Heinrich Friedrich FÜGER (1751 - 1818): Nur wenigen ist es vergönnt das Licht der Wahrheit zu sehen

 
9783950101218: Heinrich Friedrich FÜGER (1751 - 1818): Nur wenigen ist es vergönnt das Licht der Wahrheit zu sehen
From the Publisher:

Heinrich Friedrich Füger (Heilbronn 1751 1818 Wien) war die markanteste und einflussreichste Künstlerpersönlichkeit an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert in der österreichischen Monarchie. Als unbekannter junger Künstler 1774 nach Wien gekommen, erhielt er bereits 1776 das Privileg als kaiserlicher Stipendiat nach Italien zu fahren, um sich dort die Grundlagen in der Auseinandersetzung mit der Antike anzueignen und sich mit den aufkeimenden Strömungen des Klassizismus vertraut zu machen. Seine soziale Karriere nahm nach seiner Rückkehr im Jahr 1783 ihren Ausgangspunkt in der Bestellung zum Vizedirektor der Akademie. 1795 zum Direktor der Akademie avanciert, wurde er schließlich 1806 zum Direktor der Kaiserlichen Gemäldegalerie bestellt. Füger verkehrte in den einflussreichsten Kreisen der Wiener Gesellschaft und war ein sehr aktiver Bruder der Freimaurerloge Zur Wahrheit , dessen Mitglieder zu seinen wichtigsten Auftraggebern gehörten. Wie kein anderer Künstler seiner Zeit war er in den verschiedensten bildnerischen Kunstgattungen tätig: als Freskant für das königliche Schloss in Caserta bei Neapel, als Buchillustrator für Klopstocks religiöses Epos Der Messias , als Porträtminiaturist und als Historienmaler. Obwohl Füger alle soziale Anerkennung erfuhr, die ein Künstler zu dieser Zeit nur erreichen konnte, stieß sein künstlerisches Werk in der zeitgenössischen und vor allem in der späteren Rezeption auf starke Widersprüche. Diese Erkenntnis bildete für den Autor die Grundlage, Fügers Werk einer genauen Analyse zu unterziehen und aufgrund der Erforschung seines Gesamtwerkes seine künstlerische Struktur herauszuarbeiten. Dabei zeigte sich, dass Füger die Krise in der bildenden Kunst durchaus erkannte, in der die Malerei nach der Aufklärung nicht mehr auf den Prinzipien der Illusion oder mit antiquierten ikonografischen Motiven bzw. bestimmten formalen Mitteln aufbauen konnte, sondern nur durch psychologische Kunstgriffe die Neugier des Betrachters erregen konnte. Das neue Hilfsmittel war die Einbeziehung der Emotion. Dabei musste der Künstler all sein bewusstes Wissen einsetzen, um so den Betrachter unbewusst emotional zu verführen. Während Füger in Europa vor allem durch seine Nähe zur französischen Kunst des Klassizismus geschätzt wird, ist bis jetzt keine umfassende Aufarbeitung dieses wichtigen Künstlers mit einer Analyse seines gesamten heute nachweisbaren künstlerischen Werkes vorgenommen worden.

"About this title" may belong to another edition of this title.

Top Search Results from the AbeBooks Marketplace

1.

Keil, Robert:
Published by (Wien), Amartis, (2009). (2009)
ISBN 10: 3950101217 ISBN 13: 9783950101218
Used Hardcover First Edition Quantity Available: 1
Seller:
Rating
[?]

Book Description (Wien), Amartis, (2009)., 2009. 431 S. mit zahlr. teils farb. ganzseit. Textabb. Erste Ausgabe dieser chronologisch aufgebauten Monographie über Heinrich Friedrich Füger. - Der Autor unterzieht Fügers Werk einer genauen Analyse und zeigt auf, dass Fügers Malerei sich nach der Aufklärung nicht mehr allein auf den klassischen Prinzipien der Illusion, auf ikonografischen Motiven oder bestimmten formalen Mitteln aufbaute, sondern sich des neuen Hilfsmittels der Einbeziehung der Emotion bediente, um so Neugier und Interesse des Betrachters zu erregen. - Gering gebräunt. *** /// *** Copyright: Matthaeus Truppe - Stubenberggasse 7 - A-8010 Graz - +43 316 829552 *** /// *** Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2500 Kl.-4°. OLwd. (kl. Gebrssprn.) mit OU. Bookseller Inventory # 16148

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 127.10
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 25.86
From Austria to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds

2.

Keil Robert
Published by Amartis Verlag, Wien (2009)
ISBN 10: 3950101217 ISBN 13: 9783950101218
Used Hardcover Quantity Available: 1
Seller:
Luigi De Bei
(PREGANZIOL, T V, Italy)
Rating
[?]

Book Description Amartis Verlag, Wien, 2009. Cloth. Book Condition: As New. Dust Jacket Condition: As New. ------------------------------------------------------------ -------------------- Scheda: 2/2 Autore Keil, Robert Titolo Heinrich Friedrich Fuger 1751-1818 : Nur wenigen ist es vergonnt das Licht der Wahrheit zu sehen / Robert Keil Pubblicazione Wien : Amartis, c2009 Descrizione fisica 431 p. : ill. ; 29 cm. Numeri ISBN - 9783950101218 Nomi Keil , Robert Soggetti Fuger, Heinrich Friedrich Paese di pubblicazione AUSTRIA Lingua di pubblicazione TEDESCO. Bookseller Inventory # 005284

More Information About This Seller | Ask Bookseller a Question

Buy Used
US$ 151.31
Convert Currency

Add to Basket

Shipping: US$ 29.38
From Italy to U.S.A.
Destination, Rates & Speeds