatte 1905 bereits die erfolgreiche „Alpenflora" verfasst, die bei seinem Verleger, Julius Friedrich Lehmann, den Wunsch nach einem vergleichbaren Werk für die deutsche Flora weckte, 1906 übernahm Hegi den Auftrag dazu. Der Umfang der bearbeiteten Region orientierte sich an einem weitgreifenden Verständnis des deutschen Sprachraums und umfasste Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie das Baltikum, Polen, die Tschechoslowakei, den Nordwesten Jugoslawiens, Nord-Italien und das östliche Frankreich. 1908 legte Hegi den ersten Band des Werkes vor, 1931 den letzten. Das Werk umfasste nach Abschluss 13 Bände mit rund 7000 Seiten. Rund zwei Drittel des gesamten Textes stammten von Hegi, wichtige Ko-Autoren waren Helmut Gams (Bd. 4, Teilbd. 3 sowie Bd. 5, Teilbdd. 1 und 4), Albert Thellung (Bd. 4, Teilbd. 1), aber auch Heinrich Marzell, der in allen Bänden die Volksnamen betreute. Gegen Ende der Arbeit erkrankte Hegi schwer, kurz nach der Veröffentlichung des letzten Bandes starb er 1932. Bereits 1935 erschien, herausgegeben von Karl Suessenguth, mit einem aktualisierten Band 1 der erste Band einer zweiten, geringfügig überarbeiteten Auflage, ein weiterer (der erste Teilband von Band 2) folgte 1939. Während des Zweiten Weltkrieges ruhte die Arbeit an der Flora, der nächste Band, der von Karl Heinz Rechinger herausgegebene Band 3 erschien erst 1958. Bereits ab 1966 erschien eine dritte Auflage. 1975 übernahm der Paul Parey Verlag das Projekt, mit dessen Konkurs übernahm es 1995 der Blackwell Verlag, später wiederum der Weissdorn Verlag in Jena, der das Projekt derzeit betreibt. Mehr oder weniger kontinuierlich wurden der Wechsel ungeachtet weitere Bände veröffentlicht, vielfach allerdings in einzelnen Lieferungen. Die Auflage ist derzeit sehr heterogen: während sich einzelne Bände bereits in der dritten Auflage befinden, sind andere Bände seit der Erstauflage nicht erneut überarbeitet worden. Als Begleitwerk erschien 1970 bzw. in zweiter Auflage 1977 von Ulrich Hamann und Gerhard Wagenitz eine „Bibliographie zur Flora von Mitteleuropa". Ein für die Region vergleichbares Werk gibt es bisher nicht, hier ist es nach wie vor das Standardwerk. Die „Illustrierte Flora von Mittel-Europa" ist ausgesprochen einflussreich gewesen, so war sie eines der fünf Florenwerke, welche die Basis der Flora Europaea bildeten. 1987 resümierte Rudolf Schmid in einer Besprechung eines neuen Bandes, die Flora sei „ bemerkenswert wegen ihrer schönen Illustrationen, ausführlichen Bibliographien sowie der detaillierten Beschreibungen der Morphologie, Anatomie, Taxonomie, Ökologie und der Floristik der behandelten Taxa. Das Werk hat Bedeutung weit über die Grenzen des behandelten Raumes hinaus wegen seiner Behandlung kultivierter und weitverbreiteter Pflanzen sowie seiner detaillierten und aktuellen Darstellung des Wissens in der zuvor erwähnten Gebieten". Der enorme. Seller Inventory # 46899

More Information About This Seller | Contact this Seller 5.

Hegi, Dr. Gustav:

Published by München, Verlag von J. F. Lehmann (1906)

Used First Edition

Quantity Available: 1

From: Antiquariat Lycaste (Dietzenbach, Germany)

Seller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 530.20
Convert Currency
Shipping: US$ 17.28
From Germany to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: München, Verlag von J. F. Lehmann, 1906. Vollständiges Exemplar der Erstauflage mit dem Registerband, alle Bände aus Lehmann`s Verlag. Mehr als 8.000 Seiten + 280 Tafeln, davon 256 in Farbe und ca. 5.000 Abb. im Text. Ca. 27,5 cm X ca. 20,5 cm, zusammen ca. 26 kg (!) schwer. Schmuckvorsätze, allseits dunkler Farbschnitt. Graue Original-Leineneinbände mit dem Enzian als Titelillustration. - Ein offenbar häufig genutztes Arbeitsexemplar eines Botanikers. Einbände meist deutlich berieben und bestoßen, kaum fleckig. Nahezu keine Einträge, jedoch zahlreiche Beilagen (Karten, Abbildungen, hand- und maschinenschriftliche Auszüge aus anderen Werken, etc.), die im Werk belassen wurden. Papier so gut wie nicht gebräunt, nicht fleckig. Bindung gelockert, teilweise stärker, nur sehr vereinzelt eine Seite gelöst. Zustand IV (deutsche Schulnotenskala). Auf Wunsch senden wir Ihnen gern per E-Mail Fotos des Werkes zu. Seller Inventory # 4711

More Information About This Seller | Contact this Seller 6.

About this Item: J.F.Lehmanns,München/München/Zürich/5/2/13/s/-/i/21/x 1906 folgend., 1906. Illustrierte Flora von Mitteleuropa. Erstausgabe. Band I-VII. In 13 Bänden (komplett). 4°. Mit 285 (davon 255 chromlithographierten) Tafeln und über 5000 Textabbildungen. Erstausgabe mit den Chromolithographien. Komplette Ausgabe. - Inhalt: Band I: Pteridophyta bis Gramina. 1908. - Band II: Cyperaceae bis Orchidaceae. 1909. - Bd. III: Juglandaceae bis Ranunculaceae, um 1915. - Bd. IV,1: Berberidaceae bis Resedaceae. 1919. - Band IV,2: Droseraceae bis Rosaceae. 1923. - Band IV,3: Leguminosae bis Tropaeolaceae. 1924. - Band V,1: Linaceae bis Violaceae. 1925. - Band V,2: Cactaceae bis Cornaceae. 1926. - Band V,3: Pirolaceae bis Verbenaceae. 1927. - Band V,4: Labiatae und Solanaceae. 1927. - Band VI,1: Scrophulariaceae-Compositae (bis Anthemis). 1918. - Band VI,2: Compositae (Achillea bis Hieracium). 1929. - Bd. VII: Gesamtregister. 1931. Mit leichten Alters- u. Gebrauchsspuren, aber alles feste Bindungen, keine Markierungem, alle Abbildungen perfekt. Farbiger Vollschnitt. Leinen. 13 graue, garbig deckelillustrierte Leinenbände im Quartformat (21 x 27,5 cm). je Band ca 600 S. Das Werk umschließt außer den deutschsprachigen Ländern auch das ehemalige Ostpreußen, das westliche Polen, Böhmen, Mähren, Luxemburg, Elsass und Lothringen sowie die Schweiz, die italienischen Südalpen und Slowenien. Seller Inventory # 17762P

More Information About This Seller | Contact this Seller 7.

Botanik - Hegi, Gustav.

Published by München, Lehmann, (1906-31). (1906)

Used Hardcover First Edition

Quantity Available: 2

From: Biblion Antiquariat (Zürich, ZH, Switzerland)

Seller Rating: 5-star rating

Add Book to Shopping Basket
Price: US$ 1,514.85
Convert Currency
Shipping: US$ 24.51
From Switzerland to U.S.A.

Destination, Rates & Speeds

About this Item: München, Lehmann, (1906-31)., 1906. In 13 Bänden. 4°. Je ca. 600 S., Mit 285 (davon 255 chromlithographierten) Tafeln und über 5000 Textabbildungen. OLn. mit Deckelprägung. Mit Leichten alters- u. Gebrauchsspuren, sehr gutes Exemplar. Erstausgabe mit den Chromolithographien. Komplette Ausgabe. - Der Registerband (VII) erschien bei Hanser in München. - Inhalt: Band I: Pteridophyta bis Gramina. 1908. - Band II: Cyperaceae bis Orchidaceae. 1909. - Bd. III: Juglandaceae bis Ranunculaceae, um 1915. - Bd. IV,1: Berberidaceae bis Resedaceae. 1919. - Band IV,2: Droseraceae bis Rosaceae. 1923. - Band IV,3: Leguminosae bis Tropaeolaceae. 1924. - Band V,1: Linaceae bis Violaceae. 1925. - Band V,2: Cactaceae bis Cornaceae. 1926. - Band V,3: Pirolaceae bis Verbenaceae. 1927. - Band V,4: Labiatae und Solanaceae. 1927. - Band VI,1: Scrophulariaceae-Compositae (bis Anthemis). 1918. - Band VI,2: Compositae (Achillea bis Hieracium). 1929. - Bd. VII: Gesamtregister. 1931. Seller Inventory # 15764AB

More Information About This Seller | Contact this Seller 8.

Results (1 - 8) of 8