Results (1 - 4) of 4

Show results for

Product Type


Refine by

Condition

Binding

Collectible Attributes

Seller Location

  • All Locations

Seller Rating

About this Item: Neckarrems., 1984. 1. Auflage. 4°. [27 x 21 cm]. Unpaginiert (ca. 40 Seiten). Originalkarton. - Ein sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar ohne Eintragungen. Sprache: Deutsch. Seller Inventory # 45815AB

More information about this seller | Contact this seller 1.

Bickel, Gerhard:

Published by Schwaikheim: Eigenverlag (2010)

Used

Quantity Available: 1

From: Antiquariat B. Scierski (Erdmannhausen, Germany)

Seller Rating: 5-star rating

Add to Basket
US$ 20.78
Convert currency
Shipping: US$ 11.47
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds

About this Item: Schwaikheim: Eigenverlag, 2010. 110 Seiten, Abbildungen, Genealogien, Gr.-8°, fester laminierter Pappeinband. Sehr gut erhalten. Seller Inventory # 80300-1

More information about this seller | Contact this seller 2.

About this Item: Neckarrems, Galerie Schloß Remseck, 1980. 70 ungez. S. Farbig illustr. Orig.-Karton. - Sehr guter Zustand. * (Ein Titel aus unserem Online-Katalog "Kunst - Künstler, Moderne"). Seller Inventory # 136318

More information about this seller | Contact this seller 3.

Günter Schöllkopf Graphik , Lithografie zur Ausstellung: Günter Schöllkopf (

Günter Schöllkopf ( 23. Mai 1935 in Stuttgart; 30. Juni 1979 in Stuttgart

Art / Print / Poster
Signed
First Edition

Quantity Available: 1

From: mip (Berlin, Germany)

Seller Rating: 5-star rating

Add to Basket
US$ 65.29
Convert currency
Shipping: US$ 12.62
From Germany to U.S.A.
Destination, rates & speeds

About this Item: 1972. Kein Einband. Condition: Gut. Ohne Schutzumschlag. 1. Auflage. Günter Schöllkopf Graphik , Lithografier Ausstellung in der Galerie zur Schloß Remseck ,1972 , handsigniert und datiert, leichte randmängel und Lagerspuren, obere rechte ecke mit leichtem knick, Blattgröße: 59,5 x 42,0 cm Günter Schöllkopf ( 23. Mai 1935 in Stuttgart; 30. Juni 1979 in Stuttgart) war ein deutscher Zeichner, Grafiker und Maler. Seine Bildideen bezog er vor allem aus den Bereichen der Weltliteratur, der Musik, der Geschichte und der Politik. Als er mit 44 Jahren starb, hinterließ er ein Gesamtwerk von ungefähr 1000 Arbeiten. 1945-47 Privatunterricht bei Max Ackermann, 1952-1957 Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart bei Karl Rössing und Hans Fegers Schöllkopf gehört zu den hervorragendsten Vertretern der Druckgrafik in Deutschland. Wie er sich und das Zustandekommen seiner künstlerischen Arbeit sieht, liest man am besten in einem Auszug aus seinen eigenen Tagebuchtexten nach: „Ich bin ein Mann des Metalls. Ich muss Zink, Zinkblech, Kupfer, Stahlgriffel, Schwedenstahl um mich haben. Wenn ich in Metall arbeite, gelingt mir alles. Ob ich graviere oder mit der herrlichen Säure arbeite, die sich in die Metallplatte hineinfrisst, es ist einerlei; ich empfinde schmerzhaften Genuss . Zur Malerei habe ich ein sehr starkes Verhältnis, die Farbe ist etwas anderes, doch ich bade mich beim Malen in der Strenge. Die Intension ist dieselbe wie bei der Metallbearbeitung. Ich schichte die Farben, wie ich die Schatten beim Gravieren schichte, ich lege Schicht für Schicht übereinander in Strenge und Zucht. Auch darin liegt Selbstkasteiung. Die Leinwand, die nachgiebige, die Farbschichtungen sind Begattungen, Hochzeiten, Triumphe und Niederlagen .“ Neben der Radierung hat es Schöllkopf auch die Malerei in Öl, Aquarell und die Lithographie angetan. Nicht zu vergessen die beachtliche Anzahl von Zeichnungen in Schwarz und Weiß. Dazu gehören auch die vielen Illustrationen für Bücher und Zeitungen. Schöllkopf war Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg und der Künstlergruppe der Hans-Thoma-Gesellschaft. Infos: Wikipedia. Signatur des Illustrators. Seller Inventory # ABE-12077036046

More information about this seller | Contact this seller 4.

Results (1 - 4) of 4